Drehbuch / Dramaturgie

Am Anfang steht das Wort. Filmische Arbeiten beginnen fast immer mit einer Idee und ihrer Entwicklung zum Drehbuch. Es bildet in der Regel die Grundlage für die Arbeit aller Gewerke, die an einem Filmprojekt beteiligt sind. Unser Studiengang bietet eine praxisorientierte Ausbildung in Drehbuchschreiben und Dramaturgie.

In einer Regelstudienzeit von 3 Jahren erhalten Sie eine sehr persönliche und praxisnahe Hochschulausbildung, in der ein Großteil der entstehenden Texte tatsächlich filmisch adaptiert wird und in der oft ein Netzwerk entsteht, welches ein ganzes Berufsleben lang trägt.

Die Seminargruppen sind klein (6-9 Studierende), die Zusammenarbeit mit den anderen Studiengängen ist eng, und unsere Lehrenden sind selbst aktiv in der Medienpraxis. Das Studium ist so organisiert, dass genug Zeit zum Schreiben bleibt. Im ersten Jahr werden theoretisch und praktisch die Grundlagen für das Drehbuchschreiben vermittelt und es kann ein erster Kurzfilm in Zusammenarbeit mit den Studiengängen Regie, Produktion, Cinematography, Sound und Schauspiel entstehen. Im zweiten Jahr wird spezifisch das visuelle Schreiben und das auditive Schreiben trainiert. Weitere Kurzfilme sowie ein Hörspiel können im Zusammenwirken mit den anderen Studiengängen umgesetzt werden. Im Serien-Seminar entwerfen Sie eine eigene Serie. Außerdem wird zum ersten Mal ein Langmetrage-Drehbuch geschrieben. In den beiden ersten Jahren finden auch theoretische Seminare und Vorlesungen statt, vor allem zur Dramaturgie, zur Ästhetik und zur Mediengeschichte. Das dritte Jahr steht ganz im Fokus der praktischen und theoretischen Abschlussarbeit. Hier entsteht ein Langmetrage-Drehbuch oder eine Serie, ein Game, eine Graphic Novel, ein Theaterstück, ein Dokumentarfilm oder eine andere erzählerische Arbeit. Die theoretische Abschlussarbeit sollte insofern innovativ sein, als dass sie sich mit einem weißen Fleck in der Dramaturgie oder Medienwissenschaft beschäftigt und neue bzw. weiterführende Akzente setzt. In den letzten Wochen des Studiums gibt es ein Übergangsseminar zur Berufspraxis als Autor*in / Dramaturg*in.

Je nach persönlichen Interessen und Entwicklungen bauen die Lehrenden den Drehbuchstudierenden Brücken in die Berufspraxis. Sie laden Redakteur*innen, Produzent*innen, Autor*innen und Regisseur*innen ein und vermitteln persönliche Kontakte. Es gibt während des Studiums Filmpremieren in Kinos und auf Festivals, Drehbuchlesungen in Theatern und Kneipen sowie Fach-Exkursionen.

Nach dem Bachelor sind Sie bestens ausgebildet für die Berufspraxis. Davon abgesehen kann es sinnvoll sein, sich für den Master zu bewerben - dazu mehr auf der Webseite über unseren Master.

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

Regelstudienzeit: 6 Semester

Studienbeginn: Wintersemester