Benutzungs-ABC

Abschlussarbeiten (Online)

Die auf dem Dokumentenserver der Filmuniversität gespeicherten und via Katalog zugänglichen elektronischen Abschlußarbeiten dienen ausschliesslich wissenschaftlichen und persönlichen Informationen. Eine kommerzielle Nutzung ist ausgeschlossen. Verantwortlich für den Inhalt der Dokumente sind die Autorinnen und Autoren. Die öffentlich zugänglichen Dokumente (einschliesslich damit zusammenhängender Daten) sind urheberrechtlich gemäss Urheberrechtsgesetz geschützt. Der Benutzer ist für die Einhaltung der Vorschriften verantwortlich. Insbesondere gilt: Vervielfältigungen aller Art dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden. Die Herstellung und Verbreitung weiterer Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Die Filmuniversität übernimmt keine Gewähr für Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der publizierten Inhalte. Sie übernimmt keine Haftung für Schäden, welche sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben.

Online-Dissertationen

An der Filmuniversität erarbeitete Dissertationen können auch in digitaler Fassung veröffentlicht werden. Die Ablieferung der elektronischen Version einer Dissertation, deren Dateiformat und Datenträger mit der Universitätsbibliothek abzustimmen sind, sowie nur vier gedruckte Exemplare erfüllen die Pflicht zur Veröffentlichung und Verbreitung der Dissertation.

Informationen zum Abgabeverfahren entnehmen Sie bitte dem Merkblatt digitale Dissertation.

Beachten Sie bitte auch die einzureichenden Formulare:

Weiterführende Links: 

Anmeldung

Zur Entleihung von Medien ist eine Anmeldung erforderlich. Dazu muß ein Antrag ausgefüllt werden. Die Anmeldung wird unter Vorlage des gültigen Personalausweises, Reisepasses oder Studentenausweises an der Ausleihtheke durchgeführt. Es ist ein Wohnsitz aus der Region Berlin-Brandenburg nachzuweisen. Von Zahlung der Benutzungsgebühr befreit sind folgende Gruppen: Filmuniversität-Angehörige, sonstige Studenten, Mitarbeiter wissenschaftlicher Institutionen, Schüler, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.
Bitte teilen Sie eine Änderung der Anschrift und Email-Adresse sofort der Bibliothek mit. Die Anmeldung gilt zunächst 1 Jahr und kann bei Bedarf verlängert werden.

Anschaffungsvorschläge

Vorschläge für Anschaffungen können in den jeweiligen Abteilungen geäußert werden. Buchwünsche richten Sie bitte an Frau Otto k.otto [at] filmuniversitaet.de . Für DVDs und Blu-Rays gibt es ein Anschaffungsformular.

Auskunft

Die Sachauskunft befindet sich auf der Galerie.

Ausleihe

Bücher können grundsätzlich ausgeliehen werden, sofern sie nicht explizit davon ausgenommen sind (siehe Bibliothekskatalog). AV-Medien (Videos, DVDs, CDs etc.) werden nur an Filmuniverstität-Angehörige ausgeliehen. Videomitschnitte werden nur an Lehrpersonal der Filmuniversität ausgeliehen. Bitte achten Sie selbst beim Empfang auf Vollständigkeit und Beschädigungen.

Ausleihkonto

Ihr Ausleihkonto können Sie über den Bibliothekskatalog einsehen ("Anmelden").

Benutzungsordnung

Folgende Benutzungsordnung bildet die rechtliche Grundlage für die Bibliotheksbenutzung und wird von Ihnen durch die Anmeldung anerkannt.

Benutzungsordnung

1. Benutzungsberechtigung/ Anmeldung:

  • Benutzungsberechtigt sind alle HFF-Angehörigen und die wissenschaftliche Öffentlichkeit. 
  • Alle Studierenden der HFF werden zu Studienbeginn in die Bibliotheksbenutzung eingewiesen und regelmäßig geschult.
  • Die Benutzungsberechtigten erkennen mit ihrer Unterschrift die Benutzungsordnung an. Zur Exmatrikulation ist ein Entlastungsbescheid der Hochschulbibliothek/Mediathek nötig.

2. Ausleihe und Ausleihbeschränkungen:

  • Die normale Leihfrist für Medien kann verkürzt werden, und bei den Lehrenden auf Antrag mit einer verlängerten Leihfrist versehen werden.
  • Die normale Leihfrist beträgt für Bücher 4 Wochen und für AV-Medien 1 Woche. Für Lehrende beträgt die Leihfrist für AV-Medien 2 Wochen. 
  • Ausgeliehene Medien können vorbestellt werden. Die Hochschulbibliothek/Mediathek kann die Vorlage eines Mediums vor Erteilung einer Verlängerung fordern.
  • Ausschließlich zur Benutzung in den Bibliotheksräumen stehen zur Verfügung:
    • Lesesaalbestände, Handapparate, Zeitschriften, die Pressedokumentation und Magazinbestände.
  • Die Magazinbestände können sich die Benutzungsberechtigten mit Hilfe des Kataloges anfordern.
  • Die Medienausleihe wird auf 20 AV-Medieneinheiten und 30 Bücher begrenzt, es sei denn zu einer Prüfung liegt die Bescheinigung einer Lehrkraft vor.
  • Die Entscheidung über die Beschränkung der Benutzung aller Medien trifft die Leitung der Hochschulbibliothek/Mediathek.
  • Für eventuelle Schäden, die durch die HFF-Medien entstehen, übernimmt die Bibliothek keine Haftung.

3. AV-Medien: 

  • AV-Medien sind nur an Hochschulangehörige der HFF entleihbar. Für externe Benutzungsberechtigte werden AV-Medien nur mit nachgewiesenem wissenschaftlichen Forschungszweck vor Ort zur Verfügung gestellt.
  • Videos und CDs dürfen nicht öffentlich abgespielt werden. Fernsehmitschnitte sind ausschließlich für den hochschulinternen Gebrauch der Lehrenden der HFF bestimmt.

4. Mahngebühren:

  • Die Festlegungen der Mahngebühren sind in der Gebührensatzung der Hochschulbibliothek/Mediathek geregelt.

5. Schadenspflicht:

  • Zur Sicherung der Bestände ist die Hochschulbibliothek/Mediathek berechtigt, Personen beim Betreten und Verlassen der Hochschulbibliothek/Mediathek auf mitgeführte Medien zu kontrollieren.
  • Bei Benutzung der Leseräume sind Mäntel und Taschen in die Garderobenschränke zu verschließen. Für den Garderobenschlüssel haftet die jeweilige Person.
  • Bei Beschädigung oder Verlust von Medien haftet die betreffende Person. Die Form der Ersatzpflicht steht im Ermessen der Leitung der Hochschulbibliothek/Mediathek.

6. Benutzungsausschluss:

  • Die Leitung der Hochschulbibliothek/Mediathek ist berechtigt, Personen, die gegen die Benutzungsordnung verstoßen, von der Benutzung auszuschließen. Die Präsidentin oder der Präsident und die betreffende Person werden davon in Kenntnis gesetzt.

Bibliotheksordnung

Die Bibliotheksordnung definiert u.a. den Auftrag der Bibliothek.

Bibliotheksordnung der Hochschulbibliothek/Mediathek  der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF(vom 09.01.1995 in der Fassung der 3. Änderungssatzung vom 14.10.2009 (enthält Benutzungsordnung)

Der Senat der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg hat aufgrund des § 68 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Brandenburg - Brandenburgisches Hochschulgesetz (BbgHG) vom 18.12.2008 (GVBl. I, S. 318) die folgende Änderungssatzung erlassen:

§ 1 Aufgaben und Struktur

  • (1) Die Hochschulbibliothek/Mediathek als zentrale wissenschaftliche Einrichtung hat die Aufgabe, Literatur und andere Informationsmittel für Lehre, Studium und Forschung zu sammeln, zu erschließen und für die Benutzung bereitzustellen.
  • (2) Darüber hinaus nimmt die Hochschulbibliothek/Mediathek Aufgaben der regionalen und überregionalen wissenschaftlichen Literaturversorgung wahr. Sie unterstützt dabei im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Aufgaben der Hochschule gegenüber der Öffentlichkeit und gegenüber Kooperationspartnern.
  • (3) Das Hochschulbibliothekssystem gliedert sich in Hochschulbibliothek/Mediathek, Studien-Videothek, das Zeitungsausschnittarchiv und das Filmarchiv (AV-Medienarchiv).

§ 2 Leitung der Bibliothek

  • (1) Die Leitung der Hochschulbibliothek/Mediathek ist in der Wahrnehmung der Aufgaben der Präsidentin oder dem Präsidenten und dem Senat verantwortlich. Sie berät die Hochschulleitung und den Senat in allen bibliothekarischen Fragen und ist bei entsprechenden Beratungen zu hören.
  • (2) Die Leitung der Hochschulbibliothek/Mediathek ist für die ordnungsmäßige Verwendung aller der ihr zugewiesenen Sachmittel verantwortlich.
  • (3) Die Leitung der Hochschulbibliothek/Mediathek hat die Einhaltung der Benutzungsordnung der Hochschulbibliothek/Mediathek sicherzustellen.
  • (4) Die Hochschulbibliothek/Mediathek wird nach bibliotheksfachlichen Gesichtspunkten geleitet und arbeitet nach wirtschaftlichen und benutzungsfreundlichen Verfahren.

