Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf: Stellenausschreibungen https://www.filmuniversitaet.de/ Hier finden Sie unsere Stellenausschreibungen. de Copyright 2020 Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf Mon, 17 Feb 2020 01:53:06 +0100 Mon, 17 Feb 2020 01:53:06 +0100 TYPO3 Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf: Stellenausschreibungen https://www.filmuniversitaet.de/typo3conf/ext/cb_cosmobase/Resources/Public/Images/logo.png https://www.filmuniversitaet.de/ 144 109 Hier finden Sie unsere Stellenausschreibungen. news-1203 Thu, 13 Feb 2020 14:04:25 +0100 Geschäftsführung (m/w/d) https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/geschaeftsfuehrung-mwd/ Erich Pommer Institut (EPI) Das Erich Pommer Institut (EPI) ist einer der führenden Weiterbildungsanbieter in der deutschen und europäischen Medienlandschaft und ein unabhängiger Branchen-Think Tank. Das EPI wurde 1998 als unabhängige gemeinnützige GmbH in Potsdam-Babelsberg gegründet und ist An-Institut der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und der Universität Potsdam.

Das EPI organisiert jährlich eine große Zahl von Weiterbildungsveranstaltungen in Deutschland und international sowie Fachkonferenzen. In Kooperation mit den beteiligten Hochschulen bietet das EPI duale Studienangebote an. Mit medienrechtlicher und wirtschaftlicher Expertise begleitet das EPI in vielfältigen Formaten und Publikationen den Prozess des digitalen Wandels in der Medienbranche. Alleinstellungsmerkmal ist der hohe Praxisbezug und das große internationale Expert*innen- und Branchennetzwerk.

Das EPI versteht sich als Think Tank und richtet den Fokus seiner Arbeit auf aktuelle Entwicklungen der Medienbranche sowie Herausforderungen der digitalen Welt. Aus einem branchenorientierten Ansatz erwachsen Expertise und Beratungskompetenz, um Impulse für Politik und Wirtschaft zu setzen.

Am Erich-Pommer-Institut ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Geschäftsführung (m/w/d) neu zu besetzen.


Ihre Aufgabe:

  • Personelle, finanzielle und fachliche Führung des Instituts mit seinem derzeit 16-köpfigen Team
  • Zukunftsgerichtete Weiterentwicklung des Profils, der Tätigkeitsfelder und der Organisation des Instituts, Gesamtverantwortung für die Strategie des Instituts und deren Umsetzung
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat und Beirat des Erich-Pommer-Instituts
  • Zusammenarbeit mit den Kooperationspartner*innen innerhalb und außerhalb der Film- und Medienbranche, in der nationalen und internationalen Weiterbildung, der Wissenschaft und der Politik
  • Pflege und Ausbau der Netzwerke des Instituts sowie der Verbindungen mit der Filmuniversität Babelsberg und der Universität Potsdam als Beitrag zur Positionierung von Institut und Hochschulen


Ihr Profil:

Für diese anspruchsvolle Position suchen wir eine Persönlichkeit mit Eigeninitiative, Entscheidungsfreude und ausgeprägter Kommunikations- und Teamfähigkeit. Sie zeichnen sich aus durch:

  • Führungserfahrung im Hochschul- oder Unternehmenskontext
  • Leidenschaft für die Wahrnehmung von Management- und Führungsaufgaben
  • Sehr gute Kenntnisse und Vernetzung in der nationalen und internationalen Medienbranche sowie gute Kenntnis der Hochschul- und Weiterbildungslandschaft
  • Ausgewiesene Erfahrung in der Akquise, Planung und Durchführung bzw. Leitung anwendungsorientierter Projekte und ihrer Finanzierung mit Bezug zum Institutsprofil
  • Unternehmerisches Denken und Handeln sowie Erfahrung in der Gestaltung von Innovationsprozessen
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium.

Freuen Sie sich auf ein engagiertes und kreatives Team sowie auf einen Aufsichtsrat, der Sie in Ihren Initiative und Vorhaben bestärkt und unterstützt.
Wir bieten für Ihre Führungstätigkeit ein interessantes und herausforderndes Arbeitsumfeld sowie breite Gestaltungsmöglichkeiten in einem dynamischen Umfeld. Hinzu kommen attraktive Anstellungsbedingungen. Die Stelle wird auf fünf Jahre befristet mit der Möglichkeit der Entfristung ausgeschrieben.


Sonstige Hinweise:

Das Erich Pommer Institut verfolgt langfristig die Strategie des Gender Mainstreaming und strebt in dieser Beschäftigungsgruppe die Einstellung und Förderung von Frauen an und fordert daher entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.


Ihre Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte übersenden Sie uns Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse über Schul-, Ausbildungs- und Studienabschlüsse
  • Tätigkeitsnachweise sowie
  • Arbeitszeugnisse von den vorherigen und ggf. ein Zwischenzeugnis vom jetzigen Arbeitgeber

und ergänzen Sie die Bewerbung mit ersten Ideen zur Weiterentwicklung des EPI.


Für Rückfragen, die selbstverständlich vertraulich behandelt werden, steht Ihnen gerne Prof. Dr. Susanne Stürmer,
Präsidentin der Filmuniversität Babelsberg unter folgender Emailadresse zur Verfügung: praesidentin(at)filmuniversitaet.de.

