KONTAKT


(Anfragen zum Stand des Bewerbungsverfahrens können durch die allgemeine Studienberatung nicht beantwortet werden. Bitte richten Sie diese, nur wenn unbedingt erforderlich, DIREKT an das Büro des jeweiligen Studiengangs.)

ALLGEMEINE STUDIENBERATUNG

Anett Römer
T: +49(0)331.6202-513

Manuela Anhoff
T: +49(0)331.6202-514

Ines Buro
T: +49(0)331.6202-512

studium@filmuniversitaet.de

Lena Stöhr
auslandsamt@filmuniversitaet.de

FACHSPEZIFISCHE STUDIENBERATUNG

Bachelorstudiengänge
Masterstudiengänge

STUDIUM AN DER FILMUNIVERSITÄT BABELSBERG KONRAD WOLF

Das für Deutschland einmalige Ausbildungskonzept der Filmuniversität  ist gewerkeorientiert und interdisziplinär.

Es bietet neben der Vermittlung fundierter handwerklich-technischer Kenntnisse und Fertigkeiten, eine produktiv-kreative Atmosphäre in der Zusammenarbeit der Studiengänge sowie die Option wertvoller Synergien zwischen Kunst und Wissenschaft. Zahlreiche studiengangübergreifende Projekte zu crossmedialen und technologischen Entwicklungen oder neuen Medien ergänzen das Portfolio.

Ziel der Ausbildung ist es, die Absolventen der Filmuniversität für ein erfolgreiches Arbeiten in einem sich rasant verändernden internationalen Medienmarkt hervorragend vorzubereiten. Und mehr noch: Eine profunde Kenntnis des Metiers soll sie dazu befähigen, eigenständig und eigenverantwortlich neue, individuelle wie zukunftsweisende Kunst-, Produktions- und Vermittlungsformen zu entwickeln. Konzentrieren sich die wissenschaftlichen Studienfächer eher ergebnisorientiert auf eine theoretische Reflexion künstlerischer Praxis im Kontext technologischer, gesellschaftlicher, sozialer und historischer Bedingungen, so ist die Entwicklung und besondere Förderung künstlerischer Begabungen an der Filmuniversität offener gefasst: Der Prozess kann wichtiger sein als das Ergebnis, das Experiment wichtiger als die Wiederholung. Die künstlerische Praxis als Gegenstand und Ziel von Lehre und Forschung beinhaltet immer auch diskontinuierliche Entwicklungen. Theoretisches Grundlagenstudium wird durch kreative Werkstattarbeit begleitet und ergänzt.

Dabei wird der künstlerische und wissenschaftliche Nachwuchs in allen Fachgebieten von einem ausgewiesen kompetenten Lehrkörper individuell betreut und in den jeweils eigenen Ideen und Projekten gefördert. Dafür werden national und international anerkannte Medienfachleute und Spezialisten auf der Grundlage eines flexiblen Personalkonzepts verpflichtet – eine Kombination aus Dauer- und Zeitstellen ergänzt durch Lehraufträge garantiert Praxisnähe.

© Filmuniversität 2016


Logo Filmuniversität