§ 3 Bibliothekskommission

  • (1) Der Senat bildet eine Bibliothekskommission, die in grundsätzlichen Fragen, insbesondere des Haushalts, der Benutzungsordnung und grundlegenden Erwerbungsfragen berät und Entscheidungen vorbereitet.
  • (2) Die Leitung der Hochschulbibliothek/Mediathek gehört der Bibliothekskommission mit beratender Stimme an und hat das Recht, zu allen Beschlüssen der Bibliothekskommission eine bibliotheksfachliche Stellungnahme abzugeben.
  • (3) Der Bibliothekskommission gehören an:
    • vier Vertreterinnen und Vertreter der Gruppe der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer;
    • zwei Vertreterinnen und Vertreter der Gruppe der akademischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter;
    • zwei Studierende und
    • eine sonstige Mitarbeiterin oder ein sonstiger Mitarbeiter.

§ 4 Zusammenwirken zwischen Hochschulbibliothek/Mediathek und Hochschulangehörigen 

  • (1) Alle Hochschulangehörigen haben das Recht, Vorschläge zum Aufbau des Bibliotheksbestandes im Rahmen der Mittel zu machen. Die Mitglieder des Lehrkörpers sind zur Mitwirkung am Bestandsaufbau angehalten.
  • (2) Mittel, die in Berufungsvereinbarungen für Medienbeschaffungen zugesagt werden, sind von der Hochschulbibliothek/Mediathek haushaltsgemäß zu bewirtschaften. Die Hochschulbibliothek/Mediathek erwirbt die Medien, die von den Berufenen vorgeschlagen werden und nimmt sie in den Bestand auf.

§ 5 Benutzung

  • (1) Der Senat erlässt eine Benutzungsordnung.
  • (2) Diese Ordnung regelt neben den allgemeinen Benutzungsmodalitäten (z. B. Ausleihfristen) insbesondere die Sonderfälle der Benutzung.

§ 6 Inkrafttreten

  • Diese Ordnung tritt am Tag nach der Veröffentlichung in der Amtlichen Bekanntmachung in Kraft.

Anlage zur Bibliotheksordnung: Benutzungsordnung

1. Benutzungsberechtigung/ Anmeldung 

  • Benutzungsberechtigt sind alle HFF-Angehörigen und die wissenschaftliche Öffentlichkeit. 
  • Alle Studierenden der HFF werden zu Studienbeginn in die Bibliotheksbenutzung eingewiesen und regelmäßig geschult.
  • Die Benutzungsberechtigten erkennen mit ihrer Unterschrift die Benutzungsordnung an. Zur Exmatrikulation ist ein Entlastungsbescheid der Hochschulbibliothek/Mediathek nötig.

2. Ausleihe und Ausleihbeschränkungen

  • Die normale Leihfrist für Medien kann verkürzt werden, und bei den Lehrenden auf Antrag mit einer verlängerten Leihfrist versehen werden.
  • Die normale Leihfrist beträgt für Bücher 4 Wochen und für AV-Medien 1 Woche. Für Lehrende beträgt die Leihfrist für AV-Medien 2 Wochen. 
  • Ausgeliehene Medien können vorbestellt werden. Die Hochschulbibliothek/Mediathek kann die Vorlage eines Mediums vor Erteilung einer Verlängerung fordern.
  • Ausschließlich zur Benutzung in den Bibliotheksräumen stehen zur Verfügung:
  • Lesesaalbestände, Handapparate, Zeitschriften, die Pressedokumentation und Magazinbestände.
  • Die Magazinbestände können sich die Benutzungsberechtigten mit Hilfe des Kataloges anfordern.
  • Die Medienausleihe wird auf 20 AV-Medieneinheiten und 30 Bücher begrenzt, es sei denn zu einer Prüfung liegt die Bescheinigung einer Lehrkraft vor.
  • Die Entscheidung über die Beschränkung der Benutzung aller Medien trifft die Leitung der Hochschulbibliothek/Mediathek.
  • Für eventuelle Schäden, die durch die HFF-Medien entstehen, übernimmt die Bibliothek keine Haftung.

3. AV-Medien

  • AV-Medien sind nur an Hochschulangehörige der HFF entleihbar. Für externe Benutzungsberechtigte werden AV-Medien nur mit nachgewiesenem wissenschaftlichen Forschungszweck vor Ort zur Verfügung gestellt.
  • Videos und CDs dürfen nicht öffentlich abgespielt werden. Fernsehmitschnitte sind ausschließlich für den hochschulinternen Gebrauch der Lehrenden der HFF bestimmt.

4. Mahngebühren 

  • Die Festlegungen der Mahngebühren sind in der Gebührensatzung der Hochschulbibliothek/Mediathek geregelt.

5. Schadenspflicht

  • Zur Sicherung der Bestände ist die Hochschulbibliothek/Mediathek berechtigt, Personen beim Betreten und Verlassen der Hochschulbibliothek/Mediathek auf mitgeführte Medien zu kontrollieren.
  • Bei Benutzung der Leseräume sind Mäntel und Taschen in die Garderobenschränke zu verschließen. Für den Garderobenschlüssel haftet die jeweilige Person.
  • Bei Beschädigung oder Verlust von Medien haftet die betreffende Person. Die Form der Ersatzpflicht steht im Ermessen der Leitung der Hochschulbibliothek/Mediathek.

6. Benutzungsausschluss

  • Die Leitung der Hochschulbibliothek/Mediathek ist berechtigt, Personen, die gegen die Benutzungsordnung verstoßen, von der Benutzung auszuschließen. Die Präsidentin oder der Präsident und die betreffende Person werden davon in Kenntnis gesetzt.

Dissertation

siehe Abschlußarbeiten (Online)

Fachinformation

Im Bereich Fachinformation  finden Sie Links, Volltexte, elektronische Zeitschriften und Datenbank speziell zur Film- und Medienwissenschaft.

Fernleihe

Die Universitätsbibliothek der Filmuniversität nimmt am Leihverkehr der Bibliotheken teil, d.h. Hochschulangehörige können Bücher und Zeitschriftenaufsätze per Fernleihe bestellen. Umgekehrt können externe Interessenten Bücher und Zeitschrifenaufsätze der Filmuniversität über ihre lokale Bbibliothek bestellen. Ausgenommen hiervon sind AV-Medien. Ansprechpartnerin ist Frau Otto. Bitte beachten Sie diese Anleitung.

Gebühren

Bei Überschreiten der Leihfrist werden grundsätzlich Mahngebühren fällig. Eine vorherige Benachrichtung von Seiten der Bibliothek ist dazu nicht erforderlich. Insbesondere der Versand der Erinnerungs- und Mahnmails ist nur ein optionaler Service. Er entbindet nicht von der Pflicht, die Leihfrist der entliehenen Medien zu überwachen. Sollten Sie einmal keine Erinnerungsmail erhalten haben, begründet dies kein Recht auf Erlass von ggf. anfallenden Mahngebühren. Die Mahngebühren betragen nach der Gebührensatzung pro Medium bei einer Überziehung:

  • bis zu 7 Kalendertagen 0,50 €
  • bis zu 14 Kalendertagen 2,00 €
  • je weitere 7 Kalendertage 2,50 €

Die Begleichung der Gebühren erfolgt normalerweise bar an der Ausleihtheke. Sie kann bei größeren Beträgen (mind. 5 EUR) aber auch per Banküberweisung vorgenommen werden. Bitte beachten Sie, daß die Bearbeitung einige Tage in Anspruch nehmen kann.

Kontoinhaber: Landeshauptkasse Potsdam
IBAN: DE 1430 0500 0071 1040 2851
BIC: WELADEDDXXX
Helaba Landesbank Hessen-Thüringen
Verwendungszweck: 1306600000480, Ihr Name (z.B. Mustermann, Erika)
 

Gebührensatzung

Gebührensatzung für die Hochschulbibliothek/Mediathek der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Potsdam-Babelsberg vom 09.07.2001, geändert durch Satzung vom 24.01.2005 und vom 21.01.2010

Der Senat der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg hat aufgrund der § 68 in Verbindung mit § 62 Abs. 2 Nr. 2 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Brandenburg - Brandenburgisches Hochschulgesetz (BbgHG) vom 18.12.2008 (GVBl. I, S. 318) die folgende Änderungssatzung erlassen*:

§ 1 Geltungsbereich

  • Gebühren nach dieser Satzung werden erhoben von der Hochschulbibliothek/Mediathek der HFF.

§ 2 Benutzung

  • (1) Die Benutzung der Hochschulbibliothek/Mediathek ist für Mitglieder öffentlicher Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen gebührenfrei. Ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Doktorandinnen und Doktoranden und Alumni können mit gebührenfreier Anmeldung Bücher ausleihen und alle anderen Bibliotheksangebote vor Ort nutzen. Mahngebühren sind davon ausgenommen. Sonstige Personen, die nicht Mitglieder öffentlicher Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen sind, zahlen jährlich 15,00 € oder eine Wochengebühr (5 Arbeitstage) von 5,00 € für die Präsenznutzung der Dienstleistungen der Hochschulbibliothek/Mediathek. Juristische Personen zahlen jährlich 51,00 €.
  • (2) Für Sonderleistungen und bei Verzug der Rückgabe von Bibliotheksgut werden Gebühren nach Maßgabe dieser Rahmensatzung erhoben. Gebühren sind sofort fällig. Die Hochschulbibliothek/Mediathek kann Vorauszahlung verlangen. Sie erteilt auf Wunsch eine Quittung über entrichtete Gebühren.
  • (3) Darüber hinaus kann die Hochschulbibliothek/Mediathek Aufwendungsersatz erheben.
  • (4) Die bei der Beitreibung von Gebühren zusätzlich entstehenden Verwaltungsgebühren richten sich nach den jeweils geltenden Regelungen des Verwaltungsvollstreckungsgesetzes des Landes Brandenburg und der dazu ergangenen Verwaltungskostenordnung.

§ 3 Vorbestellungen

  • Für Vorbestellungen wird eine Gebühr von 0,70 € berechnet. Von Lehrenden wird diese Gebühr nicht erhoben.

§ 4 Überschreitung der Leihfrist

  • (1) Bei Überschreitung der Leihfrist fallen, ohne dass es der Erinnerung durch die Hochschulbibliothek/Mediathek bedarf, Säumnisgebühren an.
  • (2) Die Säumnisgebühren betragen je Medieneinheit bis zu 7 Kalendertagen 0,50 €, bis zu 14 Kalendertagen 2,00 €, je weitere 7 Kalendertage jeweils 2,50 €.
  • (3) Für kurzfristig, über Nacht oder über das Wochenende entliehene Medieneinheiten beträgt die Säumnisgebühr je Medieneinheit und je begonnenem Öffnungstag ab dem vereinbarten Rückgabetermin 0,50 €.

§ 5 Reproduktionsarbeiten

  • Für die Ausführung von Foto- und Reproduktionsarbeiten werden Gebühren je Aufnahme, Blatt oder Kopie erhoben, deren Höhe durch Aushang bekannt gegeben wird. Am Reader-Printer kostet ein Ausdruck 0,20 € (siehe Anlage Kostentabelle).

§ 6 Bestellungen im Leihverkehr

  • (1) Für Bestellungen im deutschen Leihverkehr wird eine Schutzgebühr von 1,50 € pro Leihschein erhoben. Bei Bestellungen im internationalen Leihverkehr wird eine Schutzgebühr von 8,00 € pro Leihschein erhoben.
  • (2) Außergewöhnliche Kosten die unter Zustimmung  der Benutzerin oder des Benutzers anfallen, werden ihr oder ihm in Rechnung gestellt. Darüber hinaus trägt die Benutzerin oder der Benutzer die Portokosten einer Benachrichtigung.
  • (3) Kosten und Gebühren, die von der gebenden Bibliothek erhoben werden, sowie solche, die durch besondere Versendungsformen oder Wertversicherungen entstehen, sind von der Benutzerin oder vom Benutzer zu erstatten.

§ 7 Wiederbeschaffung

  • (1) Wer eine Medieneinheit  beschädigt, verliert oder nicht  zurück gibt, bekommt  die Kosten der Ersatzbeschaffung des Originals oder - falls die Medieneinheit nicht mehr beschafft werden kann - die Kosten in Höhe des festgestellten Werts in Rechnung gestellt.
  • (2) Zusätzlich wird eine Pauschale von 10,00 € je Medieneinheit für den besonderen Verwaltungsaufwand berechnet. Diese Pauschale wird auch bei späterer Zurückgabe des Bibliotheksguts nicht zurückerstattet.

§ 8 Verlust oder Beschädigung eines Datenträgers

  • (1) Für die Neuerstellung eines beschädigten Datenträgers wird eine Bearbeitungsgebühr von 2,50 € erhoben.
  • (2) Für die Ausfertigung eines Ersatzbenutzerausweises wird eine Gebühr von 5,00 € erhoben.

