BABELSBERGER SALON Seminare

Als vor 50 Jahren Filmkünstlerinnen der Aufbruchsgeneration Filme machten, ging es um die Auseinandersetzung mit tradierten Frauenrollen, um selbstbestimmte Sexualität, um die berufliche Gleichberechtigung der Frau und um die Entwicklung einer weiblichen Filmsprache. Es galt in der filmkünstlerischen Arbeit einen Blick zu installieren, die den gängigen erotisierenden Aneignungsmustern der männlicher Bildproduktion enthoben war. 
Wie stellt sich heute das Weibliche im Kino zeitgenössischer Filmemacherinnen dar? Welche Themen, Fragen und Ziele stehen im Fokus der Filmkünstlerinnen, in welchen ästhetischen Form artikulieren sie ihre Konstruktionen des Weiblichen?  All dies sind Fragen, denen sich unsere Seminare sowohl fortlaufend als auch vertiefend in Blockseminare an der Filmuniversität Babelsberg widmen. 

 (öffnet Vergrößerung des Bildes)
Seminar des Babelsberger Salons in der Filmuniversität