Gesprächstermine zur Beratung oder Unterstützung in Gleichstellungsfragen

Susanne Foidl, Ada Fehr und Ursula von Keitz bieten Gesprächstermine zur Beratung oder Unterstützung in Gleichstellungsfragen an. Diese können über die Emailadresse der Gleichstellungsbeauftragten (gleichstellung@filmuniversitaet.de) angefragt und individuell vereinbart werden. Die Gesprächstermine finden je nach Absprache entweder vor Ort an der Filmuni statt oder können telefonisch/per Zoom durchgeführt werden. Wir sprechen Deutsch und Englisch.

Beratungs- und Gesprächstermine mit der Gleichstellungsbeauftragten und ihren Stellvertreterinnen können von allen Studierenden und Beschäftigten der Filmuni wahrgenommen werden. Diese Gespräche sind selbstverständlich vertraulich.

 

GESPRÄCHSTERMINE BEI SUSANNE FOIDL ODER ADA FEHR

Auf Anfrage per E-Mail und nach Vereinbarung.

 

GESPRÄCHSTERMINE BEI URSULA VON KEITZ

Mittwochs 15.00 - 16.30 Uhr im Haus 2, R. 2302.

 


Briefkasten für (anonyme) Kontaktaufnahme

Da die Gleichstellungsbeauftragte Susanne Foidl aufgrund von Lehre, Gremienarbeit und Sitzungen das Büro nicht durchgängig besetzen kann, möchten wir darauf hinweisen, dass ein Briefkasten neben dem Büro zur Verfügung steht. Trotz klarer Positionierung gegen jegliche Formen von Diskriminierung ist die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF kein widerspruchsfreier Raum. Anonyme Hinweise bezüglich der Gleichstellungspolitik oder Diskriminierungsvorfällen innerhalb (und außerhalb) der Filmuniversität sind daher ausdrücklich erwünscht, so dass diesen Vorkommnissen nachgegangen werden kann.

Das Büro der Gleichstellungsbeauftragten befindet sich in Haus 3 (4. Etage, Raum 3410). Dort ist ein weißer Briefkasten über den Ihr – auch anonym – Kontakt aufnehmen könnt.


GENDERREFLEXIVE SPRACHE - EIN KURZER LEITFADEN

Sprache und sprachliches Handeln. Verfasserin: Susanne Lummerding / Quelle: www.kh-berlin.de