Filmuni-News

Tödliches Terrain. Eine Akustische Erzählung

Gemeinsam erzählen für die Zukunft des Erinnerns -Anlässlich des 75. Gedenkfeiertags der Befreiung des KZ Sachsenhausen wird am 19. April 2020 die erste Episode eines 5-teiliges Hörstücks als Teil des "Virtuellen Jahrestages" veröffentlicht.

 (öffnet Vergrößerung des Bildes)

Anlässlich des 75. Gedenkfeiertags der Befreiung des KZ Sachsenhausen entsteht ein 5-teiliges Hörstück unter Mitwirkung von Studierenden, Absolvent*innen, Lehrenden der Filmuniversität sowie Mitarbeiterinnen des Instituts für künstlerische Forschung. Die erste Episode wird am 19. April 2020 als Teil des "Virtuellen 75. Jahrestages" auf der Homepage der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten veröffentlicht.

Mit den Mitteln des Akustischen Erzählens wird NS-Geschichte und Widerstand dagegen dargestellt, reflektiert und auf Heute bezogen. Geschichte ist darin der Gegenstand, das Erzählen selbst ein Experiment: Mit welchen künstlerischen Methoden gestalten wir „Erinnernde Gegenwart“, wie erreichen wir wen und welche ästhetischen Strategien erweitern unseren Begriff von „Erinnerungskultur“? Im aktuellen Erzählprozess geht es um das Lebendig-Halten der Vergangenheit für die Zukunft. Kreatives Erinnern soll gegen das Vergessen und gegen einen neuen Faschismus gesetzt werden.

Eine Gruppe von insgesamt 22 Medienschaffenden hat trotz Corona-Lockdown an der Realisierung des Erzählprojektes im Andenken an die Opfer und die Hinterbliebenen festgehalten: In einem einmaligen rein digitalen Workflow, in dem sich das Team niemals Live treffen konnte, wurde die erste Folge des Erzählprojektes realisiert. Eindrücklich steht die Gruppe der Akustischen Erzähler und Erzählerinnen dafür, was Solidarität - nicht nur im Zeitalter des Corona-Virus - leisten kann: Gemeinsam erzählen für die Zukunft des Erinnerns.

 

Sprecher*innen

  • Naomi Achternbusch
  • Alfred Behrens
  • Nadja Berlinghoff
  • Valentin Fruntke
  • Matthias Gärtner
  • Luzie Juckenburg
  • Lorenz Krieger
  • Anna Barbara Kurek
  • Anne Sofie Schietzold
  • Elina Schkolnik
  • Josephine Schumann

Akustisches Manuskript/ Group Authoring

  • Alfred Behrens
  • Naomi Achternbusch
  • Saskia Benter Ortega
  • Caroline Grau
  • Marlene Grau
  • Jessica Hölzl
  • Felix Römer

Dramaturgie

  • Heiko Martens

Text-Zitate

  • Alfred Braun und Lothar Erdmann/ Metropol Verlag
  • Imre Kertész/ Suhrkamp Verlag
  • Erich Kästner - Regula Venske/ PEN-Zentrum Deutschland
  • Peter Weiss/ Fluchtpunkt/ Suhrkamp Verlag
  • KZ Ravensbrück und Uckermark/ Wikipedia

Radio-Zitate Alfred Braun

  • Rundfunk Berlin-Brandenburg / Sender Freies Berlin

Original-Komposition "Red Moon Blues In White Tiles"

  • Felix Römer

Ton & Technik

  • Janne von Busse

Realisation

  • Alfred Behrens
  • Janne von Busse
  • Felix Römer

Konzeptionelle Mitarbeit, Recherchen und Koordination

  • Fee Altmann (Institut für künstlerische Forschung)
  • Katja Pratschke

Starthilfe

  • Stella Donata Haag

Ausführender Produzent

  • a & b pictures – Alfred Behrens Filmproduktion

 

Im Auftrag der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Das Hörstück steht Corona-bedingt in diesem Jahr (herausgelöst aus einem größeren Ensemble mehrerer geplanter medialer Interventionen) vorerst nur in einer Online-Fassung zur Verfügung; es wird zum 76. Gedenkfeiertag in der Gedenkstätte analog uraufgeführt.