Symbol, großes Bild zeigen

Bildergalerie

Kontakt

Festivals & Distribution
Cristina Marx
c.marx@filmuniversitaet.de
Fon: +49(0)331.6202-564

Nach Wriezen


Nach Wriezen - Ein Film über das Leben nach der Haft.

Der Dokumentarfilm begleitet die drei straffällig gewordenen Jugendlichen Imo (22), Jano (17) und Marcel (25) am Tag ihrer Entlassung aus der JVA-Wriezen (Brandenburg) und in den folgenden drei Jahren. Es werden Kinder geboren, Schrankwände umgeworfen und Drogen am Alex verkauft. Dieser im wahrsten Sinne des Wortes distanzlose Dokumentarfilm zeigt das Leben aus Sicht der Jugendlichen, ihre Wünsche, Gedanken, Ängste und ihren Stolz.

BEYOND WRIEZEN

A movie about life after serving time in jail. This documentary tells the story about three delinquent adolescents Imo (22), Jano (17), and Marcel (25), three years after the day of their release from prison in Wriezen (Brandenburg).

2012, Dokumentarische Übung, DCP, 87 Min, Farbe, Dokumentarfilm

Credits

DrehbuchDaniel Abma
RegieDaniel Abma
ProducerInCatarina Jentzsch, Marie Ernst
CinematographyJohannes Praus, Anja Läufer
MontageJana Dugnus
SoundKay Riedel
MusikHenning Fuchs
HerstellungsleitungHolger Lochau

Preise

Grimme-Preis / Information & Kultur
Jury: Mehr als die Hälfte jugendlicher Straftäter kehrt nach der Verbüßung einer Haftstrafe zurück in eine Haftanstalt. Diese statistische Mitteilung hat Regisseur Daniel Abma dazu bewogen, nach dem Warum zu fragen. Mögliche Antworten sucht er nicht bei Vertretern relevanter gesellschaftlicher Einrichtungen, sondern in der Beobachtung Betroffener. (...) Abma versteht es ausgezeichnet, sich seinen Protagonisten sehr behutsam zu nähern und allmählich ihr Vertrauen zu gewinnen. So lassen es die drei jungen Männer zu, dass die Kamera dabei ist, wenn sie ihre ersten, noch unsicheren Schritte in ein neues Leben machen, wenn sie ihre Wohnungen herrichten und Zeit mit ihren Freundinnen verbringen. Sie äußern sich freimütig über Arbeitgeber, über Verwaltungsmitarbeiter, aber auch über Probleme in der Partnerschaft und mit sich selbst. Das gelingt dem Regisseur ohne plumpe Interviewsituationen herstellen zu müssen. Und er kommt dabei fast völlig ohne Fragen aus dem Off: Abma selbst taucht im Bild nicht auf. Mit seinem Verfahren der beobachtenden Annäherung vermittelt er dem Zuschauer den Eindruck, dass die drei jungen Männer selbst einladen, für eine bestimmte Zeit an ihrem Leben teilzuhaben. Die Kamera von Johannes Praus und Anja Läufer stellt sich diesem Prinzip mit schnörkelloser Konsequenz. (...)

Nominierung zum Grimme-Preis / Information & Kultur

Hauptpreis
Favourites Film Festival Bremen
27. Mai - 1. Juni 2014

Lobende Erwähnung
Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest
12. - 17. November 2013

Bester Film
Pravo Ljudski Film Festival
13. - 18. November 2013
Sarajewo, Bosnien

Best 1st - 2nd Documentary Film
Minsk International Film Festival Listapad / school competition
2. - 4. November 2013
Minsk, Weissrussland

Nachwuchspreis
The Incredible Filmfest
27. - 31. August 2013
Potsdam

Bester Dokumentarfilm über 60 Minuten
Internationales Studentenfilmfestival "Sehsüchte" / Dokumentarfilmwettbewerb
23. - 28. April 2013
Potsdam-Babelsberg
Jury: Dem Regisseur Daniel Abma und seinem Team ist ein beeindruckender, spannender Film über den schwierigen Neuanfang von drei jungen Straftätern gelungen. Ohne Vorurteile nähert er sich diesen Menschen, vor denen man eigentlich Angst haben müsste und lässt uns an ihren Sorgen, Geheimnissen und Schwächen teilhaben (...)

