Filmuni-News

Neue Vizepräsidentin für Lehre

Der Senat der Filmuniversität hat heute Prof. Silke Buhr zur Vizepräsidentin für Lehre gewählt. Prof. Martin Hagemann wurde als Vizepräsident Internationales wiedergewählt.

 (öffnet Vergrößerung des Bildes)

Auf Vorschlag der Präsidentin hat der Senat der Filmuniversität in seiner heutigen Sitzung Silke Buhr, Professorin für Production Design, zur neuen Vizepräsidentin für Lehre gewählt. Die Amtszeit beträgt drei Jahre. Gemeinsam mit der noch amtierenden Vizepräsidentin für Forschung, Prof. Dr. Daniela Schlütz, und dem im Amt bestätigten Vizepräsidenten für Internationales, Prof. Martin Hagemann, dem Kanzler, Dr. Andreas Mues und den Dekan*innen Prof. Dr. Angela Brennecke und Prof. Jan Krömschröder unterstützt sie die Präsidentin im Präsidialkollegium.

Die Dipl.-Ingenieurin (FH) Innenarchitektur & Diplom-Szenenbildnerin Silke Buhr ist seit 2021 Profesorin im Studiengang Szenografie. Vorher lehrte sie an der Hochschule Hannover Medien und Design sowie an der Filmakademie Ludwigsburg. Über 50 Szenenbilder bei diversen nationalen und internationalen preisgekrönten Spielfilmen und Serienformaten sind unter ihrer Verantwortung entstanden, darunter auch der Oscar prämierte Film „Das Leben der Anderen“. Für diese Arbeit wurde sie 2006 mit dem „Deutschen Filmpreis für das beste Szenenbild“ ausgezeichnet, ebenso 2011 für den Film „Poll“, 2015 für „Who Am I- Kein System ist sicher“ und 2020 für „Berlin Alexanderplatz“, der im Wettbewerb der 70. Internationalen Filmfestspielen in Berlin seine Premiere feierte. Silke Buhr ist Mitglied der Deutschen Filmakademie. 

Wir gratulieren herzlich und wünschen viel Erfolg!

 

 

Masterclass SZENENBILD - Wie wird's gemacht? mit Silke Buhr

Prof. Silke Buhr im Gespräch mit Prof. Karim Sebastian Elias in der Masterclass SZENENBILD - Wie wird's gemacht? zur ihrer Arbeit für "Berlin Alexanderplatz"