Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf: Festivalteilnahmen und Auszeichnungen https://www.filmuniversitaet.de/ Hier finden Sie Meldungen zu Festivalteilnahmen und Auszeichnungen de Copyright 2019 Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf Wed, 18 Sep 2019 10:07:22 +0200 Wed, 18 Sep 2019 10:07:22 +0200 TYPO3 Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf: Festivalteilnahmen und Auszeichnungen https://www.filmuniversitaet.de/typo3conf/ext/cb_cosmobase/Resources/Public/Images/logo.png https://www.filmuniversitaet.de/ 144 109 Hier finden Sie Meldungen zu Festivalteilnahmen und Auszeichnungen news-984 Tue, 03 Sep 2019 15:41:33 +0200 Festivals im September: Filmuni on Tour! https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/festivals-im-september-filmuni-on-tour/ Der Herbst ist vielversprechend! Auch im September laufen Filmuni-Filme auf internationalen Festivals Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein, 21.08.-08.09.

Wettbewerb Filmkunstpreis & Rheingold-Publikumspreis:

SAG DU ES MIR – Michael Fetter Nathansky (Uraufführung!)

 

International Animation Film Festival “Nikozi”, Georgien, 01.-07.09.

Showcase Filmuni-Animationsfilme unter Anwesenheit von Prof. Geßner (Stg. Animation):

  • Nosis – Vincenz Neuhaus
  • Nach Hause - Anastasija Kretzschmar
  • Der Wechselbalg - Maria Steinmetz
  • Inside Me – Maria Teixeira
  • Mascarpone – Jonas Riemer
  • Rubik - Xenia Smirnov
  • Megatrick – Anne Isensee
  • Tracing Addai – Esther Niemeier

 

Fünf Seen Filmfestival, Gilching, 04.-12.09.

Wettbewerb SHORT PLUS AWARD:

Rå – Sophia Bösch

 

L’Étrange Festival, Paris, 04.-15.09.

Short Films Competition:

Kids for Guns – Simon Ostermann

 

Hong Kong Lesbian and Gay Film Festival, 07.-21.09.

RICK – Jan-Peter Horstmann

 

First Steps Awards, Berlin, Verleihung am 09.09.

Nominierung Bester Dokumentarfilm:

Die Grube - Hristiana Raykova

Nominierung Bester Mittellanger Film:

Off Season – Henning Beckhoff

Nominierung Bester Spielfilm:

Sag du es mir (Dimelo Tu) – Michael Fetter Nathansky

Nominierung zum Michael Ballhaus-Preis:

Off Season – Henning Beckhoff (Kamera: Sabine Panossian)

 

Cormorán Film Fest, A Coruña, Spanien, 09.-14.09.

Die Grube – Hristiana Raykova

 

FIKE - International Short Film Festival of Évora, Portugal, 10.-15.09.

Best Fiction Category:

Das Mensch – Sophie Linnenbaum

Liebe – Oder Erinnerung An Judith R.– Oliver Adam Kusio

Nachthall – Victoria Schulz

 

Québec City Film Festival, Kanada, 12.-21.09.

Nosis – Vincenz Neuhaus

 

InShort Film Festival, London, UK, 13.-14.09.

Ertrinken – Pedro Harres

 

International Short Film Festival in Drama, Griechenland, 15.-21.09.

Wettbewerb:

Das Mensch – Sophie Linnenbaum

 

Doclisboa, Portugal, 17.-27.10.

Retrospektive DDR-Kino:

Wozu denn über diese Leute einen Film? – Thomas Heise

Alfred – Andreas Voigt

 

Filmfestival Münster, 18.-22.09.

Europäischer Kurzfilmwettbewerb:

Love Me Fear Me – Veronica Solomon

Penthesilea – Maximilian Villwock

 

Filmfest Bremen, 19.-22.09.

Off Season – Henning Beckhoff

 

NORDISK PANORAMA, Malmö, Schweden, 19.-24.09.

Wettbewerb:

Rå – Sophia Bösch

 

Shortfilm Slam, Zeise Hallen, Hamburg, 20.09.

Gabi – Michael Fetter Nathansky

 

KROK – International Animated Film Festival, Russland, 22.-30.09.

Love Me Fear Me – Veronica Solomon

 

Encounters Film Festival, Bristol, UK, 24.-29.09.

Wettbewerb:

Inside Me – Maria Teixeira

My Own Kind – Mirjam Khera

 

IFI Documentary Film Festival, Irland, 25.-29.09.

Die Grube - Hristiana Raykova

 

Zurich Film Festival, 26.09.-06.10.

Wettbewerb Fokus Schweiz, Deutschland, Österreich:

Die Grube – Hristiana Raykova

 

Vancouver International Film Festival, Kanada, 26.09.-11.10.

Off Season – Henning Beckhoff

 

filmzeit Kaufbeuren, 30.09.-06.10.

dokfilmzeit:

Tracing Addai – Esther Niemeier

]]>
news-935 Wed, 31 Jul 2019 15:20:14 +0200 Unsere Filme auf Festivals im August! https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/unsere-filme-auf-festivals-im-august/ Im August reisen unsere Filme z.B. nach Neuseeland, Bulgarien, Finnland – und einen Schritt in Richtung Student Academy Awards: Der Animationsfilm RUMOURS von Nicole Aebersold ist Semifinalist in der neuen Kategorie "Experimental Films"! Wir drücken dem gesamten Team die Daumen! Student Academy Awards 2019

Semifinalist , Section: Experimental Films

RUMOURS, Nicole Aebersold

 

Shorts at Moonlight, Frankfurt-Höchst, 02.08.

Megatrick – Anne Isensee

https://www.kurzfilmfestival.de/

 

HEIMAT/EN Filmfestival,  Simmern im Hunsrück, 02.08.

Podiumsdiskussion „Heimatbegriff im Film“

Fünf Dinge, die ich nicht verstehe – Henning Beckhoff

https://www.filmfest-simmern.de/

 

in-FCTA – Festival de Cinema a la Terra Alta, Bot, Spanien, 04.-10.08.

Ertrinken – Pedro Harres

https://infcta.com/

 

Honolulu Rainbow Film Festival, Hawaii, 08. – 11.08.

