Symbol, großes Bild zeigen

Bildergalerie

Kontakt

Festivals & Distribution
Cristina Marx
c.marx@filmuniversitaet.de
Fon: +49(0)331.6202-564

Mutter Dunkelheit


Djibril ist Mitglied einer terroristischen Gruppierung. Gemeinsam mit seinem besten Freund Oleg plant er ein Selbstmordattentat. Als Oleg ihm in der Nacht vor dem Anschlag seine Zweifel und Angst offenbart, macht Djibril ihm erneut Mut und bringt ihn schließlich dazu ihr Vorhaben zu Ende zu bringen. Er rechnet nicht damit, dass sich ihre Rollen vertauschen werden. An die Stelle seiner alten Überzeugung stellt sich Verwirrung. Djibril muss sich seinen Taten und vor allem sich selbst stellen. 

 

Djibril is a member of a terrorist group. Together with his best friend Oleg he is planning a suicide attack. When Oleg discloses his doubts and fears in the night before the attack, Djibril encourages him an eventually convinces Oleg to carry out their plan. He doesn’t expect that their roles will switch. His former conviction is replaced with confusion. Djibril now has to face his leader, his actions and most importantly himself.

2017, F2, DCP, 25 fps, Dolby digital 5.1, 15:00 min, Farbe, Spielfilm

Produktion

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Credits

DrehbuchSophia Bierend / Maximilian Villwock
RegieMaximilian Villwock
ProducerInJohn Pablo Elsner, Sophie Lakow
CinematographyCedric Retzmann
MontageLaura Camila Espinel, Dennis Gnoni
SoundMichael Kondaurow
MusikAlexander Eckhardt, Lukas Meinardus
SzenenbildIris Christidi
HerstellungsleitungUrsula Kalb-Krieg
DarstellerInnenSouleymane Sylla, Ralph Herforth, Steven Sowah, Petya Alabozova

Festivals

ALCINE - Festival de Cine de Alcalá de Henares / CUTTING CLOSE TO THE BONE SECTION
10. - 17. November 2017
Madrid, Spanien

backup_festival / Internationaler Wettbewerb: backup.at.home
17. - 21. Mai 2017
Weimar

Filmkunstfest MV / Wettbewerb
2. - 7. Mai 2017
Schwerin

Landshuter Kurzfilmfestival
15. - 20. März 2017
Landshut

© Filmuniversität 2017


Logo Filmuniversität