Discovering Acting: Ein Orientierungskurs

Foto: Dennis Krischker

Der Orientierungskurs richtet sich an junge Menschen ab 17 Jahre, die Einblicke in die handwerkliche Kunst des Schauspielens erwerben wollen.

Termin: 18. - 20. Juli 2024 Sprache: Deutsch
Teilnehmendenzahl: 16 Personen (ab 17 Jahre) Veranstaltungsort: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Kosten: 300 EUR* Early Bird bis zum 30. April 2024: 270 EUR

* Studierende und Schüler*innen erhalten einen Rabatt in Höhe von 10% des regulären Preises.

Die Teilnehmer*innen erfahren, welche Voraussetzungen nötig sind, um sich für ein Schauspielstudium zu bewerben, wie die Schauspielausbildung an der Filmuniversität verläuft, und wie die Chancen sind, um in einer sich ständig verändernden Medien- und Bühnenlandschaft in diesem Beruf auf dem Markt bestehen zu können. In Workshops können sich die Teilnehmer*innen zudem ausprobieren. Dabei werden Achtung und Respekt vor gutem schauspielerischen Handwerk erworben.

Die kostenpflichtige Registrierung ist nicht mehr möglich (Anmeldefrist: 05. Juni 2024).

Inhalt

Tag 1

Schauspielstudium an der Filmuni

Professorin Anna Barbara Kurek stellt die Filmuniversität und das Konzept der Schauspielausbildung vor und erläutert die Voraussetzungen, die nötig sind, um sich zu bewerben. Fragen ausdrücklich erwünscht!

Vom Schauspielstudium in die Praxis

Luka Dimić, Absolvent der Filmuniversität, gibt Einblicke in das Studium an der Filmuni und berichtet über seinen Werdegang und über den Alltag als Berufsschauspieler.

Im Anschluss führt er Impovisationsübungen mit der Gruppe durch. Anhand praktischer spielerischer Übungen werden wesentliche schauspielerische Grundkenntnisse vermittelt. Dabei geht es um Fragen wie: Was definiert eine Situation? Welches Ziel verfolge ich? Wie reagiere und höre ich auf mein Gegenüber? Welche Fähigkeiten brauche ich, um authentisch zu wirken?

 

Tag 2

Körperarbeit mit EDDIE BURZA

Ein trainierter und durchlässiger Körper ist Grundlage für professionelles schauspielerisches Agieren. Sowohl für die Bühne als auch für den Film gilt es, diese körperlichen Fähigkeiten auszubilden und gezielt zu trainieren. Ausbildungsinhalte im Fach Bewegung sind unter anderem das Erlernen von Angriffs- und Verteidigungstechniken, komplexen artistischen Abläufen (Sprüngen, Würfen, Haltungen), die auch das Extrem im Anspruch an die Fähigkeiten des Bewegungsapparates fordern und trainieren.

Der Bewegungs- und Akrobatikdozent Eduard Burza gibt Einblicke in Grundregeln und -abläufe von vielfältigen Kampf- und Verteidigungstechniken und bindet diese in szenische Gestaltungsbeispiele ein. Die Teilnehmer:innen gewinnen Einblicke in die Komplexität von Bewegungsabläufen und erfahren, welche körperlichen Voraussetzungen es bedarf, um dieses Studium erfolgreich bewältigen zu können.

 

SPRECHEN mit ANNA BARBARA KUREK

„Alltagssprache? Bühnensprache? Filmsprache?“

Atmung, Stimme und Artikulation sind die Säulen des Sprechtrainings. Professorin Anna Barbara Kurek gibt mit praktischen Übungen Einblicke in den Umgang mit einem geschulten Atem, zeigt, welche stimmlichen Möglichkeiten wir entwickeln können und was es bedeuten kann, über eine geläufige und dialektfreie Artikulation zu verfügen. Anhand einfacher Übungen arbeiten die Teilnehmer:innen mit kleinen Textbeispielen.