Official selection:

Rick – Jan-Peter Horstmann

 

43. Open Air Filmfest Weiterstadt, 08.-12.08.

Das Mensch – Sophie Linnenbaum

Mann auf Blau – Friedrich Tiedtke

https://www.filmfest-weiterstadt.de/

 

New Zealand International Film Festival's (NZIFF) "Animation Now", Auckland , 09. – 11.08

Wettbewerb:

Love Me, Fear Me - Veronica Solomon

 

SHORTYNALE Filmfestival Klosterneuburg, Österreich, 13.-17.08.

La Bestia – Train of the Unknowns – Manuel Inacker

https://shortynale.at/

 

Festival Internacional de Cine Quito, Ecuador, 15.-25.08.

Das Bauwerk – Fabian Salgado

http://ficq.udla.edu.ec/

 

Concorto Film Festival, Italien, 17.-24.08.

Wettbewerb:

Tracing Addai – Esther Niemeier

http://concortofilmfestival.com/

 

FeKK - Ljubljana Short Film Festival, Slowenien, 19.-24.08.

VR Section:

Rooms – Christian Zipfel

http://www.fekk.si/

 

In the Palace, Varna, Bulgarien, 19.-26.09.

Wettbewerb:

Love Me Fear Me – Veronica Solomon

http://www.inthepalace.com/en/home.html

 

Festival Der Neue Heimatfilm, Freistadt, Österreich, 21.-25.08.

Fünf Dinge, die ich nicht verstehe – Henning Beckhoff

https://www.filmfestivalfreistadt.at/2019/

 

Turku Animated Film Festival, Turku, Finnland, 21.-25.08.

Panorama at TAFF 2019:

Nachtmahr – Ana M. Osorno

http://taff.fi/2019/

 

der NEUE HEIMAT film, Burg Klempenow, 23.-25.08.

Rå – Sophia Bösch

http://derneueheimatfilm.de/

 

MakeDox -Creative Documentary Film Festival, Skopje, Nordmazedonien, 21.-28.08.

DOKLeipzig-Programm:

Wurst – Josefine Haessler

Wettbewerb Student Documentary Films:

La Bestia – Train of The Unknowns – Manuel Inacker

http://makedox.mk/mk/en/

 

Bielefeld Leuchtet, 28.08.

Wanderkino Gewinnerbeitrag “Bilderbeben”:

Monday – A German Love Story – Sophie Linnenbaum

 

Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein, 21.08.-08.09.

Wettbewerb Filmkunstpreis & Rheingold-Publikumspreis:

SAG DU ES MIR – Michael Fetter Nathansky

https://www.festival-des-deutschen-films.de/

]]>
news-901 Tue, 09 Jul 2019 18:20:46 +0200 Unsere Filme auf Festivals im Juli https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/unsere-filme-auf-festivals-im-juli/ Australien, USA, Kanada, Japan und Europa - Filmuni-Filme laufen auf vielen Festivals weltweit MakeDox Traveling Cinema, Nordmazedonien/Albanien, 01.-14.07.

DOKLeipzig-Programm:

Wurst – Josefine Haessler

 

Curtas Vila do Conde IFF, Portugal, 06.-14.07.

Wettbewerb “Take One!“:

Inside Me – Maria Teixeira

 

.mov, Kurzfilmfest für SchülerInnen, Köln, 10.-11.07.

Mascarpone – Jonas Riemer

 

Boston Short Film Festival, USA, 10.-12.07.

Comments – Jannis Alexander Kiefer

 

TABOR FILM FESTIVAL, Veliki Tabor Castle, Kroatien, 11.-14.07.

Wettbewerb Publikumspreis “Night of the Living Audience”:

Carnotopos – Felicia Bergstroem

 

FANTASIA International Film Festival, Montreal, Quebec, 11.07. – 01.08.

Wettbewerb:

Love Me, Fear Me – Veronica Solomon

 

Melbourne International Animation Festival (MIAF), Australien, 13. – 21.07.

Wettbewerb "Late Night Bizarre":

Carnotopos – Fabián Marcel Salgado Rivadeneira, Anita Becker, Felicia Bergström

Wettbewerb “Student competition”:

Nosis – Vincenz Neuhaus

Wettbewerb:

Love Me, Fear Me - Veronica Solomon

 

Anibar International Animation Festival, Peja, Kosovo, 15.-21.07

Student Competition:

Tracing Addai – Esther Niemeier

Animated Music Video Competition:

Back Home – Anastasija Kretzschmar

 

Outfest Los Angeles LGBTQ Film Festival, USA, 18.-28.07.

RICK – Jan-Peter Horstmann

 

Chiemseer Kurzfilmtage, Prien am Chiemsee, 20.-21.07.

Domashnee Video – Andreas Boschmann

 

Postira Seaside Film Festival, Postira, Kroatien, 23.-27.07.

Monday – A German Love Story – Sophie Linnenbaum

 

Kadoma International Film Festival, Osaka, Japan, 24.-28.07.

Wettbewerb:

Die Insel – Lars Ostmann

 

Lundäng International Film Festival, Schweden, 25. – 27.07.

Tracing Addai – Esther Niemeier

 

]]>
news-866 Thu, 06 Jun 2019 11:15:12 +0200 Die Filmuni auf Festivals im Juni! https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/die-filmuni-auf-festivals-im-juni/ Filmuni-Filme laufen bei vielen nationalen und internationalen Filmfestivals im Juni Festival des deutschen Films in Madrid, Spanien, 04. – 09.06.

Love Me, Fear Me - Veronica Solomon

http://www.cine-aleman.com/

 

Kurzfilm Festival Hamburg,  04. – 10.06.

Deutscher Wettbewerb:
Mann auf Blau – Friedrich Tiedtke
La Bestia - Train of the Unknowns – Manuel Inacker
Der Proband – Hannes Schilling

www.shortfilm.com

 

TLVFest - Tel Aviv International LGBT Film Festival, Tel Aviv Cinematheque, Israel, 05. – 15.06.

Rick – Jan-Peter Horstmann

http://www.tlvfest.com

 

Sydney International Film Festival (SFF), Australien, 05. – 16.06.