Die Bewerbungsunterlagen übersenden Sie unter Angabe der Kennziffer 05/20 bis zum 15.03.2020 (Posteingang) an die E-Mail Adresse
der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF : personalgewinnung(at)filmuniversitaet.de

]]>
news-1197 Thu, 30 Jan 2020 09:44:24 +0100 Akademische*r Mitarbeiter*in Schwerpunkt "Filmschreiben" https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/akademischer-mitarbeiterin-schwerpunkt-filmschreiben/ Studiengang Drehbuch/Dramaturgie B.A./M.A. An der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF  ist zum 1. April 2020 in dem Studiengang B.A./M.A. Drehbuch / Dramaturgie eine Qualifizierungsstelle zu besetzen als Akademische*r Mitarbeiter*in (Teilzeit 2/3, bis E13 TV-L).

Die Stelle ist auf 5 Jahre befristet mit der Option der Verlängerung um ein Jahr.

Bei einer Einstellung als Akademische*r Mitarbeiter*in erfolgt die Beschäftigung unter Anrechnung möglicher Vordienstzeiten nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (in der jeweils gültigen Fassung).


Aufgabengebiet:

Der fachliche Aufgabenbereich der genannten Stelle umfasst die weisungsabhängige Lehre im B.A./M.A. Studiengang Drehbuch/Dramaturgie im Umfang von 8 Semesterwochenstunden mit dem Schwerpunkt  Filmschreiben  in den Lehrveranstaltungen:

  • Grundlagen zum Drehbuchschreiben (Seminare und Übungen)
  • Einzelbetreuungen von Studierenden-Projekten
  • Workshops
  • Stoffentwicklungsbetreuung von interdisziplinären Werkstattprojekten
  • Kolloquien.

Neben der weisungsabhängigen Lehre gehört zum Arbeitsgebiet die Übernahme von Aufgaben und Pflichten im Rahmen der akademischen Selbstverwaltung sowie bei der Planung und Verwaltung des B.A./M.A.-Studiums (u.a. Studienorganisation, Zugangsprüfungen, Exkursionen, Fachstudienberatung, sowie Gremienarbeit.)


Einstellungsvoraussetzungen:

Nach  § 49 Absatz 3 BbgHG  sind nachzuweisen ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit der fachspezifischen Ausrichtung im Bereich Filmschreiben oder eine mindestens dreijährige Berufstätigkeit als Drehbuchautor*in und mindestens ein verfilmtes Langfilmdrehbuch oder drei Serienfolgen sowie einschlägige Lehrerfahrungen in der Ideen- und Stoffentwicklung und im Filmschreiben.


Außerdem erwünscht:

  • Pädagogische und didaktische Eignung sowie Ideen für eine impulsreiche Lehre
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit, wie im Writers-Room oder der Co-Autor*innenschaft
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Praktische Erfahrungen in anderen Gattungen, wie Theater, Literatur u.ä.
  • Erfahrungen in anderen Lebensbereichen, wie im Beruf, in sozialen, künstlerischen oder politischen Aktivitäten


Qualifizierung:

Da es sich um eine Qualifizierungsstelle handelt, steht ein angemessener Anteil der Arbeitszeit für die eigene künstlerische Qualifizierung zur Verfügung. Das Thema des selbstgewählten künstlerischen Forschungsvorhabens sollte in das benannte Aufgabengebiet fallen.

Mit der Bewerbung ist ein Konzept für das angestrebte Qualifizierungsvorhaben mit Zeit- und Finanzierungsplan für die gesamte Beschäftigungsdauer einzureichen.


Sonstige Hinweise:

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF  verfolgt langfristig die Strategie des Gender Mainstreaming und strebt in allen Beschäftigungsgruppen ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis an. In dieser Beschäftigungsgruppe fordert die Filmuniversität daher entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggf. bereits in Ihrer Bewerbung hin.


Bewerbungsunterlagen:

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf (mit Anschrift und Tel.-Nr.)
  • Tätigkeitsnachweise
  • Zeugnisse über Schul-, Ausbildungs- und Studienabschlüsse
  • Beschreibung der praktischen Erfahrung in der Drehbuchentwicklung
  • Nachweis über die Leitung von Lehrformaten
  • Konzept für das künstlerische Forschungsvorhaben (Qualifizierung) mit Zeit- und Finanzierungsplan
  • Künstlerische Arbeitsproben
  • Auflistung entwickelter und verfilmter fiktionaler Drehbücher

richten Sie bitte unter Angabe der  Kennziffer 02/20 bis zum 21.02.2020  (ausschließlich per E-Mail) an die

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Bereich Personal & Recht
Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam

E-Mail: personalgewinnung(at)filmuniversitaet.de

Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die im PDF-Format und möglichst als eine Datei (nicht größer als 7,5 MB) eingehen. Filmische Arbeiten sind als Link zu einer Onlineplattform, auf der  Daten zur Verfügung gestellt werden können, beizufügen. Der Link muss ab Bewerbungsfrist 2 Monate verfügbar sein!

 

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise!

]]>
news-1129 Fri, 29 Nov 2019 09:26:27 +0100 Dokumentar*in (BA/FH) mit dem Schwerpunkt Filmtechnikgeschichte https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/dokumentarin-bafh-mit-dem-schwerpunkt-filmtechnikgeschichte/ In-Institut Filmmuseum Potsdam - Bereich Sammlungen Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF  ist ein lebendiger Ort des Films, sie steht für eine Vielfalt an Stoffen und Formen, Genres und Formaten, für Spezialisierung und Austausch. In einer einzigartigen gewerkeorientierten und interdisziplinären Ausbildung entwickeln kreative Persönlichkeiten ihre filmische Haltung. Hier wird sowohl wissenschaftlich als auch künstlerisch gelehrt und geforscht und damit aktiv die Entwicklung der Medien, der Wissenschaft und der Gesellschaft gestaltet.

