Podcast Dritte Klappe

Was ist Wissenstransfer und was kann überhaupt Wissenstransfer alles sein? Darum geht’s im neuem Podcast Dritte Klappe. Darin sprechen wir mit Angehörigen der Filmuniversität, die mit Akteur*innen aus Kultur, (Kreativ-)Wirtschaft, Politik und anderen Wissenschaftsdisziplinen ins Gespräch gebracht werden. Im Fokus stehen künstlerische Forschung und kreative Innovationen aus der Filmuniversität. Dritte Klappe horcht auf, wo Kooperationen bereits gelungen sind und wo künftig neue Zusammenarbeiten entstehen können. Dritte Klappe fragt, welche Hürden es zu überwinden gilt, will verstehen welche Antworten Wissenstransfer auf gesellschaftliche Fragen liefern kann – und ist schließlich selbst Raum für den Transfer von neuen Ideen.

Dritte Klappe – Podcast für Film Forschung und Wissenstransfer steht an der Schnittstelle zwischen gesellschaftlichen Fragestellungen und Innovationen aus den Werkstätten und Forschungsprojekten der Filmuni. Kurzum – Dritte Klappe ist Detektor, Sprachrohr und zugleich Erfahrungsraum für Wissens- und Technologietransfer. 

Der aktive Wissenstransfer der Filmuniversität – neben Forschung und Lehre bekannt als die sogenannte „Third Mission“ oder „Dritte Mission“ von Universitäten – wird in Dritte Klappe hörbar. Was unter Wissenstransfer zusammengefasst sperrig und abstrakt klingen mag, will Dritte Klappe inspizieren: Host Judith Koch begibt sich auf eine Entdeckungsreise, bringt Angehörige aus der Filmuniversität, Kooperationspartner*innen und Akteur*innen aus der Gesellschaft ins Gespräch, und will wissen: Wer transferiert hier eigentlich? Und was? Wie sieht der Weg von Filmuni-Forschungsprojekten und Innovationen in die Medien-, Kultur- und Kreativwirtschaft aus? – Und wie können diese Inhalte Gesellschaft, Politik und Kunst zugute kommen?

Dritte Klappe wird so zur Kamera, die das Dach ausleuchtet, unter dem Wissenstransfer neben Forschung und Lehre als eine der drei Säulen von Universitäten verankert ist. Der Podcast illuminiert nicht nur die Rolle von Wissenstransfer an der Filmuni, er lässt die beteiligten Akteure zu Wort kommen und beleuchtet gemeinsam mit ihnen deren Visionen und Ideen. Schließlich schwenkt er nach draußen, in die Gesellschaft, um deren Bedarfe zu erörtern.

Auf ähnliche Weise bewegt Dritte Klappe sich dramaturgisch, Schritt für Schritt, durch die Möglichkeiten und Facetten des Wissenstansfers. Aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen, wie Gendergerechtigkeit, Diversität, Nachhaltigkeit und Green Production geben den Ton jeder Episode an, um anschließend über das Potential von Innovationen und neue Kooperationen nachzudenken. 

Dritte Klappe gibt es auf allen Podcast-Plattformen und in allen Podcast-Apps – auch bei Spotify, Podigee, Deezer, Apple-Podcasts, Google-Podcasts und YouTube.

Weitere aktuelle Infos gibt auch auf unserem Instagram-Profil (@dritteklappe. gern abonnieren).

Episoden

Episode 9 | Denkbewegung durch Video Essays

Unabgeschlossen, versuchhaft, sich vortastend: Video Essays sind kritische Landkarten, bei denen die Kamera zu Stift und Papier wird. Als eine Form des Nachdenkens hinterfragen Video Essays die Fixiertheit von Wissen. Ob als analytischer Kommentarfilm, found footage-artige Montage oder DIY Experimentalfilm - Video Essays werden nicht nur unter Fachleuten, cinephilen Akademiker:innen, sondern auch bei Amateur:innen immer beliebter. Den Video Essay eindeutig zu definieren, ist allerdings schwer. Und damit fängt es schon an: Heißt es überhaupt "der" Video Essay? Oder "das"? - "Geht beides!" sagt  Dr. Johannes Binotto. Der Schweizer Kultur- und Medienwissenschaftler und Video-Essayist spricht in dieser Episode zusammen mit Dr. Maike Sarah Reinerth, Filmuni-Vertretungsprofessorin für Dramaturgie und Ästhetik der audiovisuellen Medien und Anna-Sophie Philippi, Akademische Mitarbeiterin im Filmuni-Studiengang Medienwissenschaft über das Undefinierbare an Video Essays und deren Aufwirbeln von Hierarchien. Anhand ihrer Arbeiten sowie der Seedmoney-Projektinitiative zum Video Essay als Erkenntnisinstrument von Dr. Maike Sarah Reinerth und Anna-Sophie Philippi denken wir darüber nach, auf welche Weise Video Essays neue Möglichkeiten für den Einsatz in Forschung, Lehre und in der Wissenschaftskommunikation bieten können.

Die  neunte Epsiode von Dritte Klappe ist hier verfügbar:

Episode 8 | Nach dem Anthropozän: Fabulieren für eine nachhaltige Zukunft

Was kommt nach dem Anthropozän? Spätestens die Pandemie hat die Logik des Anthropozäns, dem Zeitalters des Menschen, wie unter ein Brennglas gelegt und die Defizite des Konzepts freigelegt. Zwar dokumentiert das Anthropozän, in dem alles als durch den Menschen hervorgebracht erscheint, die Krise und hält deren menschengemachte Faktoren zuverlässig fest. Doch welche Zukunftszenarien sind denkbar, die über die Notlage des Planeten und die gegenwärtige Krise hinausreichen? Welche Modelle lassen sich mithilfe von Kunst und kritischem Posthumanismus entwickeln, die eine post-anthropozänische Weltsicht für eine nachhaltige Zukunft auf der Erde ermöglichen? Wie kann menschliche und nicht menschliche Ko-Existenz gedacht werden, wie sie bisher noch nicht bekannt ist? Die Filmuni Summmer School Masterclass Artistic Research „Fabulation for Future“ geht die aktuellen ethischen und ökologischen Herausforderungen mit künstlerischen, filmischen und philosophischen Mitteln an, einschließlich der neu entstehenden audiovisuellen Plattformen. In dieser Episode sprechen Masterclass-Leiterin  Prof. Dr. Christine Reeh-Peters, Juniorprofessur für Theorie und Praxis künstlerischer Forschung in digitalen Medien, die Künster:innen, Kurator:innen, Autor:innen, und Verleger:innen Katja Pratschke und Gusztáv Hámos, sowie Monika Richter, Kulturmanagerin und Leiterin der Filmuni Summer School, über das Programm und die Perspektiven der diesjährigen Masterclass.

Die  achte Epsiode von Dritte Klappe ist hier verfügbar:

Episode 7 | How did we get here? - 50 Jahre Sehsüchte

Wie lässt sich trotz Home Office und gesperrter Kinos ein gutes Festivalprogramm zusammenstellen? Und was bedeutet physische Anwesenheit für ein Filmfestival – obendrein für ein fünfzigstes Jubiläum? Tobias Krell alias „Checker Tobi“, Filmuni-Alumni, KIKA Fernsehmoderator, und seit diesem Jahr Leiter des Kinderfilmfests München und Luna Fischer des diesjährigen Sehsüchte-Teams sprechen aus Erfahrung. Zum Start der 50. Sehsüchte, dem größten internationalen Studierendenfilmfestival Europas, werfen sie gemeinsam einen Blick aus der „hybriden“ Jetzt-Zeit auf 50 Jahre Festivalgeschichte. Wie haben Tobi und Luna selbst den Sprung ins kalte Festival-Wasser erlebt, und wie hat sie Sehsüchte geprägt? Diese Episode nimmt passend zum diesjährigen Festival-Motto „ignite“ den Funken in den Fokus, der seit 50 Jahren auf Studierende wie aufs Publikum überspringt.