Wettbewerb "Late Night BIzarre":
Carnotopos - Fabián Marcel Salgado Rivadeneira, Anita Becker, Felicia Bergström

Wettbewerb:
Love Me, Fear Me - Veronica Solomon

www.sff.org.au

 

Studio Hamburg Nachwuchspreis, Hamburg, 06.06.

Nominierung Bester Kurzfilm
Penthesilea – Maximilian Villwok; nominiert: Fridolin Lehmann (Produktion)

Nominierung Impuls Preis der ARD Degeto, eine erfolgsversprechende Drehbuchidee für den Sendeplatz „Endlich Freitag im Ersten“
Fett schwimmt oben – Sophia Bierend & Johannes Dreibach
Morgen geht die Bombe hoch - Sabrina Maria Stockner & Oliver Rieche

www.studio-hamburg.de/nachwuchspreis

 

Encounters South African International Documentary Festival, Kapstadt & Johannesburg, 06. – 10.06.

Tracing Addai – Esther Niemeier

www.encounters.co.za

 

Sheffield DocFest, 06. – 10.06.

Wettbewerb:
Die Grube – Hristiana Raykova

https://sheffdocfest.com/

 

Huesca International Film Festival, Spanien, 07. – 15.06.

Kurzfilmwettbewerb:
Flickern – Kornelia Griebel

www.huesca-filmfestival.com

 

Rüsselsheimer Filmtage, 14. & 15.06.

Kids for Guns – Simon Ostermann

http://ruesselsheimer-filmtage.com/

 

Internationales Filmfest Emden-Norderney, 14. – 17.06.

Kurzfilmwettbewerb um den "Engelke Kurzfilmpreis der Sparkasse Emden":
Das Mensch – Sophie Linnenbaum

www.filmfest-emden.de

 

zeitimpuls Kurzfilmwettbewerb, Wien, 17.-22.06.

Short List:
Comments – Jannis Alexander Kiefer

http://www.zeitimpuls.at/

 

Palm Springs International ShortFest & Film Market, Kalifornien, USA, 18.-24.06.

Nosis – Vincenz Neuhaus
Weit draußen – Jan-Peter Horstmann

https://psfilmfest.org/

 

Big Shorts Awards, Saarbrücken, 20.06.

Nominierung:

Rå – Sophia Bösch
Siebenpunkt – Jonas Ludwig Walter

https://mittellang.com/category/big-shorts-awards/

 

PELICAM International Film Festival, Tulcea, Rumänien, 20. – 27.06.

Wettbewerb Black Sea Docs competition:
Die Grube - Hristiana Raykova

www.pelicam.ro

 

OutfestPerú, el Festival de Cine Gay Lésbico Trans, Lima, Peru, 20.-28.06.

Weit draußen – Jan-Peter Horstmann

https://outfestperu.com/

 

Filmfestival van de Kortste Nacht (Filmfestival of the Shortest Night), Arnhem, Niederlande, 21.-22.06.

Sektion ‘All You Need is Queer Love’:
Rick – Jan-Peter Horstmann

https://www.goshort.nl/kortstenacht/

 

Valencia International Film Festival Cinema Jove,  21. – 28.06.

Kurzfilmwettbewerb:
Tracing Addai – Esther Niemeier

www.cinemajove.com

 

Moabinale, Berlin, 22.06.

Le Jeune Patissier - Ksenia Ciuvaseva
Mascarpone – Jonas Riemer

http://moabiter-filmkultur.de/film-kino-in-moabit/moabinale-2019-2/

 

Lubuskie Filmsommer, Polen, 23.-30.06.

Tommi & Wolf - Maximilian Conway
Freunde der Weisheit - Andreas Arnstedt
Flickern - Kornelia Griebel
Die Schaltgetriebenen – Linus Joos
Morgen, wenn die Hunde schlafen – Louis Marioth
Der Proband – Hannes Schilling
Tracing Addai – Esther Niemeier

http://www.llf.pl/

 

FEST — New Directors | New Films Festival, Espinho, Portugal, 24.06.-01.07.

Die Übergabe – Leonhard Hofmann
Love Me, Fear Me – Veronica Solomon

http://site.fest.pt/en/

 

Dokville, Stuttgart, 27.-28.06.

Tracing Addai – Esther Niemeier

https://dokumentarfilm.info/index.php/unsere-webseiten/dokville.html

 

ShorTS International Film Festival, Trieste, Italien, 28.06. – 07.07

Wettbewerb ShorTS Virtual Reality:
Rooms – Christian Zipfel

Maremetraggio Section:
Comments – Jannis Alexander Kiefer
Nachtmahr – Ana Osorno

https://www.maremetraggio.com/en/

]]>
news-808 Thu, 25 Apr 2019 15:44:00 +0200 Alles neu macht der Mai - Die Filmuni auf Festivals im Mai https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/alles-neu-macht-der-mai-die-filmuni-auf-festivals-im-mai/ Filmuni-Filme laufen bei vielen nationalen und internationalen Filmfestivals im Mai Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, 01. – 06.05.

Deutscher Wettbewerb:

My Own Kind – Mirjam Khera

www.kurzfilmtage.de

 

GENRENALE6, Kino Collosseum, Berlin, 02. – 05.05.

Mascarpone – Jonas Riemer

 

IndieLisboa - International Film Festival, Lissabon, Portugal, 02. – 12.05.

Wettbewerb:

Gröna Grodan – Felicia Bergström

www.indielisboa.com

 

International Festival of Animated Films ANIFILM, Trebon, Czech Republic, 07. – 12.05.

Midnight Screening:

Carnotopos – Felicia Bergström, Anita Becker, Fabián Marcel Salgado Rivadeneira

www.anifilm.cz

 

Neiße Filmfestival, 07. – 12.05.

Was weiß der Tropfen davon – Jan Zabeil

Rå – Sophia Bösch

Love Me, Fear Me – Veronica Solomon

www.neissefilmfestival.net

 

DOK.fest München - Internationales Dokumentarfilmfestival München, 08. – 19.05.

