BLHP-News Filmuni-News Personalmeldungen Ausschreibung

Sozialverträgliches und nachhaltiges Semesterticket

Die Brandenburgische Landeskonferenz der Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten (BLHP) hat das Land Brandenburg um politische Unterstützung bei den aktuellen Verhandlungen zum Semesterticket gebeten

 (öffnet Vergrößerung des Bildes)

Die Brandenburgische Landeskonferenz der Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten (BLHP) fordert in einem Schreiben an Wissenschaftsministerin Dr. Schüle und den Minister für Infrastruktur und Landesplanung, Guido Beermann, ein sozialverträgliches, langfristig preisstabiles und nachhaltiges Semesterticket in einem gemeinsamen Tarifgebiet Berlin-Brandenburg und bittet sie um politische Unterstützung.

Eine gute Verkehrsanbindung der Hochschulen und insbesondere die Möglichkeit, die Hochschulen des Landes zu dauerhaft moderaten Preisen mit dem öffentlichen Personennahverkehr zu erreichen, seien wichtige Faktoren für die Attraktivität des Studienstandorts Brandenburg, aber auch für die Steigerung der Attraktivität der Wissenschaftsstandorts Brandenburg und die Erreichung der Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsziele.

Das Verhandlungsmandat für das Semesterticket, welches Bestandteil der Semesterbeiträge ist, liegt bei den Studierendenschaften der einzelnen Hochschulen. Sie führen Gespräche mit den Verkehrsunternehmen, den einzelnen Städten und Regionen, die jeweils unterschiedliche Interessen vertreten. Die Studierendenschaften von sechs der acht staatlichen Hochschulen in Brandenburg lassen sich von der Interessengemeinschaft Semesterticket Berlin-Brandenburg (IGSemTixBBB) vertreten. Die IGSemTixBBB fordert die Einführung eines Semestertickets zum langfristig gedeckelten Preis und schlägt dafür zwei Preismodelle mit unterschiedlicher Laufzeit vor, die an einigen Hochschulen in Urabstimmungen bzw. Vollversammlungen bestätigt werden müssten und Solidarmodelle sind. Alternativ wird an ein paralleles Format zum 365 Euro-Ticket der Auszubildenden gedacht. Eine Einigung ist derzeit noch nicht in Sicht. Am 11. November findet in Potsdam eine zentrale Demonstration, organisiert durch die IGSemTixBBB, statt.

Die bisherigen Semesterticket-Regelungen laufen zum März 2022 aus, im Januar 2022 starten an den Hochschulen bereits die Rückmeldeprozesse für das Sommersemester. Für die erfolgreiche Rückmeldung ist die Zahlung des Semesterbeitrags erforderlich, der sich u. a. aus dem Beitrag für das Semesterticket zusammensetzt. Die BLHP fordert die Unterstützung des Landes Brandenburg in den Verhandlungen sowie eine Verständigung zwischen dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH (VBB) und den kommunalen bzw. regionalen Verkehrsunternehmen. Ein Scheitern der Verhandlungen wäre aus Sicht der BLHP für die Hochschulen und die Wissenschaftsregion Berlin-Brandenburg fatal.

Kontakt

Birgit Lißke
Referentin der Präsidentin
Tel.: 0331 580-1004
E-Mail: birgit.lißke(at)fh-potsdam.de