Filmuni-News

GRAND JURY PRIZE

"The Lost Wedding Ring" von Elisabeth Jakobi gewinnt beim Festival premiers plans d'Angers in der Kategorie "European animated films".

 (öffnet Vergrößerung des Bildes)

Seit 1989 findet im französischen Angers das Premiers Plans Film Festival statt - ein wichtiges Treffen des europäischen Filmschaffens. Regisseure wie Fatih Akin, Nuri Bilge Ceylan, Joachim Lafosse, Matteo Garrone, Arnaud Desplechin, Xavier Beauvois, Nick Park, Cristi Puiu, Paolo Sorrentino und Thomas Vinterberg wurden ursprünglich in Angers bei der Vorführung ihrer ersten Filme entdeckt. 100 europäische Erstlingsfilme werden in neun Wettbewerbssektionen präsentiert, die offizielle Jury und das Publikum prämieren die Preisträger mit einem Preisgeld von 170.000 Euro.

Wir freuen uns sehr, dass Elasbeth Jakobi mit "The Lost Wedding Ring" (Filmuni 2019) den begehrten Grand Jury Prize in der Kategorie "European Animated Films" gewonnen hat. und gratulieren herzlich zu diesem Erfolg. Im Zentrum der Animation steht eine Touristin, die für eine Nasen-OP nach Teheran gekommen ist. Dort verliert sie ihren Ehering. Während ihr Mann seinen Hobbys nachgeht und die Angestellten das Hotel durchsuchen, findet sie endlich den Frieden, den sie so lange suchte.

Nachdem Elisabeth Jakobi ein Bachelorstudium in Visueller Kommunikation an der Bauhaus-Universität Weimar absolvierte, begann sie 2016 mit einem Animationsstudium an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf.