Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf: Veranstaltungen https://www.filmuniversitaet.de/ Hier finden Sie unsere Veranstaltungen. de Copyright 2021 Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf Sat, 12 Jun 2021 17:44:28 +0200 Sat, 12 Jun 2021 17:44:28 +0200 TYPO3 Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf: Veranstaltungen https://www.filmuniversitaet.de/typo3conf/ext/cb_cosmobase/Resources/Public/Images/logo.png https://www.filmuniversitaet.de/ 144 109 Hier finden Sie unsere Veranstaltungen. news-1681 Tue, 22 Jun 2021 10:00:00 +0200 Projektforum 2021 https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/projektforum-2021 Das Projektforum der Filmuniversität findet am 22. Juni 2021 statt. Eine Teilnahme ist nur auf Einladung möglich. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei Frau Marx. news-1896 Thu, 17 Jun 2021 08:30:00 +0200 Other(ing) Sensing. Practices, Politics and Ethics of Sensitive Media https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/othering-sensing-practices-politics-and-ethics-of-sensitive-media Die Tagung wird vom Forschungskolleg „SENSING: Zum Wissen sensibler Medien“ veranstaltet. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung per Mail an: registration(at)sensing-media.de. Die Veranstltung findet in englischer Sprache statt.

 

Abstract:

Sensing, in its more-than-human, technological, as well as human dimension, is often understood as an element of transmission or connection. It encompasses practices of (ostensibly) making the imperceptible perceivable, of turning formerly opaque processes into data or of 'accessing' other subjectivities. But as much as sensitive media are an attempt to bridge difference, they are also responsible for the constitution of otherness. Their intention to connect can also turn into a violent erasure of difference. Our 2021 conference aims to look at the practices, politics and ethics of sensing in relation to alterity. How do entities sense one another? What in- and exclusions are constituted through sensitive media? In which ways can sensing become a violent act of appropriation? But also, what is the subversive opening of 'other' sensing practices?

Webseite: http://www.zem-brandenburg.de/en/sensing/conference21.html

Programm: http://www.zem-brandenburg.de/en/sensing/conference21/program.html

Email: other_ing(at)sensing-media.de

]]>
news-1874 Tue, 15 Jun 2021 19:30:00 +0200 Open Air: Scenic Reading https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/scenic-reading-2 Szenische Lesung aus Drehbüchern mit Schauspielstudierenden Kein Kino- oder Fernsehfilm ohne Figuren und Geschichten aus wirklichen oder möglichen Welten. Wie aus einer Idee ein Exposé, ein Treatment und schließlich ein Drehbuch wird, erlernen junge AutorInnen an der Filmuniversität Babelsberg. Drei von ihnen gewähren einen intimen Blick in ihre aktuellen Projekte:

Für Janna, eine junge Polizistin der Reiterstaffel, läuft das Leben privat nicht nach Plan. Ihr älterer Freund hat es nicht eilig und während Janna nervös darüber wird, dass sie noch nicht miteinander geschlafen haben, zieht sie in Leipzig los, datet und geht eine erotische Beziehung mit der linksextremen Billie (28) ein, die sie bald mit Fragen zu ihrer politischen Haltung konfrontiert. „Der kleine Tod“ (AT) ist eine politische Liebesgeschichte von Liza Reichardt und Arndt Schwering-Sohnrey, die die weibliche Sexualität normalisiert, sie zeigt und die Lust und den Hunger nach Befriedigung nicht stereotypisiert.

In „Nachtflug“ von Klara-Noemi Belorova gefährden ungewöhnliche Stürme den europäischen Flugverkehr. Auf dem Flughafen Tegel lernen sich Valerie und Tobias kennen, die denselben Flug und damit auch jeder eine große Chance verpasst haben. Während sie sich mit ihrem Versagen, ihren Träumen und Illusionen auseinandersetzen, gerät der Flug in Probleme. Sind sie gemeinsam einer Katastrophe entkommen?       

„Grilli gibt nicht auf“ ist eine Serie über den glücklosen Songwriter Grilli von Florian Vey. In der Folge „Alles gegeben“ spricht Grilli im Weinrausch seine Wahrheit über die Frauen aus und bringt dadurch eine Hochzeit und seine einmalige Aufstiegschance zum Platzen. Kann er sich in den Augen seines heimlichen Schwarms rehabilitieren?  