§ 9 Besondere Nutzungsrechte

  • Für die Einräumung des Rechtes, Reproduktionen von seltenem Bibliotheksgut für gewerbliche Zwecke zu nutzen, bedarf es einer besonderen Vereinbarung, in der auch die Höhe der Gegenleistung bestimmt wird. Daneben hat die Nutzerin oder der Nutzer ein Belegexemplar unverzüglich nach Erscheinen unentgeltlich an die Bibliothek abzuliefern. Die Gebühr mindert sich um den Ladenpreis von weiteren Belegexemplaren, die die Nutzerin oder der Nutzer der Hochschulbibliothek/Mediathek auf deren Anforderung überlässt.

§ 10 Schriftliche Auskünfte

  • Für die Erteilung von schriftlichen Auskünften, die einen Arbeitsaufwand von mehr als 30 Minuten erfordern, wird eine Gebühr von 20,00 € je angefangener Arbeitsstunde erhoben.

§ 11 Literaturrecherche

  • (1) Die Recherche in CD-ROM-Datenbanken, der Zeitschriftendatenbank bzw. im OPAC ist gebührenfrei.
  • (2) Für kostenpflichtige Online-Recherchen in externen Informations-, Fakten- und Volltextdatenbanken werden folgende Entgelte erhoben:
    • zu einer Fragestellung in bis zu 2 Datenbanken 
    • und Ausgabe von bis zu 30 Dokumenten 10,00 €
    • je weitere Datenbank 5,00 €
    • je Ausgabe von weiteren höchstens 30 Dokumenten 10,00 €
    • Profildienste je Halbjahr und Datenbank 75,00 €.
  • (3) Wer nicht einer Hochschule des Landes Brandenburg angehört, hat für die Nutzung der Hochschulbibliothek/Mediathek außerdem eine Bearbeitungspauschale von 50,00 € zu erstatten.
  • (4) Falls die Informationsvermittlung nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit Forschungs-, Lehr- oder Studienaufgaben steht, sind Hochschulangehörigen die vollen Kosten der Datenbanknutzung in Rechnung zu stellen.
  • (5) Sind die Mittel, die der Hochschulbibliothek/Mediathek für Fachinformation zur Verfügung gestellt wurden, erschöpft, werden kostendeckende Gebühren erhoben.

§ 12 Stundung, Niederschlagung und Erlass von Gebühren und Kosten

  • (1) Gebühren und Kosten können unter Beachtung der Vorschriften des § 59 LHO gestundet, niedergeschlagen oder erlassen werden.
  • (2) Aus Gründen der Billigkeit, insbesondere zur Vermeidung sozialer Härten, kann im Einzelfall Gebührenbefreiung gewährt werden.

§ 13 Inkrafttreten

  • Diese Satzung tritt am Tage nach ihrer Veröffentlichung in den Amtlichen Bekanntmachungen der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Potsdam-Babelsberg in Kraft.

Handy-Ladestation

Auf der Ausleihtheke steht jetzt eine Ladestation mit 3 abschließbaren Fächern zur Verfügung. Gegen Pfand bekommt man einen Schlüssel und kann dann sein IPhone oder Smartphone mit Micro-USB- oder -USB-C-Anschluß kostenlos aufladen. Die Nutzung geschieht auf eigene Gefahr.

Internet

Im Lesesaal-Pavillion befinden sich (nur für Filmuniversität-Angehörige) 6 PCs zur Internetnutzung und Textverarbeitung, außerdem ein Drucker und ein A4-Scanner. WLAN ist im Rahmen von eduroam nutzbar.

Katalog

Alle Medien sind EDV-mäßig erfaßt und über Computer suchbar. An den Rechercheterminals finden Sie alle für eine Bestellung nötigen Informationen. Weiterhin können Sie Ihr Ausleihkonto einsehen und Vorbestellungen vornehmen. Bei Fragen bezüglich der Computerbedienung wenden Sie sich bitte an das Personal im Ausleihbereich.

Kopierer

Im Ausleih- und Lesebereich  stehen 2, in der Pressedokumentation 1 Kopierer für A4- und A3-Kopien zur Verfügung. Eine A4-Kopie kostet 0,05 €, eine A3-Kopie 0,10 €. Die Kopierer im Lesebereich werden auf Wunsch an der Ausleihteke gegen Hinterlegung eines Ausweises als Pfand freigeschaltet. Der Ausweis wird nach Bezahlung wieder ausgehändigt. Bitte lassen Sie den für Sie freigeschalteten Kopierer nie unbeaufsichtigt, da Sie dann auch ggf. für die zwischenzeitliche Nutzung durch andere haften.