Wettbewerb Student Award:

Die Grube – Hristiana Raykova

Mann auf Blau – Friedrich Tiedtke

Morgen, wenn die Hunde schlafen – Louis Marioth

 

Kurzfilmtage Thalmässing, 09. – 11.05.

Best-Of- Programm:

Teheran Kitchen – Pola Beck

 

Filmfest Schleswig-Holstein, Kiel, 09. – 11.05.

Kurzfilmprogramm:

Mann auf Blau – Friedrich Tiedtke

https://www.filmfest-sh.de/

 

Deutscher Kamerapreis, 10.05.

Nominierung Kurzfilm:

Jana Pape – Mascarpone

https://www.deutscher-kamerapreis.de/

 

Next Generation Rolle 2019, Cannes, 14. – 25.05.

Mascarpone – Jonas Riemer

 

Puppet Theatre Festival MATERIA MAGICA, Culture Factory, Klaipeda, Litauen, 17.05

Love Me, Fear Me – Veronica Solomon

 

OderKurz-Filmspektakel, 17. – 18.05.

Wettbewerb:

Megatrick – Anne Isensee

www.oderkurz-filmspektakel.de

 

Australian International Animation Festival (AIAF), Wagga Wagga, 17. – 19.05.

Wettbewerb "Late Night BIzarre":

Carnotopos - Fabián Marcel Salgado Rivadeneira, Anita Becker, Felicia Bergström

Wettbewerb:

Love Me, Fear Me - Veronica Solomon

 

International Documentary Film Festival CRONOGRAF, Chisinau, Republik Moldawien, 22. – 28.05.

Wettbewerb:

Le jeune patissier – Xenia Ciuvaseva

www.cronograf.md

 

Inside Out - Challenging Attitudes and Changing Lives, Toronto LGBT Film Festival, Kanada, 23.05. – 02.06.

Rick – Jan-Peter Horstmann

www.insideout.ca

 

Molodist-Filmfestival Kiew, Ukraine, 25.05. - 02.06.

Long Night of German Short Films:

Love Me, Fear Me - Veronica Solomon

Mascarpone - Jonas Riemer

Tracing Addai - Esther Niemeier

 

filmreif! - Das Bundesfestival junger Film , St. Ingbert, 30.05. -  02.06.

Wettbewerb:

Wolfgang – Zorika Gaeta

Nach Hause – Anastasija Kretschmar

Domashnee Video – Andreas Boschmann

La Bestia – Train Of The Unknowns – Manuel Inacker

www.junger-film.de

 

Schollinale – Filmfest des Nordens, Buxtehude, 30.05.-01.06.

Ertrinken – Pedro Harres

https://www.schollinale.de/

 

Iranisches Filmfestival /"Visions of Iran" , Museum Ludwig, Köln, 30.05. – 02.06.

Tehran Derby – Simon Ostermann

]]>
news-741 Wed, 27 Mar 2019 11:37:06 +0100 Festivals im April: Unsere Filme auf Tour! https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/festivals-im-april-unsere-filme-auf-tour/ Wir starten im April 2019 in den Frühling mit zahlreichen Filmuni-Filmen auf nationalen und internationalen Filmfestivals SHORTS - Trinationales Filmfestival am Oberrhein, Offenburg, 02.-05.04.

Wettbewerb Bester Dokumentarfilm:
La Bestia – Train of the Unknowns – Manuel Inacker
Tracing Addai – Esther Niemeier
Eau De Toilette – Arman Grigoryan

Wettbewerb Bester Kurzfilm:
Tommi & Wolf – Maximilian Conway

Wettbewerb Mittellangfilm:
F for Freaks – Sabine Ehrl
Siebenpunkt – Jonas Walther

Wettbewerb Bester Animationsfilm:
Der letzte Gärtner – Johannes Dreibach
Wolfgang – Zorika Gaeta

https://www.shorts-offenburg.de/


Rencontres Cinema-Nature Festival, Dompierre-sur-Besbre, Frankreich, 03.-07.04.

Rumours – Nicole Aebersold

https://www.rencontres-cinema-nature.eu/


Visionär Film Festival, Berlin, 03.-07.04.

Tracing Addai – Esther Niemeier
Mann auf Blau – Friedrich Tiedtke
Comments – Jannis Alexander Kiefer
Monday – A German Love Story – Sophie Linnenbaum

http://www.visionaerfilmfestival.com/


Independent Days | International Filmfest (IDIF), Karlsruhe, 03.-07.04.

Mascarpone – Jonas Riemer
Tracing Addai – Esther Niemeier
Monday – A German Love Story – Sophie Linnenbaum

https://www.independentdays-filmfest.com/


Moscow International Documentary Film Festival DOKer, 03.-08.04.

Feature Competition:
Die Insel – Lars Ostmann

Short Competition:
Domashnee Video – Andreas Boschmann

https://www.midff.com/


Chalon Tout Court festival, Chalon-sur-Saône, 04. – 06.04.

Mascarpone – Jonas Riemer

http://chalontoutcourt.com/


FIDÉ Festival, Paris, Frankreich, 04.-08.04.

Domashnee Video – Andreas Boschmann

http://www.fide.festivaldoc.com/


Kinoki International University Film Festival, Mexiko City, Mexiko, 04.-12.04.

Official Selection: Animation & Experimental:

Ertrinken – Pedro Harres

https://www.kinoki.mx/


Grimme-Preis 2019, Marl, 05.04.

Nominierung Wettbewerb Information & Kultur:

Zwischen den Stühlen – Jakob Schmidt

https://www.grimme-preis.de/55-grimme-preis-2019/nominierungen/


ClujShorts 2019, Cluj, Rumänien, 05.-14.04.

Megatrick – Anne Isensee
Wolfgang – Zorika Gaeta

http://clujshorts.ro/


Festival tolerancije - JFF Zagreb, Croatia, 07. – 13.04.

La Bestia – Train of the Unknowns – Manuel Inacker

http://www.festivaloftolerance.com/en/zagreb


La.Meko – Internationales Kurzfilmfestival Landau, 07.-12.04.

Monday – A German Love Story – Sophie Linnenbaum
Sleepless Nights – Maria Teixeira
Rumours – Nicole Aebersold
Ertrinken – Pedro Harres
Tommi und Wolf – Maximilian Conway

http://filmfestival-landau.de/


Athens International Film + Video Festival, USA, 08. – 14.04.