Das Filmmuseum Potsdam ist das älteste deutsche Filmmuseum und seit 2011 In-Institut der Filmuniversität. Es zeigt Ausstellungen zur deutschen wie internationalen Filmgeschichte und verfügt über wachsende Sammlungen zum Schwerpunkt Babelsberger Filmgeschichte.
Hier  bieten wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31.12.2022 eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit als


Dokumentar*in (BA/FH) mit dem Schwerpunkt Filmtechnikgeschichte (Teilzeit 20 h, bis Entgeltgruppe 9b TV-L)


Ihre Aufgaben:

  • Erfassung und Erschließung, Verwaltung, Digitalisierung und Dokumentation (Bestandsdatenbank) von Materialien/Geräten der filmtechnischen Sammlung/ Filmtechnikdokumentation mit besonderem Fokus auf den Umzug/Abteilung Sammlungen
  • Koordinierung der für den Archivumzug notwendigen Maßnahmen bezogen auf den zu betreuten Sammlungsbereich
  • Kontrolle der Aufbewahrung und Restaurierung der Materialien zum betreuten Sammlungsgebiet
  • Festlegung von Archivierungs- und Restaurierungsmaßnahmen in Abstimmung mit der Restauratorin

Arbeitsort ist der Bereich Sammlungen des Filmmuseums in 14469 Potsdam, Pappelallee 20.


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (BA/ FH) in Informations-/Archivwissenschaften (Information/Dokumentation mit dem Schwerpunkt audiovisuelle Medien bzw. technisches Kulturgut) oder Medienwissenschaften mit dem Schwerpunkt Technikgeschichte oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse und Erfahrungen der Dokumentations- und Ordnungslehre sowie der inhaltlichen Erschließung
  • gute Kenntnisse in der Arbeit mit Datenbanken (Adlib - Axiell, MS Access)
  • vertieftes Wissen zur analogen und digitalen Filmtechnologie
  • sehr gute Englischkenntnisse und gute Allgemeinbildung
  • erwünscht sind praktische und konservatorische Erfahrungen in der Tätigkeit von Museen, Sammlungen bzw. Archiven


Wir bieten:

  • einen Arbeitsvertrag an einer familienfreundlichen Hochschule,
  • eine regelmäßige Vergütung und Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung,
  • einen modern und ergonomisch ausgestatteten Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeitmodellen,
  • eine individuelle und optimale Unterstützung bei der beruflichen Entwicklung durch Angebote zur Fort- und Weiterbildung,
  • die Möglichkeit zur Inanspruchnahme von Angeboten im Rahmen eines Gesundheitsmanagements.


Wichtige Hinweise:

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF  verfolgt langfristig die Strategie des Gender Mainstreaming und strebt in allen Beschäftigungsgruppen ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis an. In dieser Beschäftigungsgruppe fordert die Filmuniversität daher entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf die Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.


Ihre Bewerbung:

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann senden Sie uns Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse über Schul-, Ausbildungs- und Studienabschlüsse
  • Tätigkeitsnachweise sowie
  • Arbeitszeugnisse von den vorherigen und ggf. ein Zwischenzeugnis vom jetzigen Arbeitgeber

unter Angabe der Kennziffer 26/19  bis zum  24.01.2020 (Bewerbungsfrist vom 06.01.2020 verlängert)  an die


Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Bereich Personal & Recht
Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam

personalgewinnung(at)filmuniversitaet.de


Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die im PDF-Format möglichst als eine Datei eingehen (nicht größer als 10 MB/ keine aktiven Inhalte/ kein Download-Link).

 

Bitte beachten Sie die  Datenschutzhinweise.

]]>
news-1075 Fri, 08 Nov 2019 08:06:02 +0100 Eine halbe Gastprofessur und ein Lehrauftrag https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/eine-halbe-gastprofessur-und-ein-lehrauftrag-1/ an der Filmuniversität gefördert durch die FONTE-Stiftung Die FONTE-Stiftung fördert eine halbe Gastprofessur an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF  für das SS 2020 (01. April 2020
bis 30. September 2020) für habilitierte Film-, Gender-, Literatur- und Kulturwissenschaftler*innen für die Dauer eines Semesters (6 Monate) mit einem Lehrdeputat von 4 SWS.

Unabhängig von der Gastprofessur wird ein zusätzlicher FONTE-Stiftungs-Lehrauftrag in Höhe von 2 SWS für eine*n Künstler-Forscher*in gefördert.
Für eine Bewerbung um den FONTE-Lehrauftrag ist keine Promotion erforderlich.

Für die Gastprofessur wie auch für den Lehrauftrag werden insbesondere Lehrkonzepte  aus der Genderforschung an der Schnittstelle von Filmtheorie und Filmpraxis gesucht. Mit der Gastprofessur und dem Lehrauftrag verfolgen die FONTE-Stiftung und die Filmuniversität das Ziel, den (künstlerisch) forschenden Nachwuchs in den Film-, Gender-, Literatur- und Kulturwissenschaften gezielt zu fördern, exzellente Forschung und Lehre in diesen Disziplinen zu unterstützen und insbesondere Genderthemen an der Hochschule zu stärken.


Die Bewerbungsunterlagen für eine Gastprofessur umfassen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Kurze Skizze der während der Gastprofessur geplanten Forschungs- und Lehrvorhaben (max. 2 Seiten)
  • Wissenschaftlicher Lebenslauf mit Lichtbild inkl. Publikationsliste
  • Verzeichnis der bisher erbrachten Lehrveranstaltungen
  • Kopie der PhD- oder der Promotionsurkunde und der Habilitationsurkunde


Die Bewerbungsunterlagen für einen Lehrauftrag umfassen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Kurze Skizze des geplanten Lehrvorhabens (max. 2 Seiten)
  • Künstlerischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Verzeichnis der bisher erbrachten Lehrveranstaltungen
  • Filmografie oder sonstiges Werkverzeichnis
  • Kopie (nur falls vorhanden, nicht zwingend erforderlich) der PhD- oder der Promotionsurkunde


Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 10. Januar 2020  als PDF per E-Mail an 

Frau Dr. Anna Luise Kiss: a.kiss(at)filmuniversitaet.de

mit CC an Frau Prof. Dr. Renate Kroll : renate.kroll(at)romanistik.hu-berlin.de


Für das WS 2020/21 ist eine erneute Ausschreibung vorgesehen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Anna Luise Kiss: a.kiss(at)filmuniversitaet.de

Informationen zur Fonte-Stiftung finden Sie hier: http://www.fonte-stiftung.de


Sonstige Hinweise:

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF  verfolgt langfristig die Strategie des Gender Mainstreaming und strebt in allen Beschäftigungsgruppen ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis an. In dieser Beschäftigungsgruppe fordert die Filmuniversität daher entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggf. bereits in Ihrer Bewerbung hin.

English version


Bitte beachten Sie die  Datenschutzhinweise.

 

 

]]>
news-1012 Fri, 27 Sep 2019 09:21:24 +0200 Studentische Hilfskraft - Kamera -WIR! https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/studentische-hilfskraft-kamera-wir/ Regionalisierung 4.0 – Förderung von Identität & Qualität durch regionale Wertschöpfung – Eberswalde (Das WIR!-Bündnis) Forschungsprojekt: „WIR!“
Förderkennzeichen: 03WIR0804B

Dokumentersteller: Tim Gerrit Augurzke (outlastpictures(at)gmail.com)
Projektleiter: Dr. André Nebe (a.nebe(at)filmuniversitaet.de)

 

Für das vom BMBF geförderte WIR!-Bündnis Regionalisierung 4.0 haben sich Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft mit Praxispartnern aus der Region Uckermark-Barnim-Uecker-Randow zusammengetan. Das Bündnis versteht sich als transdisziplinäre Arbeitseinheit.

Ziel der Umsetzungsphase ist die Erarbeitung einer Innovationsstrategie "Regionalisierung 4.0", die die Entwicklung möglichst vieler, innovativer Wertschöpfungsnetze in den drei Handlungsfeldern Tourismus, Land- und Ernährungswirtschaft und Daseinsvorsorge/Infrastruktur unter Einbezug innovativer Partizipations- und Geschäftsmodelle umfasst.

Ziel der geplanten Projektaktivitäten in der Umsetzungsphase ist die nachhaltige Etablierung einer zukunftsfähigen, innovativen und wirtschaftlich tragfähigen Region.

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF  ist Partner des Projektes und wird die regionale Wertschöpfung auf dokumentarischer Ebene mit der Hilfe von partizipativem und interaktivem Storytelling filmisch begleiten und audiovisuell umsetzen.

 

Zum nächstmöglichen Termin suchen wir:
eine studentische Hilfskraft im Umfang von 10Std./Woche mit dem Schwerpunkt Kamera (dokumentarisch).
Die Tätigkeit wird mit dem Stundensatz für studentische Hilfskräfte ohne abgeschlossene Hochschulausbildung (9,45 Euro/h) vergütet.

Die Stelle hat einen Umfang von 10 Monaten (voraussichtlich 2 Monate 2019 & 8 Monate 2020). Genaue Drehzeiträume müssen noch terminiert werden (insgesamt 3-4 Drehblöcke mit einem Umfang von 7 Drehtagen, vsl. im Zeitraum April-August 2020).


Deine Aufgaben:
- Absolvierung von mehreren dokumentarischen Drehblöcken im Großraum Uckermark (Brandenburg/Mecklenburg Vorpommern)
- Unterstützung bei der Konzipierung und Umsetzung der Dreharbeiten

Dein Profil:
- Du bist Student*in im für den Schwerpunkt passenden Studiengang (Kamera)
- Du hast Kenntnisse in der Durchführung von künstlerischen Forschungsprojekten
- Du arbeitest sicher und eigenständig mit Kameratechnik (z.B. Canon C100 und vergleichbare Modelle)
- Du hast Erfahrungen mit dokumentarischen Drehs und bist schnell einsatzbereit
- Du verfügst über praktische Erfahrung in der Kameraführung, Lichtbestimmung und -gestaltung, Bildgestaltung und Auflösung von Szenen
- Du arbeitest strukturiert und gewissenhaft, eigenverantwortlich und proaktiv, bist kontaktfreudig und arbeitest gerne in kleinen Teams
- Du hast hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Zuverlässigkeit

Was wir bieten:
- Mitarbeit in einem hochmotivierten und dynamischen Team
- Kontakte zu Filmschaffenden, Lehrenden und filmaffinen Menschen aus aller Welt
- Mitglied eines Projektes vom Ministerium für Bildung und Forschung zu sein

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Studienübersicht) per E-Mail in einer PDF-Datei möglichst zeitnah an:

Tim Gerrit Augurzke: outlastpictures(at)gmail.com
(Produktionsleiter WIR!-Projekt)

Ausschreibung als pdf-Dokument

]]>
news-1011 Fri, 27 Sep 2019 09:03:36 +0200 Studentische Hilfskraft - Aufnahmeleitung - WIR! https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/studentische-hilfskraft-aufnahmeleitung-wir/ Regionalisierung 4.0 – Förderung von Identität & Qualität durch regionale Wertschöpfung – Eberswalde (Das WIR!-Bündnis) Forschungsprojekt: „WIR!“
Förderkennzeichen: 03WIR0804B

Dokumentersteller: Tim Gerrit Augurzke (outlastpictures(at)gmail.com)
Projektleiter: Dr. André Nebe (a.nebe(at)filmuniversitaet.de)


Für das vom BMBF geförderte WIR!-Bündnis Regionalisierung 4.0 haben sich Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft mit Praxispartnern aus der Region Uckermark-Barnim-Uecker-Randow zusammengetan. Das Bündnis versteht sich als transdisziplinäre Arbeitseinheit.

Ziel der Umsetzungsphase ist die Erarbeitung einer Innovationsstrategie "Regionalisierung 4.0", die die Entwicklung möglichst vieler, innovativer Wertschöpfungsnetze in den drei Handlungsfeldern Tourismus, Land- und Ernährungswirtschaft und Daseinsvorsorge/Infrastruktur unter Einbezug innovativer Partizipations- und Geschäftsmodelle umfasst.

Ziel der geplanten Projektaktivitäten in der Umsetzungsphase ist die nachhaltige Etablierung einer zukunftsfähigen, innovativen und wirtschaftlich tragfähigen Region.

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF ist Partner des Projektes und wird die regionale Wertschöpfung auf dokumentarischer Ebene mit der Hilfe von partizipativem und interaktivem Storytelling filmisch begleiten und audiovisuell umsetzen.

Zum nächstmöglichen Termin suchen wir:

eine studentische Hilfskraft im Umfang von 10Std./Woche mit dem Schwerpunkt Produktion/Medienwissenschaften.
Die Tätigkeit wird mit dem Stundensatz für studentische Hilfskräfte ohne abgeschlossene Hochschulausbildung (9,45 Euro/h) vergütet.

Die Stelle hat einen Umfang von 10 Monaten (voraussichtlich 2 Monate 2019 & 8 Monate 2020). Genaue Drehzeiträume müssen
noch terminiert werden (insgesamt 3-4 Drehblöcke mit einem Umfang von 7 Drehtagen, vsl. im Zeitraum April-August 2020).

Deine Aufgaben:
- Planung und Betreuung von mehreren dokumentarischen Drehblöcken im Großraum Uckermark (Brandenburg/Mecklenburg Vorpommern)
- Leitung der Drehaufnahmen vor Ort

Dein Profil:
- Du bist Student*in im für den Schwerpunkt passenden Studiengang (Produktion, Medienwissenschaften)
- Du hast Kenntnisse in der Durchführung von künstlerischen Forschungsprojekten
- Du hast praktische Erfahrung in der Organisation von Drehorten und der Planung von Dreh-Dispositionen
- Du hast Erfahrungen mit dokumentarischen Drehs und bist schnell einsatzbereit
- Du arbeitest strukturiert und gewissenhaft, eigenverantwortlich und proaktiv, bist kontaktfreudig und arbeitest gerne in kleinen Teams
- Du hast hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Zuverlässigkeit

Was wir bieten:
- Mitarbeit in einem hochmotivierten und dynamischen Team
- Kontakte zu Filmschaffenden, Lehrenden und filmaffinen Menschen aus aller Welt
- Mitglied eines Projektes vom Ministerium für Bildung und Forschung zu sein

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Studienübersicht) per E-Mail in einer PDF-Datei möglichst zeitnah an:

Tim Gerrit Augurzke: outlastpictures(at)gmail.com
(Produktionsleiter WIR!-Projekt)

Ausschreibung als pdf-Dokument

]]>
news-1010 Fri, 27 Sep 2019 08:34:42 +0200 Studentische Hilfskraft - Animation - WIR! https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/studentische-hilfskraft-animation-wir/ Regionalisierung 4.0 - Förderung von Identität & Qualität durch regionale Wertschöpfung - Eberswalde (Das WIR!-Bündnis) Forschungsprojekt: "WIR!"
Förderkennzeichen: 03WIR0804B

Dokumentersteller: Tim Gerrit Augurzke (outlastpictures(at)gmail.com)
Projektleiter: Dr. André Nebe (a.nebe(at)filmuniversitaet.de)

 

Für das vom BMBF geförderte WIR!-Bündnis Regionalisierung 4.0 haben sich Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft mit Praxispartnern aus der Region Uckermark-Barnim-Uecker-Randow zusammengetan. Das Bündnis versteht sich als transdisziplinäre Arbeitseinheit.

Ziel der Umsetzungsphase ist die Erarbeitung einer Innovationsstrategie "Regionalisierung 4.0", die die Entwicklung möglichst vieler, innovativer Wertschöpfungsnetze in den drei Handlungsfeldern Tourismus, Land- und Ernährungswirtschaft und Daseinsvorsorge/Infrastruktur unter Einbezug innovativer Partizipations- und Geschäftsmodelle umfasst.

Ziel der geplanten Projektaktivitäten in der Umsetzungsphase ist die nachhaltige Etablierung einer zukunftsfähigen, innovativen und wirtschaftlich tragfähigen Region.

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF  ist Partner des Projektes und wird die regionale Wertschöpfung auf dokumentarischer Ebene mit der Hilfe von partizipativem und interaktivem Storytelling filmisch begleiten und audiovisuell umsetzen.

Zum nächstmöglichen Termin suchen wir: eine studentische Hilfskraft im Umfang von 10Std./Woche mit dem Schwerpunkt Animation. Die Tätigkeit wird mit dem Stundensatz für studentische Hilfskräfte ohne abgeschlossene Hochschulausbildung (9,45 Euro/h) vergütet.

Die Stelle hat einen Umfang von 10 Monaten (voraussichtlich 2 Monate 2019 & 8 Monate 2020). Genaue Arbeitszeiträume müssen noch terminiert werden (vsl. Einsatz ab April 2020).

Deine Aufgaben:
- Anfertigung und Konzeptionierung von unterschiedlichen Animationselementen für insgesamt 9-12 dokumentarische Clips

Dein Profil:
- Du bist Student*in im für den Schwerpunkt passenden Studiengang (Animation)
- Du hast Kenntnisse in der Durchführung von künstlerischen Forschungsprojekten
- Du arbeitest sicher und eigenständig mit Animationssoftware
- Du hast Erfahrungen mit der Erstellung von animierten Elementen in dokumentarischen Clips (Bauchbinden etc.)
- Du arbeitest strukturiert und gewissenhaft, eigenverantwortlich und proaktiv, bist kontaktfreudig und arbeitest gerne in kleinen Teams
- Du hast hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Zuverlässigkeit
- Du hast kein Problem Änderungen schnell und auf hohem Niveau anzufertigen

Was wir bieten:
- Mitarbeit in einem hochmotivierten und dynamischen Team
- Kontakte zu Filmschaffenden, Lehrenden und filmaffinen Menschen aus aller Welt
- Mitglied eines Projektes vom Ministerium für Bildung und Forschung zu sein

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Studienübersicht) per E-Mail in einer PDF-Datei möglichst zeitnah an:

Tim Gerrit Augurzke: outlastpictures(at)gmail.com
(Produktionsleiter WIR!-Projekt)

Ausschreibung als pdf-Dokument

]]>
news-999 Mon, 23 Sep 2019 15:38:06 +0200 Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste (Bibliothek) https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/fachangestellter-fuer-medien-und-informationsdienste-bibliothek/ Universitätsbibliothek Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF  ist ein lebendiger Ort des Films, sie steht für eine Vielfalt an Stoffen und Formen, Genres und Formaten, für Spezialisierung und Austausch. In einer einzigartigen gewerkeorientierten und interdisziplinären Ausbildung entwickeln kreative Persönlichkeiten ihre filmische Haltung. Hier wird sowohl wissenschaftlich als auch künstlerisch gelehrt und geforscht und damit aktiv die Entwicklung der Medien, der Wissenschaft und der Gesellschaft gestaltet.

Im Bereich der Universitätsbibliothek bieten wir Ihnen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit als Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste (Bibliothek) (Vollzeit 40 h/Teilzeitarbeit möglich; bis Entgeltgruppe 6 TV-L)


Ihre Aufgaben:

Die 1956 gegründete Universitätsbibliothek ist als zentrale Einrichtung der Hochschule für die Bereitstellung und Vermittlung von wissenschaftlicher Literatur und Informationsressourcen für Forschende, Lehrende und Studierende der Filmuniversität verantwortlich. Gleichzeitig steht sie mit ihren umfangreichen und historisch wertvollen Spezialbeständen zu den Gebieten Film, Fernsehen und Medien einer wissenschaftlichen Öffentlichkeit zur Verfügung. Hier sind Ihre Aufgaben:

  • Nutzerservice an der Ausleihtheke inkl. Verbuchung von Medien, Ausgabe und Rücknahme, Einweisung von Nutzern in sämtliche technische Geräte (Buchscanner, Kopierer, OPAC, etc.), Erteilen von Auskünften zu den Benutzungsbedingungen und Einführungen in die Bibliotheksbenutzung sowie Vermittlung von Grundlagen der Informationskompetenz
  • Organisation der Ausleihtheke, inkl.  Erstellen von  Dienstplänen, Plakaten und Aushängen über Öffnungszeiten und Services sowie Vertretung der Geldannahmestelle
  • Mitarbeit in Freihand und Magazin inkl. Heraussuchen und Rückstellen von Medien, Mitwirkung bei Revisionsarbeiten und Aussonderungen
  • Technische Medienbearbeitung von Büchern und AV-Medien


Ihr Profil:

Vorausgesetzt wird unbedingt eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste (Fachrichtung Bibliothek).

Weiterhin werden erwartet:

  • Umsichtige und serviceorientierte Arbeitsweise, auch in wechselnden Anforderungssituationen
  • Kenntnisse der Geschäftsabläufe wissenschaftlicher Bibliotheken
  • Anwendungssicherer Umgang mit Bibliothekssystemen in der Ausleihe und Katalogisierung, vorzugsweise ALEPH 500
  • Gute Kenntnisse Bereich Technische Medienbearbeitung
  • Erfahrung bei Recherchen in Bibliothekskatalogen und Datenbanken
  • Interesse an den in Bibliotheken eingesetzten Technologien
  • Sehr gute Kenntnisse in den MS-Office Anwendungen und die Bereitschaft, sich in die spezifischen Programme der Bibliothek einzuarbeiten
  • Gute Auffassungsgabe, anhaltende Konzentrationsfähigkeit und Sorgfalt
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten

Wünschenswert sind:

  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gründliche Kenntnisse in der Formalerschließung mit RDA


Wir bieten Ihnen:

  • einen Arbeitsvertrag an einer familienfreundlichen Hochschule,
  • eine regelmäßige Vergütung und Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung,
  • einen modern und ergonomisch ausgestatteten Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeitmodellen,
  • eine individuelle und optimale Unterstützung bei der beruflichen Entwicklung durch Angebote zur Fort- und Weiterbildung,
  • die Möglichkeit zur Inanspruchnahme von Angeboten im Rahmen eines Gesundheitsmanagements.


