Vortragsreihe & Diskussionsrunde

im Rahmen des Projekts "Erkenntnis bilden. Videografisch-essayistische Forschung als Erkenntnisinstrument"

Datum / Dauer:
14. - 17.09.2021
Ort:
Online-Veranstaltung
Anmeldung bis :
12.09.2021

Videoessays gewinnen international und interdisziplinär zunehmend an Bedeutung. Insbesondere in den letzten Jahren nimmt die Akademisierung dieser audiovisuellen Form an Fahrt auf. An der Filmuniversität, die mit ihrer wissenschaftlich-künstlerischen Forschungsausrichtung ein ideales Umfeld bietet, um die Potenziale des Videoessays eingehend zu erkunden, finden daher im Rahmen des Forschungsprojekts Erkenntnis bilden. Videografisch-essayistische Forschung als Erkenntnisinstrument im September verschiedene thematische Veranstaltungen statt. Ergänzend zu einem (internen) Praxisworkshop sind vom 14.–16.09.2021 Dr. Catherine Grant, Dr. Liz Greene und Dr. Miklós Kiss zu Gast in einer internationalen Vortragsreihe zum Videografisch-essayistischen Forschen, am 17.09.2021 diskutieren die Projektleiterinnen Anna-Sophie Philippi und Dr. Maike Sarah Reinerth mit Dr. Johannes Binotto, Prof. Frank Geßner, Dr. Evelyn Kreutzer, Prof. Dr. Kathleen Loock und Workshop-Teilnehmer*innen über Perspektiven Videografischer Forschung in Wissenschaft und Kunst und die Vernetzung im deutschsprachigen Raum (auf Deutsch). Zu den öffentlichen Veranstaltungen, die online stattfinden, laden wir Sie herzlich ein! 

Teilnahme:
Bitte per Email bis 12. September registrieren: david.segler(at)filmuniversitaet.de

 

PROGRAMM

Öffentliche Vortragsreihe Videografisch-essayistisches Forschen @ Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF (online), 14.–16. September (auf Englisch)

Dienstag | Tuesday, September 14, 10:00–11:30 AM (CEST)

Dr Catherine Grant is Senior Visiting Research Fellow in the School of Arts and Communication Design, University of Reading and Honorary Research Fellow at the School of Arts at Birkbeck, University of London. Her name is inseparable from the rise of the video essay in film and media studies. Her videographic work has been shown at film festivals and film museums and was published on popular websites such as MUBI and Fandor. Together with Christian Keathley and Drew Morton, she founded [in]Transition, the first peer-reviewed journal of videographic film and moving image studies.
https://catherinegrant.org/

 

Mittwoch | Wednesday, September 15, 10:00–11:30 AM (CEST)

Dr Liz Greene is a Reader in Film and Sonic Arts at the Liverpool Screen School, Liverpool John Moores University. She is a researcher and award-winning practitioner whose main interests are in the theory, history and practice of film sound. Over recent years, Liz has produced and published audiovisual essays, many of which also focus on film sound phenomena.
https://lizgreenesound.com/

 

Donnerstag | Thursday, September 16, 10:00–11:30 AM (CEST)

Dr Miklós Kiss is Associate Professor of Audiovisual Arts and Cognition and Head of the Arts, Culture and Media Department at the Rijksuniversiteit Groningen. Miklós has not only produced his own video essays but also published widely on the academic and didactic use of videographic research and criticism.
https://www.rug.nl/staff/m.kiss/research

 

Öffentliche Diskussionsrunde Videografische Forschung in Wissenschaft und Kunst @ Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF (online), 17. September (auf Deutsch)

Freitag, September 17, 3:00–5:00 PM (CEST)

Gäste

Dr. Johannes Binotto, Hochschule Luzern/Universität Zürich

Prof. Frank Geßner, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Dr. Evelyn Kreutzer, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Prof. Dr. Kathleen Loock, Leibniz Universität Hannover

Die Diskussion findet auf Deutsch statt.

Organisation