Filmuni-News

Filmuni erfolgreich bei den 21. FIRST STEPS Awards

Über die acht Nominierungen hinaus kann sich die Filmuniversität über drei der begehrten Auszeichnungen freuen.

Der FIRST STEPS Award ist einer der wichtigsten Nachwuchspreise der deutschen Filmbranche und ein Sprungbrett für die Stars von morgen. Gestern wurde er bereits zum 21. Mal verliehen, erstmals als Livestream auf prosieben.de für alle Interessierten öffentlich zugänglich. 

In der Kategorie „Kurz- und Animationsfilm“ wurde der Abschlussfilm INTERSTATE 8 mit dem FIRST STEPS Award ausgezeichnet. Wir gratulieren Anne Thieme und dem gesamten Filmteam. „Mit INTERSTATE 8 gelingt Anne Thieme in nur 20 Minuten eine beunruhigend realistische Darstellung beständiger Diskriminierung und Unterdrückung. (…) Durch reduzierte Dialoge und die bedrückende Enge des Autos als einziger Spielort werden die Ungerechtigkeiten bestehender Machtstrukturen zu jeder Sekunde physisch spürbar. Dabei überzeugt die kammerspielartige Inszenierung in jeder Kameraperspektive, jedem Blick und jeder Geste“, so die Jurybegründung.

Der „NO FEAR Award“ ging an Produktionsabsolventin Pia To für TRADING HAPPINESS. Der Film thematisiert die Folgen von Chinas Ein-Kind-Politik. „Mit viel Kreativität, interkultureller Arbeit und unerschütterlichem Glauben an den Film gelang es der Produzentin ein Team zu formen, das trotz sprachlicher Barrieren Hand in Hand ging und gemeinsam mit produktiven und außergewöhnlichen Lösungen diesen wunderbaren Film geschaffen hat.“, begründet die Jury ihre Entscheidung.

Schauspiel-Absolvent Steven Sowah erhielt den „Götz-George-Nachwuchspreis“. In DRECK spielt er den jungen Iraker Sad, der in Abschiebehaft sitzt. Dazu die Jury: „Er versteht sein Handwerk genau und findet auf erstaunliche Weise zu jedem Moment die körperliche, stimmliche und emotionale Wahrheit seiner Figur. Darüber hinaus spürt man sein Anliegen als Künstler: Und so trifft sein kompromissloses Spiel und seine klare Haltung wie ein Faustschlag die Doppelmoral unserer Gesellschaft direkt ins Mark. Chapeau, Steven Sowah!“.

„Wir gratulieren von Herzen den nominierten und ausgezeichneten Teams. Sie greifen mit Ihren Filmen brennende gesellschaftliche Probleme und Themen auf und zeigen Haltung und Engagement. Unsere Hochschule war am gestrigen Abend eindrucksvoll vertreten.“, gratuliert Filmuni-Präsidentin Prof. Dr. Susanne Stürmer.

 

Eine Übersicht aller Preisträger*innen gibt es hier sowie auf Instagram und Facebook.