Tracing Addai – Esther Niemeier

http://athensfilmfest.org/


FILMFEST DRESDEN, 09.-14.04.

Nationaler Wettbewerb:
Der Proband – Hannes Schilling
F for Freaks – Sabine Ehrl

http://www.filmfest-dresden.de/de/


Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln, 09.-14.04.

Schulfilmprogramm “Well, Come! – Kommt alle”:

Love Me Fear Me – Veronica Solomon

https://frauenfilmfestival.eu/index.php?id=2


Ismailia International Film Festival, 10.-16.04.

Tracing Addai – Esther Niemeier

http://ismailiafilmfest.com/ismailia2019/


Achtung Berlin – New Berlin Film Award, 10.-17.04.

Wettbewerb 'Made in Berlin-Brandenburg' - Bester Spielfilm:
Fünf Dinge, die ich nicht verstehe – Henning Beckhoff

Wettbewerb 'Made in Berlin-Brandenburg' - Bester Dokumentarfilm:
(M)OTHER – Antonia Hungerland

Wettbewerb 'Made in Berlin-Brandenburg' – Bester Mittellanger Film:
Tracing Addai – Esther Niemeier
Der Proband – Hannes Schilling
Öleleszek – Massih Parsaei
Luft – Max Hegewald
Domashnee Video – Andreas Boschmann
Off Season – Henning Beckhoff

Wettbewerb 'Made in Berlin-Brandenburg' - Bester Kurzfilm:
Nachthall – Victoria Schulz
Luft – Max Hegewald
La Bestia - Train of the Unkowns – Manuel Inacker
Die Übergabe – Leonhard Hofmann
Hedon – Julian Dieterich

https://achtungberlin.de/


Outview Film Festival, Athen, Greece, 11. – 17.04.

Rick – Jan-Peter Horstmann

http://outview.gr/cms/


Finale Plzen, Tschechien, 11.-16.04.

Domashnee Video – Andreas Boschmann
Tracing Addai – Esther Niemeier

https://www.festivalfinale.cz/eng/


Living Skies Student Film Festival, Regina, Kanada, 14.-16.04.

Love Me Fear Me – Veronica Solomon

http://www.livingskiesstudentfilmfest.com/


Schweinfurter Kurzfilmtage, 18. – 20.04.

Wettbewerb:
Out Of Frame – Sophie Linnenbaum

http://www.kulturpackt.de/Kurzfilmtage/Uebersicht


cellu l'art Kurzfilmfestival, Jena, 23.-28.04.

Wettbewerb:

Mascarpone – Jonas Riemer
Rick – Jan-Peter Horstmann

https://cellulart.de/


Sehsüchte International Student Film Festival, 24.-28.04.

Wettbewerb Fokus Produktion:
Mann auf Blau – Friedrich Tiedtke
Der Proband – Hannes Schilling

Wettbewerb Bester Dokumentarfilm kurz:
La Bestia – Train of the Unknowns – Manuel Inacker
Nichts los in New York – Sophia Wollschläger

Wettbewerb Bester 360°-Film:
Rooms – Christian Zipfel

Kinderprogramm:
Gröna Grodan – Felicia Bergström

Showcase Filmuniversität:
Kids for Guns – Simon Ostermann
Morgen, wenn die Hunde schlafen – Louis Marioth
Nichts los in New York – Sophia Wollschläger
La Bestia – Train of the Unknowns – Manuel Inacker
Der Proband – Hannes Schilling
Flickern – Kornelia Griebel

Retrospektive Filmuniversität:
Aber wenn man so leben will wie ich - Bernd Sahling, 1988
Wozu denn über diese Leute einen Film - Thomas Heise, 1980
Sportfrei - Anna Klamroth, 1999
Jenseits von Klein Wanzleben - Andreas Dresen, 1989
Die Flutung von Viktoria - Ulu Braun, 2004) 
ZAAR - Heiko Aufdermauer & Amir-Ali Navaii, 2007
Carlos - Humberto López, 1966
Delphi 1830 - Rick Minnich, 1993
Drei Jahre und ein Tag - Karl-Hagen Stötzer, 2007
Katharsis - Hans-Ulrich Michel, 1979
Labyrinth - Thurit Kremer, 1999)

https://sehsuechte.de/


Secuencia 27 - La Farola Films, La Palma, Kanarische Inseln, 24.-28.04.

Die Insel – Lars Ostmann

https://www.facebook.com/secuencia27.lafarolafilms/


European Media Art Festival (EMAF) Osnabürkc, 24. – 28.04.

Media Campus Init 2019
The Heart Alone is Empty – Lili Moors


Viewpoint Documentary Film Festival Ghent , 24. – 28.04.

Comments – Jannis Alexander Kiefer


Grenzland-Filmtage-Selb, 25.-28.04.

Wettbewerb:
Feuerwehrfrauen – Daniel Abma
Tracing Addai – Esther Niemeier
Rien Ne Va Plus – Sophie Linnenbaum

https://www.grenzlandfilmtage-selb.de/


FiSH-Festival, Rostock, 25.-28.04.

Ribakit – Ksenia Ciuvaseva
Wolfgang – Zorika Gaeta

https://fish-festival.de/


Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart, 30.04.-05.05.

Wettbewerb Young Animation:
Nosis – Vincenz Neuhaus (Nominierung zum Lotte-Reiniger-Förderpreis)

https://www.itfs.de/


Flatpack Festival Birmingham, UK, 30.04. – 05.05.

Megatrick – Anne Isensee

https://flatpackfestival.org.uk/
 

FILMKUNSTFEST MV, Schwerin, 30.04. – 05.05.

