Vortrag

Open Air: Scenic Reading

Szenische Lesung aus Drehbüchern mit Schauspielstudierenden

Datum / Dauer:
15.06.2021
Zeit:
19:30 - 21:30
Ort:
Schirrhof
Schiffbauergasse
14467 Potsdam

Kein Kino- oder Fernsehfilm ohne Figuren und Geschichten aus wirklichen oder möglichen Welten. Wie aus einer Idee ein Exposé, ein Treatment und schließlich ein Drehbuch wird, erlernen junge AutorInnen an der Filmuniversität Babelsberg. Drei von ihnen gewähren einen intimen Blick in ihre aktuellen Projekte:

Für Janna, eine junge Polizistin der Reiterstaffel, läuft das Leben privat nicht nach Plan. Ihr älterer Freund hat es nicht eilig und während Janna nervös darüber wird, dass sie noch nicht miteinander geschlafen haben, zieht sie in Leipzig los, datet und geht eine erotische Beziehung mit der linksextremen Billie (28) ein, die sie bald mit Fragen zu ihrer politischen Haltung konfrontiert. „Der kleine Tod“ (AT) ist eine politische Liebesgeschichte von Liza Reichardt und Arndt Schwering-Sohnrey, die die weibliche Sexualität normalisiert, sie zeigt und die Lust und den Hunger nach Befriedigung nicht stereotypisiert.

„Ringbahn“ ist die Geschichte eines Momentes des Verlusts, eines lebenslangen Schuldgefühls und einer lange Suche, geschrieben von Narges Derakhshan. Nachdem Zeinab, eine junge irakisch-kurdische Frau, acht Jahre lang auf das Wiedersehen ihrer Familie gewartet hat, verliert sie diese gleich wieder in Berlins im kreis-fahrender S-Bahn, nachdem sie sie vom Flughafen abgeholt hat. Ohne Handy, ohne Deutsch- oder Englischkenntnisse, ist ein Wunder ihre einzige Hoffnung.    

„Grilli gibt nicht auf“ ist eine Serie über den glücklosen Songwriter Grilli von Florian Vey. In der Folge „Alles gegeben“ spricht Grilli im Weinrausch seine Wahrheit über die Frauen aus und bringt dadurch eine Hochzeit und seine einmalige Aufstiegschance zum Platzen. Kann er sich in den Augen seines heimlichen Schwarms rehabilitieren?  

„Scenic Reading“, die Werkstattreihe der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, findet bereits zum sechsten Mal statt.

https://www.t-werk.de/gast-produktion/scenic-reading

 

Regie:

Die AutorInnen, Christian Wesemann

Spiel:

Schauspielstudierende der Filmuniversität

Künstlerische Leitung:

Bärbel Jaksch

Mentor Filmuniversität:

Prof.Torsten Schulz

Produktionsleitung:

Florian Vey

Koproduktion:

mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF Potsdam

Dauer:

110 Min. (inkl. Pause)

Termine:

Di. 15. Juni 2021, 19.30 Uhr

Eintritt:

Erwachsene 8 Euro

ermäßigt 5 Euro

Ort:

T-Werk (Schirrhof), Schiffbauergasse 4 E, 14467 Potsdam

Informationen | Karten

0331 73042626 | www.t-werk.de