Forschungs-News

Potsdamer Preis für Wissenschaftskommunikation 2021

Dr. Anna Luise Kiss gewinnt Corona-Sonderpreis für Wissenschaftskommunikation

 (öffnet Vergrößerung des Bildes)

Am 9. Juni wurden die Gewinner*innen des WISPoP – Potsdamer Preis für Wissenschaftskommunikation 2021 wurden bekannt gegeben. Unsere Kollegin Dr. Anna Luise Kiss erhält den WISPoP – Sonderpreis Corona für ihr Bürger*innen-Forschungsprojekt Das filmische Gesicht der Stadt Potsdam“. Mit dem Sonderpreis prämieren der Verein proWissen Potsdam und die Stiftung Potsdam Research Network ein Kommunikationsprojekt, das vor dem Hintergrund der besonderen Herausforderungen der Corona-Bedingungen entstanden ist.

Gemeinsam mit Bürger*innen der Brandenburger Landeshauptstadt hatte sich die Medienwissenschaftlerin in einer Feldforschung auf die Suche nach filmischen Artefakten im urbanen Raum von Potsdam gemacht. Aufgrund des Ausbruchs der Corona-Pandemie konnten die Pläne für eine gemeinsame Auswertung vor Ort nicht umgesetzt werden. Um dennoch mit den Bürger*innen weiter zusammenarbeiten zu können, wurden eine Online-Filmstadt entwickelt und digitale Stadtführungen als experimentelles Auswertungsinstrument angeboten. Außerdem konnte in Kooperation mit der Stadt Potsdam eine Open-Air-Installation realisiert werden, die zum Tag der Deutschen Einheit vor dem Filmmuseum Potsdam zu erleben war und mit Radtouren zu filmischen Orten kombiniert wurde.

Dr. Anna Luise Kiss sieht in der Kommunikation keine nachgeordnete Aufgabe, sondern versteht die „Verselbständigung“ ihrer Forschung als Teil ihres Impacts: „Neben den wissenschaftlichen Ergebnissen werte ich als einen wichtigen Erfolg, dass in Potsdam ein weiteres Bürger*innen-Forschungsprojekt entstanden ist. Der Groß Glienicker Arbeitskreis ‚Filme und ihre Zeit‘ recherchiert aktuell die Biografien von Filmmenschen, die in dem Potsdamer Ortsteil gelebt haben. An diesem Projekt bin ich nicht mehr als Initiatorin, sondern ‚nur noch‘ als Teilnehmerin beteiligt. Die Rollen haben sich umgedreht. Für mich ist dieses Folgeprojekt ein Beleg dafür, dass durch die Bürger*innen-Forschung das Interesse an der lokalen Filmgeschichte in Potsdam und an der Durchführung bürgerschaftlicher Forschung gestärkt werden konnte.“

WISPoP Preis:https://wispop-prowissen.de/wispop-2021/

Bürger*innen-Forschungsprojekt: https://filmische-stadt.projekte-filmuni.de/burgerinnen-forschung.html

Digitale Filmstadt: https://cinematic-city.projekte-filmuni.de/fuehrungdigital/

Die Installation online: https://cinematic-city.projekte-filmuni.de

Forschungsprojekt des Arbeitskreises „Filme und ihre Zeit“: https://www.filmschaffende-in-gross-glienicke.de

Facebook-Seite des Arbeitskreises „Filme und ihre Zeit“: https://m.facebook.com/Filmschaffende-in-Groß-Glienicke-114706463659351/

Facebook-Seite des Gesamtprojektes „Das filmische Gesicht der Städte“: https://www.facebook.com/citycinematic/

Twitter-Account des Gesamtprojektes „Das filmische Gesicht der Städte“: https://twitter.com/citycinematic

Instagram-Account des Gesamtprojektes „Das filmische Gesicht der Städte“: https://www.instagram.com/citycinematic/