Kurzfilmwettbewerb
Das Mensch – Sophie Linnenbaum 

www.filmkunstfest-mv.de

]]>
news-719 Mon, 04 Mar 2019 15:23:14 +0100 Festivals im Frühling! Unsere Filme auf Festivals im März https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/festivals-im-fruehling-unsere-filme-auf-festivals-im-maerz/ Wir starten im März 2019 in den Frühling mit zahlreichen Filmuni-Filmen auf nationalen und internationalen Filmfestivals Festivalteilnahmen im März 2019: 

RapidLion – The South African International Film Festival, Südafrika, 01.-10.03.
Comments – Jannis Alexander Kiefer
http://rapidlion.co.za/

Manchester Film Festival, UK, 02.-10.03.
Mascarpone – Jonas Riemer
http://www.maniff.com/

Go Short – International Short Film Festival Nijmegen, Niederlande, 03.-07.03.
Sektion ‘All You Need Is Queer Love’:
RICK – Jan-Peter Horstmann

Go Short International VR Competition:
Rooms – Christian Zipfel
https://www.goshort.nl/

11th Tehran International Animation Festival (TIAF), Iran, 03.-07.03.
Wettbewerb:
Connect - Hi-Jeong So
http://www.tehran-animafestival.ir/index/en/

BUNTER HUND – Internationales Kurzfilmfest München, 07.-10.03.
Wettbewerb:
Monday – A German Love Story – Sophie Linnenbaum
https://www.kurzfilmfest-muenchen.de/

Berlin Feminist Film Week, 08.03.
Previewscreening  vor Achtung Berlin! im Rahmen eines Panels:
(M)other – Antonia Hungerland
http://berlinfeministfilmweek.com/

kontrast Filmfest, Bayreuth, 08.-10.03.
Tracing Addai – Esther Niemeier
https://www.kontrast-filmfest.de/

TRICKY WOMEN/TRICKY REALITIES, International Animation Filmfestival, Wien, 13. - 17.03.
Internationaler Wettbewerb:
Love Me Fear Me – Veronica Solomon
https://www.trickywomen.at/

Film Fest Sundsvall, Schweden, 13.-17.03.
Wettbewerb:
Rå – Sophia Bösch
http://filmfestsundsvall.se/

Internationale Kurzfilmwoche Regensburg, 13.-24.03.
Deutscher Wettbewerb 1:
Mascarpone – Jonas Riemer

Deutscher Wettbewerb 3:
Tracing Addai – Esther Niemeier

Deutscher Wettbewerb 2:
F for Freaks – Sabine Ehrl

Schulprogramm:
A Sweet Story – Moritz Biene
Mascarpone – Jonas Riemer

Jubiläumsprogramm:
Gabi – Michael Fetter Nathansky
Out of Frame – Sophie Linnenbaum
https://kurzfilmwoche.de/

Nonfiktionale, Bad Aibling, 14.-17.03.
Tracing Addai – Esther Niemeier
http://www.nonfiktionale.de/

Frame Rush Screendance Festival, London, UK, 15.-16.03.
Love Me Fear Me – Veronica Solomon
https://filmfreeway.com/FrameRush

One World Romania International Human Rights & Documentary Festival, Rumänien, 15.-24.03.
Tracing Addai – Esther Niemeier
https://oneworld.ro/ro

Festival International du Film d’Aubagne - Music & Cinema (FIFA), Frankreich, 18.-23.03.
Wettbewerb Bester Fiktionaler Kurzfilm:
Rå – Sophia Bösch
https://aubagne-filmfest.fr/fr/

Roanne animation short film festival – Ciné court animé, Framkreich, 18.-24.03.
Internationaler Wettbewerb:
Love Me Fear Me – Veronica Solomon
Mascarpone – Jonas Riemer
http://animationfestival.roanne.fr/festival-international-du-court-metrage-d-animation-roanne-site-officiel-de-cine-court-anime-1112.html

Akbank Short Film Festival, Istanbul, 18-28.03.
Domashnee Video – Andreas Boschmann
http://www.akbanksanat.com/en

Diagonale – Festival des österreichischen Films, Graz, 19.-24.03.
Über das Ende hinaus – Gloria Stern
http://www.diagonale.at/

Ca' Foscari Short Film Festival, Italien, 20.-23.03.
Sonderprogramm Filmuniversität:
Love Me Fear Me – Veronica Solomon
A Sweet Story – Moritz Biene
Nosis – Vincenz Neuhaus
Flickern – Kornelia Griebel
Mascarpone – Jonas Riemer
http://cafoscarishort.unive.it/

Landshuter Kurzfilm Festival, 20.-25.03.
Internationaler Wettbewerb 10:
Rå – Sophia Bösch

VR-Wettbewerb:
Rooms – Christian Zipfel

DOK Block 2:
La Bestia – Train of the Unknowns – Manuel Inacker
Nachtschicht – Schön ruhig weiteratmen – Eva Neidlinger
Tracing Addai – Esther Niemeier

DACH Wettbewerb 4:
Bilal - Benjamin Chimoy

DACH Wettbewerb 7:
Liebe - Oder Erinnerung an Judith R. – Oliver Adam Kusio

DACH Wettbewerb 8:
Love Me Fear Me – Veronica Solomon
Siebenpunkt – Jonas Walther

DACH Wettbewerb 11:
Hotel Exil - Burhan Qurbani
Nosis – Vincenz Neuhaus
Penthesilea – Maximilian Villwock
https://www.landshuter-kurzfilmfestival.de/

MONSTRA - Lisbon Animation Festival, Portugal, 20.-31.03.
International Student Short Film Competition:
A Sweet Story – Moritz Biene
http://www.monstrafestival.com/home/

Leeds Queer Film Festival, UK, 21.-24.03.
Weit Draussen – Jan-Peter Horstmann
https://www.leedsqueerfilmfestival.co.uk/

FECFestival, Spanien, 22.-24.03.
Wettbewerb:
Tracing Addai – Esther Niemeier
http://www.fecfestival.com/inscripcions/?lang=en

NonStop Barcelona Animació, 22.-25.03.
Wettbewerb Europäischer Kurzfilm:
Tracing Addai – Esther Niemeier
http://www.nonstopbarcelona.com/

Cine-Maniacs Filmfest, Türkheim, 23.03.
Darsteller – Jannis Alexander Kiefer (Cinemaniacs Filmfest)
Comments – Jannis Alexander Kiefer (Cinemaniacs Screenings)
https://filmfreeway.com/Cine-ManiacsFilmfest