 

Tag 3

Szenenübungen mit LUKA DIMIC

Luka Dimić erarbeitet kleine Szenen mit den Teilnehmer*innen und übt das Spielen vor der Kamera.

Reflexion und Abschluss

Zum Abschluss reflektiert die Gruppe gemeinsam und hat die Möglichkeit, noch Fragen zu stellen.

Kursleitung

Prof. Anna Barbara Kurek

Anna Barbara Kurek ist Professorin im Studiengang Schauspiel. Sie studierte Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" und im Zweitstudium "Sprechwissenschaft" an der Martin-Luther-Universität. Sie spielte auf zahlreichen Theaterbühnen und im Film. Als Sprecherin arbeitete sie für viele Sender und lieh ihre Synchronstimme vielen Filmen. Aktuell ist sie die Synchronstimme von Ann Eleonora Jørgensen in der dänischen Serie „Die Wege des Herrn“. Seit vielen Jahren unterrichtet sie Schauspielstudierende im Fach SPRECHEN, schult Sprecher*innen und Moderator*innen und engagiert sich für Kinder und Jugendliche in der Kinderfilmuniversität. Sie ist langjähriges Mitglied der Jury "Fiktion" des renommierten GRIMME-PREISES.

Luka Dimić

Luka Dimić studierte Schauspiel an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF. Während seines Studiums trat er in verschiedenen Hochschulproduktionen auf und gastierte am Hans-Otto-Theater in Potsdam. Luka Dimić wurde für seine Rolle in „Tschick“ (2015) mit dem Nestroy-Theaterpreis als bester Nachwuchsschauspieler ausgezeichnet. Von 2017 bis 2021 gehörte er zum festen Schauspielensemble des Konzert Theater Bern. Darüber hinaus wirkte er in zahlreichen Fernseh- und Filmproduktionen mit. In dem Film „Eismayer“ (2022) spielte er die Hauptrolle und erhielt dafür viel Anerkennung und u.a. den Österreichischen Filmpreis als beste männliche Nebenrolle. Fotocredit: Einbrandfoto

Eduard Burza

Eduard Burza ist begeisterter Schauspieler, Kampfsportler, Kampfchoreograph und Dozent für Akrobatik und Fechten an der Filmuniversität in Potsdam Babelsberg KONRAD WOLF. Er hat von 1988-1992 an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Schauspiel studiert, spielt seitdem an Theaterbühnen im gesamten deutschsprachigen Raum und wirkte in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit. Parallel zur Arbeit als Schauspieler beschäftigt er sich intensiv mit verschiedenen Kampfkünsten und nahm in den 90-ger Jahren erfolgreich an nationalen und internationalen Vollkontaktturnieren teil. Seit Ende der 90-ger Jahre choreographiert er auch Kampfszenen für Theater und Film und bildete sich in diesem Metier bei der BASSC weiter. Seit 2008 unterrichtet er Fechten und Akrobatik im Studiengang Schauspiel.

Anmeldung und Teilnahme

Der Orientierungskurs richtet sich an Personen ab 17 Jahre, die sich für den Schauspielberuf interessieren und erfahren möchte, wie das Schauspielstudium an der Filmuniversität konzipiert ist.

Alle nicht volljährigen Teilnehmer*innen müssen das schriftliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten haben.

Für die Teilnahme werde keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Die Plätze sind begrenzt und werden nach Eingangsprüfung und erfolgter Zahlung des Teilnahmeentgelts fortlaufend vergeben. Registrierungen bitte mit kurzer Motivation über das Anmeldeformular senden.

In den Kosten enthalten sind die Teilnahme am Kurs. Verpflegung und Unterkunft sind nicht im Preis enthalten und müssen selbst organisiert werden. Wir stellen gerne Empfehlungen für Unterkünfte in der Nähe zur Verfügung.