News Filmuni-News

Aus BLRK wird BLHP

Brandenburgische Landeskonferenz der Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten mit neuem Namen und Webauftritt

Die Brandenburgische Landesrektorenkonferenz (BLRK) heißt jetzt Brandenburgische Landeskonferenz der Hochschulpäsidentinnen und -präsidenten (BLHP). Zu diesem Anlass wurde am 15. September die neue Webseite gelauncht.

Mit dem neuen Namen stärkt die Brandenburgische Landeskonferenz der Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten die Geschlechter-Inklusivität und kommuniziert klar ihre Rolle. Derzeit werden von den zehn staatlichen Hochschulen in Brandenburg sieben von Frauen und drei von Männern geleitet – alle sind Präsidentinnen, bzw. Präsidenten. Das Recht, dass Professorinnen und Professoren der eigenen Hochschule sich „Rektorin“, bzw. „Rektor“ nennen dürfen, nimmt keine der Hochschulen in Anspruch.

Im Zuge der Umbenennung wurde auch die Geschäftsordnung im Hinblick auf eine geschlechtergerechte Sprache überarbeitet. Außerdem wird ab sofort der Begriff Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) statt Fachhochschulen (FH) genutzt sowie die Option einer Doppelspitze aufgenommen.  

Neue Webseite

Die Webseite der BLHP präsentiert sich mit einer klaren Struktur und frischen Aufmachung. Aktuelle Meldungen und Themen der BLHP werden hier fokussiert.

Prof Dr. Eva Schmitt-Rodermund, Präsidentin der Fachhochschule Potsdam und Vorsitzende der Brandenburgischen Landeskonferenz der Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten: „Dass Brandenburg ein Bundesland mit besonders vielen Hochschulpräsidentinnen ist, spiegelt sich nun auch im Namen der Vereinigung der brandenburgischen Hochschulen. Damit haben wir einen längst überfälligen Schritt vollzogen und zeigen, dass Hochschulleitung heute nicht mehr reine Männersache ist. Vielleicht schauen Sie mal vorbei: Auch die Webseite zeigt sich rechtzeitig zum neuen Semester frisch renoviert und informiert zu aktuellen Themen und Vorhaben.“

Prof. Dr. Susanne Stürmer, Präsidentin der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und stellvertretende Vorsitzende der Brandenburgischen Landeskonferenz der Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten: „Nicht nur im Namen verändert sich die BLHP sondern auch im Außenauftritt. Dahinter steht die Intention, die vielfältige und leistungsfähige Hochschullandschaft in Brandenburg noch besser zu repräsentieren. Durch eine enge Abstimmung und gemeinsame Interessenvertretung stärken wir die Hochschulpositionen und entwickeln gemeinsame Linien – ob in akuten Fragen zur Bewältigung der Pandemie oder zu längerfristigen Themen wie der Hochschulfinanzierung oder der anstehenden Novelle des Brandenburgischen Hochschulgesetzes.“

Die BLHP

Die Brandenburgische Landeskonferenz der Hochschulpräsidentinnen und –präsidenten (BLHP) ist ein Zusammenschluss der zehn staatlichen Hochschulen des Landes Brandenburg. Sie fördert die
Zusammenarbeit der Hochschulen im Bildungs- und Wissenschaftsbereich und befasst
sich mit übergreifenden hochschulpolitischen Themen.

Weitere Informationen finden Sie hier

 

Kontakt

Birgit Lißke
Referentin für Hochschulpolitik
Tel.: 331 580-1004
E-Mail: birgit.lisske(at)fh-potsdam.de