Kurzausleihe

In begründeten Einzelfällen ist bis zum nächsten Tag oder über das Wochenende Ausleihe von gesperrten Medien möglich. Die Genehmigung ist bei der Sachauskunft einzuholen.

Leihfrist

Die Leihfrist beträgt in der Regel 4 Wochen, bei AV-Medien (Videos, DVDs, CDs etc.) 7 Tage.

Literaturverwaltungsprogramm

Zotero ist ein freies, quelloffenes Literaturverwaltungsprogramm zum Sammeln, Verwalten und Zitieren unterschiedlicher Online- und Offline-Quellen. Zotero unterstützt die Bearbeitung von bibliografischen Angaben und Literaturlisten, besonders in wissenschaftlichen Publikationen.

Um Zotero mit dem OPAC der Filmuni zu nutzen, müssen Sie die angepassten Dateien Library Catalog (Aleph).js und MAB2.js in das Verzeichnis c:\Users\<Ihr Login-Name>\Zotero\translators kopieren (Die Datei Library_Catalog__Aleph_.js muss in noch Library Catalog (Aleph).js umbenannt werden!)

Medienrückgabebox

Die Medienrückgabebox dient der Rückgabe ausgeliehener Medien außerhalb der Öffnungszeiten. Sie befindet sich gegenüber der Pförtnerloge am Haupteingang. Bitte beachten Sie:

  • Medien nur während der Schließzeiten einwerfen
  • nur Medien der Universitätsbibliothek einwerfen
  • Medien unverpackt mit dem Rücken zuerst und einzeln nacheinander einlegen
  • Achten Sie auf die Vollständigkeit jedes Mediums
  • Großformatige Medien passen nicht in den Einwurf. Bitte beim Pförtner abgeben
  • Der Inhalt der Rückgabebox wird morgens vor Öffnung zurückgebucht. Dieser Termin gilt als Rückgabezeitpunkt, nicht der Zeitpunkt des Einwurfs.
  • Wenn die Box voll ist, dürfen keine Medien mehr eingeworfen werden. Bitte geben Sie sie dann beim Pförtner ab.
  • Bücher, die Sie über die Fernleihe aus anderen Bibliotheken erhalten haben, geben Sie bitte in der Fernleihstelle zurück.

Microfilmscanner

Im Lesesaal steht ein Scanner zum Sichten der Mikrofilme bereit. Es können kostenlos Auszüge auf USB-Stick abgespeichert werden.

Neuerwerbungsliste

Zur Information über die neu angeschafften Medien gibt die Bibliothek monatlich eine Liste heraus. Die Neuerwerbungsliste als PDF-Datei wird Ihnen automatisch zum Monatsbeginn zugesendet, wenn Sie sich in unseren Verteiler aufnehmen lassen. Dazu senden Sie eine Mail an den Listenserver des DFN-Vereins listserv@listserv.dfn.de mit dem Mailtext (der Betreff ist gleichgültig): subscribe filmuni-bibliothek-newsletter. Sie erhalten daraufhin eine Mail, in der Sie auf einen Bestätigungslink klicken müssen. Danach wird Ihre Aufnahme in den Verteiler bestätigt. Sollten Sie sich später wieder austragen wollen, senden Sie eine Mail mit dem Mailtext (der Betreff ist gleichgültig): unsubscribe filmuni-bibliothek-newsletter

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten finden Sie auf der Startseite des Bibliotheksbereichs.

Online-Katalog

siehe Katalog

Pressedokumentation

Sie befindet sich auf der Galerie (Raum 1026 und 1027). Sie finden hier eine umfangreiche Sammlung von Zeitungsausschnitten aus der deutschsprachigen Tagespresse (ca. 4 Millionen Artikel) zu den Bereichen Film, Fernsehen und Neue Medien, z.B. Film- und Fernsehkritiken, biografische Dossiers und film- und medienrelevante Sachartikel.

Sachauskunft

Sie befindet sich auf der Galerie.

Scanner

Auf der oberen Ebene steht Ihnen ein Buchscanner zur Verfügung. Im Vergleich zu einem klassischen Kopierer bringt das Gerät viele Vorteile mit sich: So werden nicht nur die Medien der Bibliothek beim Scannen weniger belastet, auch die Umwelt profitiert durch den wegfallenden Papier- und Tonerverbrauch. Die Benutzung des Gerätes ist kostenlos. Um die erstellten Scans speichern zu können, ist ein USB-Stick mitzubringen.

Semesterapparate

Die Semesterapparate-Datenbank zeigt, nach Dozenten sortiert, die bereitgehaltenen Materialien (Bücher, DVDs, Online-Dokumente) zu deren Kursen an.