Die siebte Epsiode von Dritte Klappe ist hier verfügbar:

Episode 6 | Ich sehe was was du nicht siehst - Rollen, Bilder und Kulissen

Was fasziniert Kinder und Jugendliche an der Welt des Films, außer dass sie wahrscheinlich selbst gerne Filme gucken? Wie verändert sich ihr Blick auf Filme, wenn sie selbst Hand anlegen? Und womit sind sie in Zeiten von TikTok, Instagram und YouTube überhaupt zu begeistern? In der Kinderfilmuni und Jungen Filmuni können Kinder und Jugendliche in die verschiedenen Bereiche des Filmemachens reinschnuppern, Vorlesungen besuchen, und sich ausprobieren. In dieser Episode sprechen Laura Caesar, Leiterin der Kinderfilmuni Babelsberg und Amelie Schwarzer, Leiterin der Brandenburgischen Präsenzstelle Schwedt, über Nachwuchsförderung, regionale Entwicklung und einen Transferbereich, der schon bei den ganz Kleinen beginnt. Ein Gespräch darüber, was wir von Kindern lernen können, warum sie sich von Vorlesungen nicht überfordert fühlen und warum Erwachsene nichts von der Illusion künstlicher Gewittergeräusche wissen wollen.

Die sechste Epsiode von Dritte Klappe ist hier verfügbar:

 

 

 

Episode 5 | Creative Technologies: Die Kunst technologisch (zu) denken

Wie können wir Software-Entwicklung als künstlerisches Werkzeug denken? Oder umgekehrt, wie künstlerisch-kreativ mit neuen Technologien umgehen? Creative Technologies (kurz: CTech) brechen mit Dogmen. Hier werden Technologie, Kunst, Design und Erkenntnisse aus den Geisteswissenschaften kombiniert und verschmelzen zu einem interdisziplinären und transdisziplinären Feld, das sich in keine klassische Schublade stecken lässt. Im Filmuni-Masterstudiengang CTech experimentieren kreative Technik-Affine mit neuen Technologien, und erwecken so die technische Magie hinter der Filmkunst zu neuem Leben. Hier werden die kreativen Köpfe von morgen ausgebildet. Master-Studierende Anna Eschenbacher stellt ihr Projekt "Remnants - Kind Acts of Cruelty" vor, in dem sie sich gemeinsam mit ihren Kommilitonen dem Thema Mikroaggressionen widmet. Außerdem gibt es Einblicke in Simon Stimbergs Installation "Bathing in Lightness", und Prof. Dr. Lena Gieseke, Professorin für visuelle Medientechnologien und Prof. Dr. Angela Brennecke, Professorin für Audio & Interaktive Medientechnologien an der Filmuni sprechen gemeinsam über Forschungsziele und Perspektiven dieses in Deutschland bisher einzigartigen Studiengangs.

Die fünfte Epsiode von Dritte Klappe ist hier verfügbar:

Episode 4 | Cross-Border Collaborations

Knowledge transfer across international borders – why this is important for knowledge exchange and research, and how the field of film studies can benefit from this, in particular, will be discussed in this episode. Our 4th episode shifts the international activities and partnerships the University of Film Babelsberg KONRAD WOLF into focus. In doing so, we will discuss different co-operations, such as with the Filmschool Network Africa, a project established by the German Goethe institut. Dr. Anne-Maria Stresing, Officer for International Affairs at Film University coordinates the partnership with Wits University in Johannesburg, South Africa. Together with Tiisetso Dladla, Lecturer in Television Studies at Wits University, we spoke about the prospects and chances of this collaboration, as well as the current online VR project "Bridging Spaces" - a film project that emerged when it became clear that Covid-19 had virtually sent the entire world into lockdown.

The fourth episode of Dritte Klappe is available here: