Tracing Addai - Regie: Esther Niemeier

Regie: Esther Niemeier - 2018 - RBB - 30 Min.

Basierend auf Archivmaterial nähert sich der animierte Dokumentarfilm TRACING ADDAI einem jungen Mann Anfang 20, der in Deutschland alles hinter sich lässt mit dem Vorsatz zu helfen. 2013 schließt sich Addai einer salafistischen Gruppe in Syrien an. Aus der Begegnung von Addais Mutter mit Ilias, einem Rückkehrer aus Syrien, ergeben sich einzelne Linien, mittels derer sich die Geschichte vom Sohn und Kameraden fragmentarisch nachzeichnen lässt.

"Von Anfang an habe ich den Film als animierten Dokumentarfilm gesehen. Das war einmal auch um die Protagonisten zu schützen und ihnen Anonymität zu gewähren, aber auch um Orte und Geschehenes zu erzählen, welche es nicht mehr gibt und um Addai ein Gesicht geben zu können. Die Animation schafft sehr viel Freiheit beim bildlichen Erzählen. Ein weiterer wichtiger Punkt für mich war es, die Geschichte mehr übertragbar zu machen, nicht zu stigmatisieren und gleichzeitig aber nicht die Emotion zu verlieren. - Esther Niemeier

Distribution (Auszug)

  • Verkauf/Lizenzierung an "The New York Times" & "Bundeszentrale für Politische Bildung"
  • ZINEBI International Festival of Documentary and Short Film of Bilbao - Best Short Animation Film
  • Festival de San Sebastián International Film Festival
  • Dok.fest München
  • Tampere International Short Film Festival - Audience Award of the International Competition
  • Student Academy Award 2018 * Finalist Foreign Documentary