Chandra Fleig



 Chandra Fleig

Dozent für Musikproduktion und Klanggestaltung im Studiengang Filmmusik

1Raum R 4210Tel: +49 331 6202 313E-Mail schreiben

Chandra Fleig studierte an dem Liverpool Institute for Performing Arts in den Studiengängen "Sound Technology" und "Popular Music" und wurde dort mit dem "Sennheiser Stipendium" ausgezeichnet.

Während dieser Zeit wirkte er an zahlreichen internationalen Band- und Musikproduktionen mit, und spezialisierte seine Kenntnisse im Bereich der Musikproduktion und der elektronischen und softwarebasierten Klang- und Musikerzeugung.

Seit Abschluss seines Studiums arbeitet er als freischaffender Songwriter, Tonmeister und Musikproduzent, lehrt im Bereich Musikproduktion und Klanggestaltung und hat sowohl Kinofilmprojekte, als auch Werbe- und TV Auftragsproduktionen realisiert und beraten. Er hat an weit über 200 Fernseh- und Filmproduktionen für den WDR, ARD, SAT.1, RTL, MTV Germany und der BBC im Bereich Video-, Audio- und Musikproduktion mitgewirkt und hat Veranstaltungen und Live Streaming Events wie etwa auf der Cebit, IFA und FIFA Fussball Weltmeisterschaft im Bereich der Postproduktion begleitet und geleitet.

FACHGEBIET

Musik- und Klanggestaltung, Musikproduktion, Music Technology, Musikaufnahmen.

FORSCHUNGSINTERESSEN

In dem Projekt „Reverse music production in film and popular music“ werden aktuelle und historische Filmmusik- und Popmusikproduktionen analysiert und untersucht.

Projektbetreuung des MEDIA Projektes „Anything is a storytelling device"unter der Leitung von Prof. Dr. Kerstin Stutterheim 2009-2011.

ARBEITSSCHWERPUNKTE

Musik- und Klanggestaltung; digitale Musikproduktion; softwarebasierte Klang- und Musikerzeugung; Musikaufnahmen; Musikmischung; Songwriting; Music Supervising; Postproduktionsworkflow zwischen dem Animations-, Sound- und Filmmusik Department.

KOOPERATIONSPROJEKTE

Das Kooperationsprojekt "Animation Unplugged"welches seit 2009 in Kooperation mit dem Studiengang Animation und Filmmusik an der Filmuniversität Babelsberg realisiert wird. Kooperationspartner HSLU Luzern - The Lucerne University of Applied Sciences and Arts.

Das Kooperationsprojekt "Potsdam on Stage" welches zwischen 2016-2022 in Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg, den Stadtwerken Potsdam, dem Lindenpark Potsdam und dem Zentrum für Popularmusik in Brandenburg "ZPOP" realisiert wurde.

Das Kooperationsprojekt "Art For Futures Potsdam"welches zwischen 2021-2022 in Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg, der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) und dem Institute for Art and Innovation in Berlin entstanden ist.

TRANSFERPROJEKTE

„Brandenburg trommelt"- Transfersprojekt zwischen der Filmuniversität Babelsberg und dem ZPOP. Realisiert von Studierenden des Studiengangs Cinematography und Montage an der Filmuniversität Babelsberg.

Der Podcast für Film, Forschung und Wissenstransfer "Dritte Klappe" zu den Transfer- und Kooperationsprojekten ist hier zu hören.

KÜNSTLERISCHES QUALIFIZERUNGSPROJEKT

"All the way back to Liverpool"ist eine mehrteilige Dokumentarserie über fünf Musiker, die Geburt ihrer Songs, ihre Freundschaft und die Liebe zur Musik. Entstanden und fertiggestellt 2010-2013.

WEITERE LEHRE

Lehraufträge, Workshops, Seminare und Vorträge hielt Chandra Fleig unter anderem für die Stiftung der deutschen Wirtschaft, Animago, Mac Expo, Didacta, Photokina und Musik Messe Frankfurt, an der Fachhochschule Mainz, Aalto-Universität Helsinki, Akademie für Mode und Kommunikation in Düsseldorf, den DAAD und Berlinale Talent Campus.

NACHWUCHSFÖRDERUNG

Zukunftstag / Girls Day an der Filmuniversität Babelsberg.

WEITERE BETÄTIGUNGEN

Chandra Fleig ist Mitbegründer des Zentrums für Popularmusik "ZPOP" in Brandenburg: https://zpop-brandenburg.de