Systematik

  1. Liste aller Schlagworte (systematisch)
  2. Liste der Signaturengruppen:
AFilmwissenschaft / Spielfilm
BDokumentarfilm
CFilm-, Fernseh- und Mediengeschichte
DBiografien
EKommunikationswissenschaft, -forschung
FAnimationsfilm
GProduktion, Verleih, Lichtspielwesen, Recht
HFernsehwissenschaft
IGesellschaftswissenschaften
JHoch- und Fachschulschriften zur Film-, Fernseh- und Medienwissenschaft
KÄsthetik
LKunstwissenschaft und -geschichte
MTheaterwissenschaft
NLiteratur- und Sprachwissenschaft
OMusikwissenschaft
PFotografie
QFilm-, Fernseh- und Videotechnik
RBibliografien
SBiografische Nachschlagewerke
TJahrbücher, Kataloge, Festivals, Adressbücher, Institutionen etc.
UEnzyklopädien, Lexika, Fachwörterbücher
VKaufvideos (VHS)
WUniversallexika, Sprachwörterbücher, Atlanten
VCAudio-CDs
VDDVDs
VKAudiokassetten
VFBBreitwandfilme 35mm*
VFDFilme im DVD-Format*
VFMFilme im Betaformat / Sendeband*
VFNNegative*
VFSFilme im Format 16mm*
VFTTonbänder*
VFVFilme im Format VHS*
VFX Filme im Beta-Format / Kinomischung*
VMVideomitschnitte (VHS)**
VRCD-ROMs, DVD-ROMs, Disketten
XDrehbücher
YTexte zu Filmen
ZZeitschriften
 *    nur im Filmarchiv
 **   nur für den Eigengebrauch der HFF

Urheberrecht

Bitte beachten Sie das Urheberrechtsgesetz. Speziell zum Urheberrecht in der Lehre haben wir eine Informationsseite zusammengestellt.

Verlängerung

Medien können verlängert werden, sofern sie nicht vorbestellt sind. Alle Medien müssen nach der 2. Verlängerung vorgelegt werden. Die Verlängerung kann persönlich, telefonisch (Tel.: 6202-401), per Fax (Tel. 6202-400), per E-Mail, aber auch über den Bibliothekskatalog unter "Anmelden" vorgenommen werden. 

Virtual Reality PC

Ein Gamer-PC mit Oculus Rift-Brille und Touch-Controllern steht für Ausflüge in die virtuelle Realität zur Verfügung.

Videoansicht

An mehreren Videosichtplätzen können VHS-Kassetten, DVDs und Blurays von jedermann vor Ort angesehen werden. Die 46"-Bildschirme ermöglichen auch das Anschauen von 3D-Filmen mit Shutter-Brillen. Ebenso ist die Nutzung von SmartTV-Funktionen möglich (Mediatheken, YouTube). Eine Reservierung ist zu empfehlen.

Vorbestellung

Verliehene Medien können mit Hilfe des Bibliothekskataloges und am Ausleihtresen vorbestellt werden. Nach Eintreffen des Mediums wird eine Benachrichtigung an Sie abgeschickt (per Postbrief oder E-mail). Damit wird eine Gebühr von 0,70 € fällig. Vorbestellte Medien liegen 1 Woche zur Abholung bereit.

Zeitschriften

Die Universitätsbibliothek bietet 86 laufende deutsche und ausländische Zeitschriften an. Zeitschriften werden nicht ausgeliehen.

Weitere Informationen über Zeitschriften

Zeitschriftenauswertung

Seit 1994 werden aus ca. 20 Filmzeitschriften Artikel im Online-Katalog erfasst. 

Zeitschriftenaufsatz-Auswertung:

  • Cargo (ZA 448)
  • Cinema (ZA 311)
  • epd-Film (ZB 175)
  • Frauen & Film (ZA 320)
  • Film Dienst (ZA 108)
  • Film quarterly (ZA 186)
  • Film & TV, Kameramann (ZA 376)
  • Filmblatt (ZA 387)
  • FKT (ZA 175)
  • Journal of popular film & television (ZB 28)
  • Kolik Film (ZA 265)
  • Medien concret (ZA 372)
  • Medien & Kommunikationswissenschaft (ZA 84)
  • Montage AV (ZA 326)
  • The Moving Image (ZA 450)
  • Navigationen (ZA 431)
  • Screen (ZA 378)
  • TV-Diskurs (ZB 367)
  • Zeitschrift für Medienwissenschaft ZFM (ZA 456)