Bester Schnitt: Jana Dugnus
Internationales Studentenfilmfestival "Sehsüchte" / Dokumentarfilmwettbewerb
23. - 28. April 2013
Potsdam-Babelsberg
Jury: In den parallel erzählten Geschichten vom ‚Kampf der Resozialisierung’ dreier Gesetzesbrecher findet Jana Dugnus ein geschicktes Timing, um in prägnanten Episoden wesentliche Lebensabschnitte aus dem Verlauf von drei Jahren ihrer Helden dialektisch zu verknüpfen.

Lobende Erwähnung - Preis der Ökumenischen Jury
Achtung Berlin - new berlin film award / Wettbewerb "Made in Berlin-Brandenburg"
17. - 24. April 2013
Jury: Diesen Film zu sehen, bedeutet sich mit den eigenen Klischees auseinanderzusetzen und die persönlichen Grenzen neu zu verorten. Es ist ein Film, der kontroverse Auseinandersetzungen provoziert. Er beschreibt die Vergangenheit und zeichnet ein Fragezeichen in die Zukunft. Wer den Film sieht, kann sich ihm schwer entziehen. Er muss eine eigene Haltung einnehmen.

Zuschauerpreis
Docudays UA - International Human Rights Documentary Film Festival
22. - 28. März 2013
Kiew, Ukraine

Nominierung zum BEST STUDENT DOCUMENTARY
Internationales Dokumentarfilmfestival Amsterdam IDFA
14. - 25. November 2012
Niederlande

Festivals

Wilde Möhre Festival
11. - 13. August 2017
Göritz

Deutsche Woche in St. Petersburg
21. - 26. April 2016
Russland

Filmfest Berlin Lichtenberg
6. - 9. November 2014

Favourites Film Festival Bremen
27. Mai - 1. Juni 2014

Gdansk DocFilm Festival / Gefängnisfilme
5. - 8. Juni 2014
Polen

FILMZ - Festival des deutschen Kinos
27. November - 1. Dezember 2013
Mainz

Oulu International Children's and Youth Film Festival
18. - 24. November 2013
Finnland

Pravo Ljudski Film Festival
13. - 18. November 2013
Sarajewo, Bosnien

Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest
12. - 17. November 2013

Minsk International Film Festival Listapad / school competition
2. - 4. November 2013
Minsk, Weissrussland

Document 11 International Human Rights Documentary Film Festival
18. - 20. Oktober 2013
Glasgow, Großbritannien

CinéDOC - Documentary Film Festival
15. - 20. Oktober 2013
Tbilisi, Georgien

Internationales Nürnberger Filmfestival der Menschenrechte / Schulprogramm 'Open Eyes'
2. - 9. Oktober 2013
Nürnberg

Antenna - Australia's International Documentary Film Festival
Oktober 2013
Sydney, Australien

IHRFFA - International Human Rights Film Festival Albania
September 2013
Tirana, Albanien

The Incredible Filmfest
27. - 31. August 2013
Potsdam

Favourites Film Festival
22. - 25. August 2013
Berlin

Lubuskie Lato Filmowe
30. Juni - 3. Juli 2013
Lagow, Polen

One World Filmfestival
21. - 29. Mai 2013
Brüssel, Belgien

Human Rights Films Festival Barcelona
16. - 26. Mai 2013
Spanien

Internationales Dokumentarfilmfestival München
8. - 15. Mai 2013

Neissefilmfestival
1. - 5. Mai 2013
Zittau

Filmkunstfest M-V
30. April - 5. Mai 2013
Schwerin

Internationales Studentenfilmfestival "Sehsüchte" / Dokumentarfilmwettbewerb
23. - 28. April 2013
Potsdam-Babelsberg

Achtung Berlin - new berlin film award / Wettbewerb "Made in Berlin-Brandenburg"
17. - 24. April 2013

Docudays UA - International Human Rights Documentary Film Festival
22. - 28. März 2013
Kiew, Ukraine

Thessaloniki Documentary Festival
15. - 24. März, 2013
Griechenland

Bergamo Film Meeting
9. - 17. März 2013
Italien

One World International Human Rights Documentary Film Festival
4. - 13. März, 2013
Prag, Tschechien

DocPoint - Helsinki Documentary Film Festival
22. - 27. Januar 2013
Finnland

Internationales Dokumentarfilmfestival Amsterdam IDFA
14. - 25. November 2012
Niederlande

DOK Leipzig / Deutscher Wettbewerb
29. Oktober - 4. November 2012

© Filmuniversität 2017


Logo Filmuniversität