„Scenic Reading“, die Werkstattreihe der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, findet bereits zum sechsten Mal statt.

https://www.t-werk.de/gast-produktion/scenic-reading

 

Regie:

Die AutorInnen, Christian Wesemann

Spiel:

Schauspielstudierende der Filmuniversität

Künstlerische Leitung:

Bärbel Jaksch

Mentor Filmuniversität:

Prof. Torsten Schulz

Produktionsleitung:

Florian Vey

Koproduktion:

mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF Potsdam

Dauer:

110 Min. (inkl. Pause)

Termine:

Di. 15. Juni 2021, 19.30 Uhr

Eintritt:

Erwachsene 8 Euro

ermäßigt 5 Euro

Ort:

T-Werk (Schirrhof), Schiffbauergasse 4 E, 14467 Potsdam

Informationen | Karten

0331 73042626 | www.t-werk.de

]]>
news-1815 Wed, 09 Jun 2021 14:00:00 +0200 Vision Kino 21 https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/default-ad24bf717a mit Filmuni-Beteiligung: Susanne Foidl und Absolventin Jamila Wenske 09.06.2021, 14:00 - 16:00 Uhr

Workshop: Editing Gender - Geschlechterkonstruktion in Filmmontage
Erst in der Montage entsteht die Struktur, die Erzählung, der Sinn eines Films. Im Montageprozess werden viele Entscheidungen getroffen, Einstellungen bewertet, Zusammenhänge beurteilt. Inwiefern zeigt sich das in einer Filmkonstruktion? Welchen Einfluss haben Auswahl und Anordnung auf die Geschlechterkonstruktion und was passiert, wenn wir diese Anordnung verändern? Anhang von De- und Remontagen von Filmszenen wird diskutiert, wie mit filmischen Mitteln stereotype Darstellungen von Geschlecht hergerstellt, fortgeschrieben oder auch aufgelöst werden können.
Referentin: Susanne Foidl

10.06.2021, 13:15 - 15:30 Uhr

Rück- und Vorblende:
Filmschaffende im Gespräch über prägende Filme für die Bildung und aktuelle Projekte
Frau Prof. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien (angefragt)
Bettina Blümner, Filmemacherin
Jamila Wenske, Produzentin, Filmuni-Absolventin
Joya Thome, Regisseurin
Moderation:
Leopold Grün, Geschäftsführer VISION KINO

Kongress Visio Kino 21

]]>
news-1903 Fri, 04 Jun 2021 20:00:00 +0200 "Am falschen Ort" https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/am-falschen-ort Schauspiel-Student Lorenz Krieger liest Richard Ford. Online aus dem Kunsthaus Sans Titre. „Am falschen Ort“ lautet der Titel einer Kurzgeschichte, in der der amerikanische Autor Richard Ford die
Situation des 16jährigen Henry Harding beschreibt, der seinen Vater verloren hat und zum Außenseiter wird.
Es  liest Lorenz Krieger, Student des Studiengang Schauspiel der  Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.
Der Potsdamer Buchhändler Carsten Wist stellt Richard Ford und das Buch vor. Die Lesung wird
am Freitag dem 4.6.2021 um 20 Uhr einmalig online gestreamt. Sie findet in Kooperation mit der
Filmuniversität, dem Literaturladen Wist und quer.KULTUR  e.V. statt. Die Teilnahme ist  kostenlos.
Die Kurzgeschichte stammt aus dem Buch "Irische Passagiere" von Richard Ford aus dem Hanser-Verlag.
Vom Argon-Verlag gibt es ein Hörbuch mit allen Kurzgeschichten. Die Teilnahme an der Lesung ist kostenlos.
Hier geht es zur Online-Lesung.

]]>
news-1795 Sat, 08 May 2021 11:00:00 +0200  Ich sehe was, was du nicht siehst – Wie ein Film zu seinen Bildern kommt https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/ich-sehe-was-was-du-nicht-siehst Kinderfilmuni im Live-Stream, mit Merle Jothe Filme würde es nicht geben, wenn niemand das Geschehene mit einer Kamera einfangen würde. Doch das ist gar nicht so einfach. Es gibt nicht nur viele verschiedene Kameras und Objektive, sondern auch verschiedene Blickwinkel und Bewegungen, mit denen man beeinflussen kann, wie ein Film auf der Leinwand wirkt. Als Teil der Vorlesung wird erklärt, was man als Kamerafrau oder Kameramann alles lernen kann, damit ein Film richtig gut aussieht.

]]>
news-1749 Mon, 03 May 2021 10:00:00 +0200 Potsdamer Tage der Wissenschaften https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/potsdamer-tage-der-wissenschaften In diesem Jahr virtuell: die Wissensplattform bietet viele spannende Einblicke in die wissenschaftliche Arbeit von mehr als 30 wissenschaftlichen Einrichtungen Potsdams und Brandenburgs. Mit Filmuni-Beteiligung! Die Potsdamer Tage der Wissenschaften 2021 präsentieren sich in diesem Jahr virtuell.

