Studieren an der Filmuni

Offizieller Trailer 2017 der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Offizieller Trailer 2017 der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Die Stärke unserer Hochschule liegt in ihrer Vielfalt: Ob filmisches Unikat oder serielle Formate, produziert für unterschiedlichste Ausspielwege, ob Bewegtbild als freie künstlerische Ausdrucksform oder marktorientierte Projekte – alles ist möglich. Neben dem fundierten Erlernen des nötigen Handwerks und einer intensiven Unterstützung bei der künstlerischen Profilierung erhalten Studierende an der Filmuniversität darüber hinaus die Möglichkeit, den Film in all seinen Dimensionen zu erforschen: wissenschaftlich, künstlerisch und technologisch.

Was wir bieten:

  • ein Studium ohne Studiengebühren
  • individuelle Betreuung durch renommierte praxiserfahrene Lehrende
  • hervorragende technische Ausstattung
  • alle filmischen Gewerke vor Ort
  • studentische Teambildung vom ersten Tag an
  • vielfältige Partizipationsmöglichkeiten an nationalen oder internationalen Kooperationsprojekten mit hochrangigen Partnern
  • aktive Einbindung in die kreative Szene des Medienstandorts Babelsberg
  • Unterstützung durch eine serviceorientierte Verwaltung und ein familienfreundliches Umfeld
  • breites Spektrum an Maßnahmen, um Studium, Forschung und Produktion organisatorisch und vor allem auch finanziell zu unterstützen
  • Betreuung beim Übergang in die Praxis oder eine akademische Karriere

Wir sehen unsere Studierenden als Gestalterinnen und Gestalter von morgen mit einer prägenden Teilhabe an der Weiterentwicklung filmischen Denkens und filmischer Praxis. Wir freuen uns auf kreative, neugierige, mutige und meinungsstarke Persönlichkeiten, die neben einem individuellen künstlerischen wie fachlichen Profil auch soziale Kompetenzen ausgeprägt haben und sich ihrer besonderen Verantwortung im Umgang mit dem Medium und seiner gesellschaftlichen Wirkung bewusst sind.

Gerne laden wir alle Interessierten ein, sich auch „live“ ein Bild von der Hochschule zu machen: beim „Tag der offenen Tür“ jedes Jahr Anfang November, bei einer allgemeinen Studienberatung oder der persönlichen Fachberatung durch die Professorinnen und Professoren vor Ort. Termine dafür können während des gesamten Studienjahrs vereinbart werden.