Hon.-Prof. Birgit Gudjonsdottir


Hon.-Prof.
 Birgit Gudjonsdottir

1Raum 1425Tel: 0331.6202-354E-Mail schreiben

Birgit Gudjonsdottir wurde in Reykjavik, Island, geboren und ist seit 1992 als verantwortliche Kamerafrau für Spiel-, Dokumentar-, Werbefilm tätig. Nach der Fotografenlehre an der Grafischen Lehr- und Versuchsanstalt Wien wäre sie gern an die dortige Filmakademie gegangen, doch ein zweites Studium konnte sie sich als alleinerziehende Mutter nicht leisten. Über ein Volontariat und eine zweijährige Tätigkeit bei einem Kameraverleih kam sie zum Film. Acht Jahre war sie Schärfeassistentin/Fokuspuller – vorwiegend bei Werbefilmproduktionen - und konnte in dieser Zeit erste Erfahrungen als Operator sammeln. Als Second Unit Kamerafrau gelang ihr der Einstieg bei Großprojekten, dann kamen Dokumentarfilme und mit der TV-Serie „Kommissar Rex“ 1992 schließlich das Fernsehen. Seither arbeitet sie kontinuierlich sowohl für TV-Filme, als auch für Kinoproduktionen.

Birgit Gudjonsdottir hat an zahlreichen Hochschulen im In- und Ausland unterrichtet und ist seit 2010 als Professorin im Studiengang Kamera/Cinematography der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ tätig.

Mehr unter The Woman International Film and Television Showcase

FACHGEBIET

Kamera

FILME/PROJEKTE/PUBLIKATIONEN

Als Kamerafrau (Auswahl) 

  • TATORT, FRÜHSTÜCK FÜR IMMER (2013) R: Claudia Garde
  • ZAPPELPHILIPP (2012) R: Connie Walther
  • EISHEIMAT" (2012) R: Heike Fink
  • UND WIR SIND NICHT DIE EINZIGEN (2011) R: Christoph Röhr 
  • NO NAME CITY (2006) R: Florian Flicker 
  • JARGO (2003) R: Maria Sólrun Sigurdardóttir