BUFF Filmfestival, Malmö, Schweden, 23.-29.03.
Rå – Sophia Bösch
https://www.buff.se/

MalatestaShort Film Festival, Italien, 25.-27.03.
Mascarpone – Jonas Riemer
https://www.malatestashort.com/index.php/en/

42. Grenzland-Filmtage-Selb, 25.-28.04.
Wettbewerb:
Monday – A German Love Story – Sophie Linnenbaum
Tracing Addai – Esther Niemeier
https://www.grenzlandfilmtage-selb.de/de/index.html

Cleveland International Film Festival, USA, 27.03.-07.04.
Rå – Sophia Bösch
https://www.clevelandfilm.org/

21st Mecal Pro, Barcelona International Short and Animation Festival, Spanien, 28.03.-14.04.
Sektion “Crossing the Border“:
La Bestia – Train of the Unknowns – Manuel Inacker

Wettbewerb “Trash”:
Carnotopos – Felicia Bergstroem
Nosis – Vincenz Neuhaus
https://mecalbcn.org/

20minmax International Short Film Festival, Ingolstadt, 29.03.-06.04.
Short Film Competition 2019 #2:
Megatrick – Anne Isensee
http://www.20minmax.com/

]]>
news-699 Thu, 14 Feb 2019 15:06:29 +0100 Interview zur Weltpremiere! OFF SEASON @ Berlinale 2019! https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/interview-zur-weltpremiere-off-season-berlinale-2019/ Der Filmuni-Film OFF SEASON feiert heute am 14. Februar 2019 seine Weltpremiere auf der 69. Berlinale! Wir haben vorab mit dem Regisseur Henning Beckhoff und der Producerin Valeria Venturelli gesprochen. Filmuni: Henning, Euer Film läuft heute Abend auf der 69. Berlinale in der Perspektive Deutsches Kino. Gratulation! Wie hat Dich die Nachricht von der Festivalteilnahme erreicht und wie war Deine Reaktion?

Henning: Linda Söffker, die Leiterin der Perspektive, hat mich im November angerufen. Ich habe mich sehr gefreut, da ich in den vergangenen Jahren oft mit anderen Filmen abgelehnt worden bin.

Filmuni: Der Film erzählt von einem Paar im Italienurlaub, kurz vor der Geburt ihres gemeinsamen Kindes. Wie kam Dir die Idee zum Film? 

Henning: Ganz am Anfang stand die Faszination für Palermo und der Wunsch in dieser Stadt einen Film zu drehen. Während einer Reise entdeckte ich einen Wallfahrtsort, an dem Pilger Ultraschallbilder, Geburtsurkunden und Schnuller ablegten. Da ich selbst früh Vater geworden bin, interessiert mich die Bedeutung von Familie und ich stellte fest, dass Kinder dort, anders als in Deutschland, fast schon etwas Heiliges sind.

Ich arbeitete an einer Zustandsbeschreibung über ein Paar im „Off-Zustand“, kurz vor der Geburt des gemeinsamen Kindes. Eine provokante, wenn auch pessimistische Sicht als Gegenentwurf zu den vielen Beziehungsfilmen, die dort enden, wo das anstrengende Leben zu zweit beginnt.

Durch die Hauptfigur Judith erzählt der Film von einer Frau, die sich in dem Spannungsverhältnis befindet zwischen ihrem Selbstverständnis in einer Verantwortungsposition zu arbeiten, einem Freund, der sich ein klassisches Familienmodell wünscht und der Verantwortung als Mutter für ein noch fremdes Wesen, das in ihr heranwächst. Sie fühlt sich in eine Rolle gepresst, in der sie nur noch unfrei handeln kann.

Es geht um die Auflösung von konservativen Werten, um das Neudenken von Rollenbildern. Judiths Begegnung mit einer Heiligen, stellvertretend für die Begegnung mit sich selbst. Denn Familie war in religiösen Kontexten immer schon mit traditionellen Werten belegt, die den Menschen einen erfahrbaren Kompass an die Hand gegeben haben. Aber wie lassen sich Familie, Beziehung und Erfolg in der heutigen Zeit miteinander vereinbaren? Passen Kinder überhaupt in die modernen Lebensmodelle? „Off Season“ ist also auch ein Film über Macht und die Kämpfe um diese, über Abhängigkeiten in und von einer Ego-Gesellschaft. 

]]>
news-695 Wed, 13 Feb 2019 13:35:59 +0100 Interview zur Weltpremiere! DIE GRUBE bei der Berlinale 2019! https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/interview-zur-weltpremiere-die-grube-bei-der-berlinale-2019/ Der Filmuni-Film DIE GRUBE feiert heute am 13. Februar 2019 seine Weltpremiere auf der 69. Berlinale! Wir haben vorab mit der Regisseurin Hristiana Raykova und der Producerin Genia Krassnig über den Film gesprochen. Filmuni: Hristiana, Euer Film läuft momentan auf der 69. Berlinale in der Perspektive Deutsches Kino. Gratulation! Wie hat Dich die Nachricht von der Festivalteilnahme erreicht und wie war Deine Reaktion?

Hristiana: Telefonisch. Linda Söffker hat mich angerufen und mir die freudige Nachricht mitgeteilt. In diesem Augenblick steckte ich mitten im Umzug und war gerade dabei zu versuchen, ein langes Sofa in einen kurzen Caddy reinzukriegen…dann kam der Anruf. Ich war sehr zurückhaltend, denn ich war sehr überrascht. Und nachdem ich aufgelegt habe, dachte ich mir…ohoh...das kam bestimmt falsch rüber.

Filmuni: Der Film portraitiert eine Therme am Goldstrand in Bulgarien und damit auch die Gäste. Wie bist Du auf diesen ungewöhnlichen Ort gestoßen und was war der Anlass, einen Film darüber zu machen?

Hristiana: Nur eine kleine Korrektur - es ist nicht der Goldstrand, sondern der Stadtstrand in Varna…etwa 12km entfern vom Goldstrand. Wobei alle bulgarischen Strände sind Gold haha.

