Filmkulturerbe

Über Gattungsgrenzen hinweg lässt sich Film als gigantisches kollektives Gedächtnis begreifen – als Gedächtnis für künstlerische, politische und gesellschaftliche Prozesse und Eindrücke. Die Forschungsprojekte dieses Schwerpunktes widmen sich der Aufarbeitung und Zugänglichmachung des Films als nationalem Kulturerbe. Das Filmmuseum Potsdam mit seinen Sammlungen ist dabei Ressource und wichtiger Akteur. Die internationalen Forschungsaktivitäten sind eingebettet in das Wissen um die Einzigartigkeit der Medienstadt Babelsberg und deren Weltruf als Produktionsstätte mit großer, aber auch fragwürdiger Tradition.