Hon.-Prof. Benjamin Benedict


Hon.-Prof.
 Benjamin Benedict

Honorarprofessor für Film- und Fernsehproduktion

Produzent, Head of High End Drama und Geschäftsführer UFA FICTION.

Benjamin Benedict, 1972 in Bochum geboren, studierte Literaturwissenschaft in Tübingen und Oxford und absolvierte ein Theaterstudium in Paris. Danach arbeitete er u.a. als Dramaturg, Autor und Regisseur an verschiedenen Theatern. Seit August 2004 arbeitete Benedict zunächst als freier Produzent für UFA FICTION und produzierte erfolgreiche Event-Produktionen, darunter DAS WUNDER VON BERLIN (2008), DUTSCHKE (2009) und SCHICKSALSJAHRE (2010) sowie diverse Fernsehspiele wie den erfolgreichen Film über Scientology BIS NICHTS MEHR BLEIBT (2009).

Im September 2010 kam er als fester Produzent zu UFA FICTION. In den folgenden Jahren entstanden unter anderem der vielfach ausgezeichnete Film HOMEVIDEO und die preisgekrönten TV-Events DER TURM, DER FALL JAKOB VON METZLER und mehrere Folgen der beliebten Krimi-Reihe DONNA LEON. Seine Miniserie UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER erhielt 2014 den International Emmy Award und ist mit Verkäufen in über 100 Länder eine der meistverkauften deutschen Produktionen aller Zeiten.

Zu seinen letzten Arbeiten gehören die mehrfach ausgezeichneten Filme BORNHOLMER STRASSE und NACKT UNTER WÖLFEN, SILVIA S. – BLINDE WUT, IM ZWEIFEL, der starbesetzte Ensemblefilm FAMILIENFEST, das TV-Movie DIE AKTE GENERAL, der Thriller AUF KURZE DISTANZ sowie KU’DAMM 56, ein dreiteiliges Generationsdrama das im März 2016 mit großartigen Quoten im ZDF ausgestrahlt wurde. Zu seinen aktuellen Produktionen gehören die historischen Miniserien CHARITÉ und DER GLEICHE HIMMEL, der Zweiteiler LANDGERICHT nach dem Roman von Ursula Krechel sowie ALLMEN UND DAS GEHEIMNIS DER LIBELLEN und ALLMEN UND DER ROSA DIAMANT.

In Vorbereitung befinden sich u.a. die Adaption von ALTES LAND nach dem Jahresbestseller von Dörte Hansen sowie die Verfilmung von Frank Schätzings Thriller BREAKING NEWS. Benjamin Benedict ist seit Anfang 2016 Honorarprofessor für den Studiengang Film- und Fernsehproduktion an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.