Symbol, großes Bild zeigen

Bildergalerie

Kontakt

Festivals & Distribution
Cristina Marx
c.marx@filmuniversitaet.de
Fon: +49(0)331.6202-564

Ela - Szkice na Pozegnanie


dt.: Ela - Skizzen zum Abschied

Zusammen mit ihrer älteren Schwester Janina und ihrem Neffen Mikołaj lebt Ela unter prekären Verhältnissen in der polnischen Provinz. Ihr Alltag dreht sich permanent um Familie und Arbeit: jede Nacht schiebt sie Schichten in einer Industriewäscherei, um die kleine Familie mit durchzubringen. Liebe und Geborgenheit erfährt sie vor allem bei dem Wäschefahrer Jakub, mit dem sie seit vielen Jahren zusammen ist. Doch Ela hat einen Traum: wie viele junge Polen will sie aus der Plattenbausiedlung ausbrechen und in den Westen ziehen, um sich ein besseres Leben aufzubauen. Obwohl sie seit Monaten für ein Flugticket nach Irland spart, hadert sie immer wieder mit dem Entschluss, wegzugehen. Ihren Neffen Mikołaj, der seine Tante vor den Mitschülern bis auf’s Blut verteidigt, will sie nicht alleine zurücklassen. Und obwohl Jakub sie bei der Reise finanziell unterstützen möchte, kann er nicht umhin, seine Verachtung für Elas Traum von der „goldenen Welt“ zu zeigen. Lediglich ihre Schwester Janina drängt Ela, ihren Träumen hinter den Horizont zu folgen .Am Ende stehen nicht Sehnsucht und Familientreue, sondern die unsentimentale und fast selbstverständliche Erkenntnis, dass auch die großen Geschichten von der Liebe in einer kleinen Welt auserzählt sind - und neue Geschichten anderswo gefunden werden müssen.

 

Ela - Sketches on a Departure

 

Ela lives in a small provincial town in Poland. Her daily life is stuck in a routine, balancing work and family. But Ela has a dream: Like many young Polish people, Ela, too, wants to escape the tristesse of the council housing estate and move West, into a better life.

2017, F2, DCP, 25 fps, 1:2,35 (CS), Dolby digital 5.1, 26:39 min, Farbe, Spielfilm

Produktion

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Credits

DrehbuchOliver Adam Kusio
RegieOliver Adam Kusio
ProducerInSimon B. Stein
CinematographyMarco Müller
MontageAnna-Lena Laura Engelhardt
SoundAzadeh Zandieh
MischungAzadeh Zandieh, Ludwig Müller
MusikAzadeh Zandieh
SzenenbildFanny Welz
DarstellerInnenKarolina Romuk-Wodoracka, Bartosz Sak, Karolina Porcari, Mikołaj Trzybiński, Björn Heienbrock

Preise

Goldener Reiter Kurzspielfilm - Nationaler Wettbewerb
Filmfest Dresden / Wettbewerb
4. - 9. April 2017
Dresden
Es ist die Geschichte einer Trennung als Neuanfang. Ein Film über die Sehnsucht zu gehen und die Verantwortung zu bleiben. Die Kamera sucht genauso nach Antworten wie die Protagonistin. Zärtlich und eindringlich, im Kleinen und im Großen existentiell. Es ist ein tiefgründiger Blick in die Zukunft einer Generation. Ein bewegender Film, der bedeutungsvoll, ist ohne aufdringlich zu sein.

Festivals

Kurzfilmfestival Köln
15. – 19. November 2017

International Festival of Documentary and Short Film of Bilbao ZINEBI
10. - 17. November 2017
Bilbao, Spanien

Festival de Cinéma de la Ville de Québec / Québec City Film Festival
13. - 23. September 2017
Kanada

Semaine de la Critique / COURTS MÉTRAGES EN COMPÉTITION
18. - 26. Mai 2017
Cannes, Frankreich

Sehsüchte - Internationales Studentenfilmfestival / Werkschau der Filmuniversität Babelsberg
26. April - 1. Mai 2017
Potsdam

Filmfest Dresden / Wettbewerb
4. - 9. April 2017
Dresden

© Filmuniversität 2017


Logo Filmuniversität