Wichtige Hinweise:

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF verfolgt langfristig die Strategie des Gender Mainstreaming und strebt in allen Beschäftigungsgruppen ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis an. In dieser Beschäftigungsgruppe fordert die Filmuniversität daher entsprechend qualifizierte Männer nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.


Ihre Bewerbung:

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann senden Sie uns bis zum  15.10.2019 (Posteingang) per E-Mail als pdf* unter Angabe der Kennziffer 25/19 Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse über Schul-, Ausbildungs- und/oder ggf. Studienabschlüsse
  • Tätigkeitsnachweise sowie
  • Arbeitszeugnisse von den vorherigen und ggf. ein Zwischenzeugnis vom jetzigen Arbeitgeber

an:
Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Bereich Personal & Recht
Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam

E-Mail: personalgewinnung(at)filmuniversitaet.de

*Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die im PDF-Format möglichst als eine Datei eingehen (nicht größer als 10 MB/ keine aktiven Inhalte/ kein Download-Link).


Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise.

]]>
news-990 Wed, 11 Sep 2019 14:47:09 +0200 Akademische*r Mitarbeiter*in bei der Professur "Kameraarbeit in fiktionalen Genres" https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/akademischer-mitarbeiterin-bei-der-professur-kameraarbeit-in-fiktionalen-genres/ Studiengänge Cinematography (B.F.A. und M.F.A.) An der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF  ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in den Studiengängen Cinematography (B.F.A. und M.F.A.) bei der Professur "Kameraarbeit in fiktionalen Genres“ eine Qualifizierungsstelle zu besetzen als Akademische*r Mitarbeiter*in (Teilzeit 2/3, bis E13 TV-L). 

Die Stelle ist auf 5 Jahre befristet mit der Option der Verlängerung um ein Jahr.
Bei einer Einstellung als Akademische*r Mitarbeiter*in erfolgt die Beschäftigung unter Anrechnung möglicher Vordienstzeiten nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (in der jeweils gültigen Fassung).


Aufgabengebiet:

Der fachliche Aufgabenbereich der genannten Stelle umfasst die weisungsabhängige Lehre in den Studiengängen B.F.A. und M.F.A. Cinematography im Umfang von 8 Semesterwochenstunden mit folgenden Aufgaben:

  • Organisation und Durchführung des Unterrichts „Grundlagen der Kameraarbeit“
  • Praktische Betreuung von interdisziplinären Projekten
  • Theoretische und Praktische Einweisung der Studierenden in die Technik von Kameraaufnahmesystemen
  • Verantwortung für das Modul „Fotografie“
  • Betreuung und Begutachtung von Bachelor- und Masterarbeiten
  • Vorbereitung von interdisziplinären und studiengangspezifischen Werkstätten, Seminaren und Laboren
  • Erarbeitung von Lehrmaterialien
  • Mitarbeit bei Forschungsvorhaben

Die Lehrverpflichtungen sind in Gruppen- oder Einzelunterricht zu leisten. Die Lehre kann teilweise in englischer Sprache erfolgen.

Neben der weisungsabhängigen Lehre gehört zum Arbeitsgebiet die Übernahme von Aufgaben und Pflichten im Rahmen der akademischen Selbstverwaltung sowie bei der Planung und Verwaltung des B.F.A./M.F.A.-Studiums (u.a. Studienorganisation, Zugangsprüfungen, Exkursionen, Fachstudienberatung, Gremienarbeit, Organisation des Lehrangebotes durch externe Dozierende, die Betreuung von Gaststudierenden sowie Mitarbeit bei der technischen Ausstattung).


Einstellungsvoraussetzungen:

Nach § 49 Absatz 3 BbgHG  ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium als Kamerafrau/ Kameramann (Diplom/ MA) oder eine mindestens dreijährige künstlerische Berufstätigkeit im Bereich der Kameraarbeit in fiktionalen Genres nachzuweisen.

Außerdem erwünscht:

  • Pädagogische und didaktische Eignung
  • Sehr gute Kenntnisse in Kameratechnologien (analog und digital)
  • Sehr gute Kenntnisse von Schnittprogrammen, Gradingsystemen
  • Erfahrung im Produktionsbetrieb von Film und Fernsehen
  • Ausgeprägte Fähigkeit, Projekte selbständig zu organisieren


Qualifizierung:

Da es sich um eine Qualifizierungsstelle handelt, steht ein angemessener Anteil der Arbeitszeit für die eigene künstlerische Qualifizierung zur Verfügung. Das Thema des selbstgewählten künstlerischen Forschungsvorhabens sollte in das benannte Aufgabengebiet fallen.

Mit der Bewerbung ist ein Konzept für das angestrebte Qualifizierungsvorhaben mit Zeit- und Finanzierungsplan für die gesamte Beschäftigungsdauer einzureichen.


Sonstige Hinweise:

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF  verfolgt langfristig die Strategie des Gender Mainstreaming und strebt in allen Beschäftigungsgruppen ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis an. In dieser Beschäftigungsgruppe fordert die Filmuniversität daher entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggf. bereits in Ihrer Bewerbung hin.


Bewerbungsunterlagen:

Wir bitten die Bewerberinnen und Bewerber ihre Sichtweise auf eine geschlechtersensible Lehre und Forschung zu formulieren.