Neben Vorstellungen der teilnehmenden Institutionen und zahlreichen Programmpunkten habt Ihr die Möglichkeit, ab dem 12. April ausgewählten Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen zu ihren Themen unter Ask a Scientist Fragen zu stellen, die dann am 8. und 9. Mai hier live beantwortet werden.

Wir laden Euch ein, die Wissenschaftslandschaft Brandenburgs auf vielfältige Weise zu erkunden.

Die Plattform wird über den Veranstaltungszeitraum hinaus diese Informationen für all diejenigen bereithalten, die in der ersten Maiwoche nicht dabei sein können.

 

Potsdamer Tag der Wissenschaft

]]>
news-1831 Fri, 30 Apr 2021 16:30:00 +0200 Transmedia Storytelling: Camilla Plastic Ocean Plan https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/transmedia-storytelling-camilla-plastic-ocean-plan New Greening Day im Rahmen des Social Art Award "Transmedia Storytelling: Camilla Plastic Ocean Plan" eröffnet den 4. Teil am 30.4.2021 um 16:30 Uhr auf dem NEW GREENING DAY.

"Transmedia Storytelling: Camilla Plastic Ocean Plan" verbindet Film & Kunst mit der wissenschaftlichen Expertise vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar– und Meeresforschung.

Unter anderem sind Concept Designs von Szenograf*innen der Filmuniversität und Resultate einer Internationalen Masterclass zu sehen.

Camilla Plastic Ocean Plan, Teile 1-3

Teil 4: Reise, Sprecherin: Prof. Anna Barbara Kurek

Idee und Leitung: Prof. Angelica Böhm

New Greening Day

]]>
news-1804 Wed, 14 Apr 2021 14:00:00 +0200 "Bevor die Klappe im Filmland Brandenburg fällt: Potsdam - Drehorte, Drehgenehmigungen & Filmtourismus" https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/default-b79fd78577 Die Initiative FILMLAND BRANDENBURG, von Medienboard und TMB, startet die 5. Ausgabe ihrer Veranstaltungsreihe "Bevor die Klappe im Filmland Brandenburg fällt" mit Fokus auf die Stadt Potsdam! Bei Filmproduktionen - auch aus dem Ausland - steht Deutschlands 1. UNESCO Creative City of Film hoch im Kurs! Das weltberühmte Studio Babelsberg und einzigartige Locations wie die Glienicker Brücke, das Holländische Viertel, die Schlösser und Parks der Stiftung Preußische Schlösser & Gärten oder auch die diversen Wohngebiete der Stadt, bieten atemberaubende & historische Originalschauplätze und beste Bedingungen für Filmdrehs.

Expert:innen aus Filmproduktionen und Vertreter:innen von Stadtverwaltung und Tourismus widmen sich in 4 Programmblöcken folgenden Fragen:

  • Welche kreativen Prozesse und Bedürfnisse gibt es bei Produktionen, die einen Drehort suchen?
  • Wie gestalten sich die logistischen Genehmigungs- und Kommunikationsprozesse aus Sicht von Stadtverwaltung & Produktion im Vorfeld und während des Drehs?
  • Wie werden die Drehorte in Potsdam touristisch genutzt? Welche Angebote gibt es für den filminteressierten Touristen zu entdecken?
  • Wie beflügelt der Titel UNESCO Creative City of Film die nachhaltige Sichtbarkeit von Film in Potsdam?

Seit Oktober 2019 ist Potsdam offiziell zur UNESCO Creative City of Film ernannt worden. Wir möchten euch in unserem Slot das UNESCO Creative Cities Netzwerk, unser Office in Potsdam, unsere Ziele und Aktivitäten vorstellen.

Gerne möchten wir danach in Break-Out-Rooms mit euch über geplante Veranstaltungen, Ideen zu Initiativen oder Projekten in Potsdam ins Gespräch kommen.

Anmeldung, Ablauf und Informationen unter: https://app.mateforevents.com/r/filmlandbrandenburg

 

Kontakt:
Lisa Nawrocki, Focal Point UNESCO Creative City of Film Potsdam, creativecityoffilm(at)potsdam.de

]]>
news-1709 Mon, 12 Apr 2021 11:00:00 +0200 Ansprache des Bundespräsidenten an die Studierenden https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/ansprache-des-bundespraesidenten-an-die-studierenden Frank-Walter Steinmeier wendet sich am 12. April in einer Videoansprache an die Studierenden deutscher Hochschulen, um ihnen zu danken und für die kommende Zeit Mut zuzusprechen. Der Bundespräsident wird die Rede am Montag, dem 12. April 2021, um 11:00 Uhr halten. Unter www.bundespräsident.de/sommersemester2021 wird am 12. April wird ab Redebeginn der Livestream und anschließend der Videomitschnitt zu finden sein.

]]>