Filmuni-News

Tödliches Terrain

Die "akustische Erzählung für die Zukunft des Erinnerns“ ist am 16. und 18. April im rbb kulturradio zu hören

Am 18. April vor 76 Jahren wurde das KZ-Sachsenhausen von der voranrückenden Roten Armee befreit. Aus diesem Anlass haben Studierende der Filmuniversität Babelsberg in Zusammenarbeit mit dem Autor und Regisseur Alfred Behrens den Versuch unternommen, das Vergangene erzählerisch zu vergegenwärtigen und auf diese Weise lebendig zu halten

In Co-Produktion mit der Gedenkstätte Sachsenhausenist ein Stück entstanden, das neben dem kreativen Erinnern auch die Linien aufzeigt, die von damals in einen hier und jetzt stattfindenden latenten oder offenkundigen Faschismus führen

Mit Anna Barbara Kurek, Anne Sofie Schietzold, Matthias Gärtner, Christian Leonhard, Naomi Achternbusch, Nadja Berlinghoff, Josephine Schumann, Elina Schkolnik, Lorenz Krieger, Luzie Juckenburg

Recherchen - Katja Pratschke
Dramaturgie - Heiko Martens
Komposition - Felix Römer
Ton und Technik - Janne von Busse
Creative Producer - Fee Altmann
Regie - Alfred Behrens

Eine Autorenproduktion in Zusammenarbeit mit der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten und dem rbb 2020/21

Tödliches Terrain
Ein Hörspiel von Naomi Achternbusch, Alfred Behrens, Saskia Benter Ortega, Caroline Grau, Marlene Grau, Jessica Hölzl und Felix Römer

Sendetermine im rbb kulturradio:

16. April 2o21, 19 Uhr
18. April 2o21, 14 Uhr

 

Mehr Infos zum Projekt