Ferner sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf (mit Anschrift und Tel.-Nr.)
  • Tätigkeitsnachweise
  • Zeugnisse über Schul-, Ausbildungs- und Studienabschlüsse
  • Beispiele eigener künstlerischer oder wissenschaftlicher Arbeiten
  • Konzept für das künstlerische Forschungsvorhaben (Qualifizierung) mit Zeit- und Finanzierungsplan
  • Künstlerische und technologische Arbeitsproben


Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 22/19 bis zum 07.10.2019 (ausschließlich per E-Mail) an die


Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Bereich Personal & Recht
Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam

E-Mail: personalgewinnung(at)filmuniversitaet.de


Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die im PDF-Format und möglichst als eine Datei (nicht größer als 10 MB) eingehen. Filmische Arbeiten sind als Link zu einer Onlineplattform, auf der Daten zur Verfügung gestellt werden können, beizufügen. Der Link muss ab Bewerbungsfrist 2 Monate verfügbar sein!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise!

]]>
news-989 Wed, 11 Sep 2019 14:22:42 +0200 Verwaltungsangestellte*r https://www.filmuniversitaet.de/artikel/detail/verwaltungsangestellter-3/ In-Institut Filmmuseum Potsdam und Bereich Finanzen & Beschaffung der Filmuniversität Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF  ist ein lebendiger Ort des Films, sie steht für eine Vielfalt an Stoffen und Formen, Genres und Formaten, für Spezialisierung und Austausch. In einer einzigartigen gewerkeorientierten und interdisziplinären Ausbildung entwickeln kreative Persönlichkeiten ihre filmische Haltung. Hier wird sowohl wissenschaftlich als auch künstlerisch gelehrt und geforscht und damit aktiv die Entwicklung der Medien, der Wissenschaft und der Gesellschaft gestaltet.

Das Filmmuseum Potsdam ist das älteste deutsche Filmmuseum und seit 2011 In-Institut der Filmuniversität. Es zeigt Ausstellungen zur deutschen wie internationalen Filmgeschichte und verfügt über wachsende Sammlungen zum Schwerpunkt Babelsberger Filmgeschichte.
Hier und im Bereich Finanzen & Beschaffung bieten wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit befristet bis 30.06.2021 mit der Option der Entfristung als


Verwaltungsangestellte*r (Vollzeit (40 h), bis Entgeltgruppe 6 TV-L, Teilzeit ist möglich)


IHRE AUFGABEN IM FILMMUSEUM (14467 Potsdam, Breite Straße 1A):

Zur Unterstützung der kaufmännisch-organisatorischen Geschäftsführung erfüllen sie folgende Aufgaben:

  • Bearbeitung der Eingangsrechnungen, sowie Abwicklung und Abrechnung der Einnahmen
  • Kontrolle und Überwachung der Geldeingänge, Haushaltsüberwachungslisten und Projektkonten
  • Inhaltliche Mitarbeit bei der Erstellung von Drittmittelanträgen, von Sponsoring-Anfragen und deren Abrechnung
  • Bearbeitung von Beschaffungsvorgängen und Bestellvorgängen nach Unterschwellenvergabeverordnung (UVgO)
  • Pflege der Verteiler des Content-Management-System (CMS) und Customer Relationship Managements (CRM)
     

IHRE AUFGABEN IM BEREICH FINANZEN & BESCHAFFUNG (14482 Potsdam, Marlene-Dietrich-Allee 11):

  • Führen der Haushaltsüberwachungslisten (HÜL)
  • Verwaltung aller Kassenanordnungen/ Haushaltsabschlüsse


IHR PROFIL:

Vorausgesetzt wird eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellte*n oder vergleichbar.
Außerdem verfügen Sie über:

  • Serviceorientierung als Grundeinstellung
  • die Fähigkeit zu sorgfältigem, selbstständigem Arbeiten und guter systematischer Arbeitsorganisation
  • einen sicheren Umgang mit den üblichen MS-Office-Anwendungen
  • Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität sowie überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft
  • Kommunikations- und Kontaktfähigkeit, ein freundliches Auftreten und Freude am Umgang mit Menschen sowie gute Umgangsformen


Wünschenswert sind weiterhin:

  • Kenntnisse der Finanz- und Verwaltungsabläufe sowie Verwaltungsvorschriften, insbesondere im öffentlichen Haushaltsrecht
  • Kenntnisse im öffentlichen Vergaberecht
  • Kenntnisse im Umgang mit den Programmen SAP und HIS (Modul MBS – Mittelbewirtschaftung)


WIR BIETEN IHNEN:

  • einen Arbeitsvertrag an einer familienfreundlichen Hochschule,
  • eine regelmäßige Vergütung und Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung,
  • einen modern und ergonomisch ausgestatteten Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeitmodellen,
  • eine individuelle und optimale Unterstützung bei der beruflichen Entwicklung durch Angebote zur Fort- und Weiterbildung,
  • die Möglichkeit zur Inanspruchnahme von Angeboten im Rahmen eines Gesundheitsmanagements.


WICHTIGE HINWEISE:

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF  verfolgt langfristig die Strategie des Gender Mainstreaming und strebt in allen Beschäftigungsgruppen ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis an. In dieser Beschäftigungsgruppe fordert die Filmuniversität daher entsprechend qualifizierte Männer nachdrücklich zur Bewerbung auf.
Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Die Aufteilung der Anwesenheit an den unterschiedlichen Standorten wird bei Einstellung individuell festgelegt.


IHRE BEWERBUNG:

Fühlen Sie sich angesprochen?
Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Tätigkeitsnachweise, Zeugnisse über Schul-, Ausbildungsabschlüsse) unter Angabe der Kennziffer 19/19 bis zum 07.10.2019 ausschließlich per E-Mail an die

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Bereich Personal & Recht
Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam

personalgewinnung(at)filmuniversitaet.de


Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die im PDF-Format möglichst als eine Datei eingehen (nicht größer als 10 MB/ keine aktiven Inhalte/ kein Download-Link).

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise.

]]>