Ich kannte das Becken schon immer, aber bin nie wirklich dort gewesen, nur mal vorbeigelaufen. Erst bei einem Spaziergang vor ca. 3 Jahren habe ich die Grube für mich entdeckt. Ich sah dieses schlichte Betonbecken, voll mit dampfendem Wasser und dahinter bloß das Meer. Das sah fantastisch aus. Und dann auch die Menschen, die mitten im Winter im Wasser saßen und entspannten, fast verdeckt vom Dampf. Das sieht man nicht jeden Tag, es hat mich neugierig gemacht und mein erster Gedanke war natürlich - was für eine tolle Kulisse für einen Dokumentarfilm. Aber auch die schönste Kulisse hätte uns nichts genutzt, wenn nicht diese tollen Menschen an der Grube wären - die Stammbesucher.

Filmuni: Wie bist Du mit den Menschen vor Ort in Kontakt gekommen? Musstest Du sie erst überzeugen, Teil des Films zu werden? 

Hristiana: An der Grube kommen und gehen tagtäglich ein paar Dutzende Menschen. Nicht alle sind von der Idee begeistert, gefilmt zu werden. Wenn ich alleine dort bin und mich mit verschiedenen Leuten unterhalte, ist es eine Sache, ich bin für sie dann harmlos. Aber wenn die Kamera auch dabei ist und ich versuche mit den gleichen Menschen zu reden, ist das etwas ganz anderes. Viele haben der Kamera bzw. uns als Filmteam lange nicht vertraut, denn sie waren sich unseren Absichten nicht sicher. Was wollen wir für ein Bild von der Grube und den Besuchern zeichnen? Ich wollte deshalb so früh wie möglich mit der Kamera dort präsent sein, damit sie sich an uns gewöhnen können. Damit wir als Team ihr Vertrauen gewinnen können. Und das war die schwierigste Aufgabe - sich an die Besucher heranzutasten. Zum Glück haben wir Dimtscho und Genadi kennengelernt, die später Protagonisten des Films geworden sind. Die beiden genossen das Ansehen der Grube-Community und vertrauten uns. Das ermöglichte uns den Zugang - über bestimmte Personen. Als es klar war, dass die Grube vom Schließen bedroht ist, sind wir bei den Menschen geblieben, wir haben konsequent ihren Kampf um die Erhaltung des Beckens begleitet. Das hat die Vertrauensbeziehung, die wir angefangen haben aufzubauen, verstärkt. 

]]>
news-690 Mon, 11 Feb 2019 11:44:19 +0100 DUST goes Berlinale 2019! Das Team im Interview https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/dust-goes-berlinale-2019-das-team-im-interview/ Der Filmuni-Film DUST läuft momentan auf der Berlinale 2019! Wir haben mit der Regisseurin Udita Bhargava und Julia Klett und Johannes Schubert (Produktion) über den Film gesprochen. Filmuni: Udita, Euer Film läuft momentan auf der 69. Berlinale in der Perspektive Deutsches Kino. Gratulation! Wie fühlt es sich an, Euren Film auf der Berlinale zu präsentieren?

Udita: Es fühlt sich super an. Insbesondere weil es ein so langer Weg war.

Filmuni: Der Film erzählt von einem Mann auf den Spuren seiner verlorenen Liebe in Indien. Wie entstand die Idee zum Film? 

Udita: Die einzelnen Figuren - der europäische Mann, der in Indien ist, die Frau, die aus ihrem Dorf geflohen ist, die Figur des Doktors und Krishna, das Kind - habe ich zuerst entwickelt. Nach und nach habe ich sie zusammen geführt. Ich musste intensiv recherchieren, um die politische Situation besser zu verstehen, da in den Medien immer geteilte Meinungen auftauchen, die viel mit Propaganda zu tun haben und nicht mit der Realität.

Filmuni: Du bist selbst in Indien geboren. Welche Bedeutung hat die Geschichte des Films für Dich? Und kannst Du uns mehr über den politischen Konflikt berichten, von dem der Film erzählt?

Udita: Ich bin in Indien geboren, aufgewachsen und behalte immer noch eine starke Verbindung zu meinem Land. Ich kann schwer über die  politische Situation berichten, da es sehr komplex ist. Aber in großen Teilen des Landes gibt es von den Maoistischen Armeen einen Aufstand gegen die Regierung. Diese wird auch von der Regierung mit allen Mitteln (Gewalt, Waffen, Armee, Medien) unterdrückt. In manchen Gebieten gibt es einfach eine Bürgerkriegsähnliche Situation, aber man nennt es anders - insurgency oder terrorismus.

Filmuni: Julia und Johannes, Ihr habt die Produktion von Seiten der Filmuni gemacht. Wie gestaltete sich Eure Arbeit am Film?

Julia: Ich bin recht spontan kurz vor Drehbeginn eingesprungen. Regie und Kamera waren für Vorbereitungen bereits in Indien, als meine Vorgängerin Sophie Ahrens aus gesundheitlichen Gründen aussteigen musste. Meine Tätigkeiten waren dann eher die einer Produktionsleiterin: Zoll-Vorbereitungen, Reiseplanung des restlichen Teams, Produktionsbetreuung in Indien. Am Set selbst war ich Aufnahmeleiterin. Da ich, wie gesagt, sehr spontan eingesprungen bin, hatte ich selber bereits eigene Pläne für einen Spielfilm und musste DUST während der Postproduktion dann wieder abgeben (an Johannes); mein Kalender ließ es zeitlich anders nicht zu. 

Johannes: DUST ist ein inhaltlich und produktionell komplexes Spielfilmdebüt, das in studentischem Rahmen in Form einer internationalen Co-Produktion entstanden ist. Ich persönlich bin im Winter 2017 während der Post-Produktion zu diesem Langzeitprojekt gestoßen und seither in engem Austausch mit Regisseurin Udita Bhargava, der internen Filmuni-Herstellungsleitung und dem Hauptproduzenten des Films Titus Kreyenberg von unafilm gestanden. Dass wir Studierenden die Möglichkeit haben, mit erfahrenen Produzent*innen und professionellen externen Teammitglieder*innen der verschieden Departments zusammenzuarbeiten, gibt dem Film eine hohe Qualität und uns selbst eine wichtige Lernerfahrung, die wir für die Zeit nach dem Studium gut nutzen können. 

]]>