3 Preise für die Filmuni beim Studio Hamburg Nachwuchspreis

Gleich drei der begehrten Preise des Studio Hamburg gingen an Filme der Babelsberger Hochschule: RÅ, STILLER KAMERAD & JIBRIL

 (öffnet Vergrößerung des Bildes)
STILLER KAMERAD

„Eine junge Frau in der männerdominierten Welt des Jagens. Starke Bilder, die präzise menschliche Seelenlandschaften spiegeln und einen starken Sog entwickeln. Eine filigran erzählte Geschichte bringt die Gender-Debatte auf filmisch kluge und dramaturgisch höchst spannende Weise, poetisch und radikal, auf den Punkt“, lobt  die Jury RÅ, der mit dem von der VFF gestifteten Preis für den besten Kurzfilm ausgezeichnet wurde.

Der Eberhard-Fechner-Preis des NDR für die beste Dokumentation ging an den 88-Minüter STILLER KAMERAD über die therapeutische Behandlung von traumatisierten Bundeswehrangehörigen mit Hilfe von Pferden: „Ein herausragender Dokumentarfilm, der die Zuschauer mit vielen neuen Erkenntnissen und unvergesslichen, berührenden Bildern konfrontiert.“

Das Rennen um den „Besten Film“ (Preisstifterin: GWFF) machte der Bachelorabschluss-Film JIBRIL. Das Urteil der Jury: „Die ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen einer alleinerziehenden Mutter und einem Strafgefangenen schildert nuancenreich und visuell überzeugend – sichtbare und unsichtbare – Zwänge und Mauern ihrer Protagonisten. Ein besonderes Lob gilt der Schauspielerführung und den fast dokumentarischen, sensibel eingefangenen Familienszenen.“

„Herzlichen Glückwunsch an die Teams wie auch unsere Lehrenden, die diese und die vielen anderen bei uns entstehenden Filme betreuen. Und einen großes Dankschön, wie in jedem Jahr, an den Studio Hamburg Nachwuchspreis und alle Preisstifterinnen, die mit dieser wie immer sehr gelungenen und wertschätzenden Veranstaltung dem Nachwuchs eine Bühne bieten“, gratuliert Filmuni-Präsidentin Prof. Dr. Susanne Stürmer.