Filmuni-News

Gesprächsreihe zu Israel und Palästina

Als hochschulinterne Veranstaltungsreihe findet an der Filmuni derzeit eine Serie von Gesprächen zum Krieg im Nahen Osten statt.

Direkt nach dem Überfall der Hamas auf Israel am 7. Oktober 2024 entstand das Bedürfnis nach Austausch auch innerhalb der Hochschule. Seit mittlerweile mehr als einem halben Jahr eskaliert die Situation und bringt zehntausendfachen Tod, Vertreibung und Leid der Zivilbevölkerung im Gaza Streifen. Zugleich wird die Diskussion in Deutschland und in anderen Ländern und speziell an den Hochschulen immer unversöhnlicher.

In unserer internen Reihe laden wir Gäste ein, die sich um eine differenzierte Betrachtung der Situation bemühen, unterschiedlichen Sichtweisen Raum geben und Gelegenheit für Dialog bieten.

  • Am 9. April sprachen Sa′ed Atshan und Katharina Galor mit der Gastprofessorin Dr. Yael Reuveny über ihr Buch zum „Moral Triangle“ – dem Moralischen Dreieck in der Beziehung von Israelis, Palästinensern und Deutschen in Berlin.
  • Am 14. Mai waren Shai Hoffmann und Ahmad Dakhnous zu Gast und sprachen mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, die als leitende Forscherin an der Fimuniversität tätig ist. Hoffmann und Dakhnous waren Initiatoren des Tiny House Projektes bei der Berlinale. Shai Hoffmann betreibt zudem den Podcast „Über Israel und Palästina sprechen“, unter anderem mit einer Folge im Gespräch mit Ahmad Dakhnous „Über Glaubenssätze, Flüchtlingscamps und das Ablegen von Verschwörungstheorien“

Weitere Veranstaltungen sind geplant.